Chinesischer Corona-Forscher kurz vor dem „Durchbruch“: Erschossen in den USA

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
China Forscher erschossen

Der Chinese Dr. Bing Liu soll das Opfer eines tödlichen Attentats in Pennsylvania geworden sein. Die US-Polizei sieht dabei aktuell keinen Hinweis, dass seine Forschung bzw. die Entdeckung, von der gesprochen wird, irgendeinen Zusammenhang zum Mord an dem Forscher habe. Dabei ist der Täter, der Chinese Hao Gu, offenbar zunächst in das Haus von Dr. Bing Liu eingedrungen, hat diesen erschossen und sich dann in seinem Auto selbst gerichtet haben.

Ursache: Privat

Der Tötung sei ein „langer Streit“ vorausgegangen, bei dem es um einen „intimen Partner“ gegangen sei, so die Polizei in einem Statement. Dr. Bing Liu arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der University of Pittsburgh School of Medicine. Die Universität verbreitete in dem Abschiedsstatement die Information, Bing sei kurz davor gewesen, „wichtige Erkenntnisse zum Verständnis der zellulären Mechanismen zu gewinnen, die der SARS-CoV-2-Infektion zugrunde liegen, und die zellulären Grundlagen der daraus folgenden Komplikationen“.

Die Nachricht davon, er habe kurz vor einem „Durchbruch“ gestanden, ist in diesem Zusammenhang zumindest brisant. Bis dato reine Spekulation ist es, dass möglicherweise doch ein Zusammenhang mit dem Virus existiert haben könne. Die zugrunde liegende Spekulation (!) geht davon aus, dass die Theorie des Virus als Bio-Waffe durchaus wahr sein könne. Dann jedoch wäre es von größerem Interesse, gerade diese Durchbrüche zu verhindern. Bis dato jedoch ist noch lange nicht nachweisbar, ob das Virus tatsächlich als Biowaffe künstlich gezüchtet worden ist. Hier lesen Sie mehr darüber.

Die Medien zitieren immer wieder, es gäbe nun Belege dafür, dass das Virus nicht künstlich erzeugt worden wäre, sondern allenfalls aus dem Labor in Wuhan entwichen wäre. Allerdings verweisen Kritiker wiederum darauf, dass auch diese Aussage erst nach und nach in den Katalog der Erklärungen aufgenommen wurde, nachdem genau dies über Wochen geleugnet und gar als Verschwörungstheorie verworfen worden ist.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Chinesischer Corona-Forscher kurz vor dem „Durchbruch“: Erschossen in den USA"

  1. Darüber muss lange und kontrovers diskutiert werden damit niemand auf den Gedanken kommen kann dass das Ziel längst öffentlich bekannt gemacht ist. Nämlich: Georgia Guidestones

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*