Chinesisches Militär übernimmt Kontrolle über Wuhan-Labor

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(4)

Was sich genau in China abspielt, kann niemand mit Sicherheit sagen. Denn so gut wie keine Nachrichten dringen nach Außen. Wer etwas in sozialen Medien durchsickern lässt, muss mit drastischen Strafen rechnen. Wie gefährlich das Virus tatsächlich ist, lässt sich ebenfalls nicht mit Sicherheit sagen. Angeblich sollen in China inzwischen über 1000 Menschen an dem Virus gestorben sein. Selbst wenn die Zahl stimmt, wäre sie dennoch verhältnismäßig niedrig angesichts der hohen Bevölkerungszahl in China. Das Virus soll vor allem älteren Männern mit Vorerkrankungen zusetzen. Bei einer „normalen“ Grippewelle sterben aber verhältnismäßig wesentlich mehr Menschen.

Warum also die drastischen Maßnahmen in China? Millionenstädte werden völlig abgeriegelt und im Internet haben sich Meldungen und Bilder verbreitet, die die Stadt Wuhan unter einer Smog-Glocke zeigen. Obwohl der Autoverkehr praktisch nicht mehr stattfindet, hängt über der Stadt eine starke Dunstglocke. Spekulationen darüber, dass die toten Coronavirus-Opfer verbrannt werden, machen die Runde. Sollten die Todesopfer tatsächlich verbrannt werden, müsste die Zahl der Toten um ein Vielfaches höher sein, als angegeben. Die Verbrennung von 1000 Toten kann kaum eine derartige Smog-Glocke verursachen.

Informationen eines Internet-Nutzers sollen durchgedrungen sein, die beschreiben, wie am Rande der Stadt massenhaft Leichen verbrannt werden. Die Zahl der Toten soll weitaus höher sein, als von Chinas Regierung bekannt gegeben. Luftmessungen sollen stark erhöhte Schwefeldioxid-Konzentrationen in der Umgebung von Wuhan gemessen haben. Für viele stellt dies einen weiteren Beweis für Massenverbrennungen von Opfern der Lungen-Seuche in der Stadt dar.

Spekulationen zufolge soll das Virus in einem Forschungslabor, das von Bill Gates und George Soros finanziert werden soll, als Biowaffe hergestellt worden sein. Beobachter sind der Ansicht, dass der Ausbruch des Virus einen gezielten Anschlag auf China darstellen soll. Die Spekulationen werden jetzt genährt, denn nun wurde gemeldet, dass das Bio-Forschungslabor der Hochsicherheitsstufe 4 vom chinesischen Militär kontrolliert wird. Die Generalmajorin Chen Wei, Chefexpertin in Sachen biologische Waffenverteidigung Chinas, hat die Kontrolle über das Labor, das mit Chinas heimlicher Entwicklung eines Biowaffenprogramms in Verbindung steht, übernommen. Dies berichten Chinas Staatsmedien.

Chen Wei soll in der Vergangenheit wichtige Beiträge im Kampf gegen SARS, Ebola und weitere Viruserkrankungen geliefert haben. Laut einem der seitens China-Medien zurzeit am häufigsten zitierten Forscher, Zhong Nanshan, werde sein Land das neue Coronavirus mit Hilfe von Chen Wei komplett besiegt. Was tatsächlich in China vor sich geht, ist vollkommen offen. Denkbar ist auch, dass eine umfassende „Säuberung“ von statten geht. China ist tief in Menschen-, Organ-, Sex-, Drogen- und Kinderhandel involviert. Im Internet wurden Bilder der zwei „Krankenhäuser“ veröffentlicht, die innerhalb von 10 Tagen errichtet wurden. Sie zeigten das Innere, welches mit seinen vergitterten „Einzelzimmern“ eher an Gefängniszellen mit Einzelhaft erinnert, als an ein Krankenhaus. Lesen Sie hier mehr zu den Hintergründen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare zu "Chinesisches Militär übernimmt Kontrolle über Wuhan-Labor"

  1. Alter, hier gehts ab!
    Wenn das stimmt, dann steht uns ein Krieg unmittelbar bevor. Und das Schlimme daran ist ich kann die Chinesen sogar verstehen.
    Solche Verbrecher die diesen Virus hergestellt werden gehören ausgelöscht. Und wenn die Amis dahinterstecken, dann haben die eben ihr Todesurteil unterzeichnet.

  2. Mal sehen, wann Jemand in der BRD diese Biowaffen auf uns herunterwirft, die werden dann weitflächig verteilt durch die neuen Energieerzeugungsschallwaffen:

    WINDRÄDER VERTEILEN CHEMIKALIEN 16.11.2016 (1.15)

    Die mittlerweile über 28.000 Windräder dienen eigentlich dem Zweck die Chemikalien und Pestizide die jeden Tag über unseren Köpfen versprüht werden zu verteilen.
    https://www.youtube.com/watch?v=OAoU2U3JcPE

  3. Sollten es nicht schon um die 200.000 Tote sein die der Virus verursacht hat???? Das würde auch erklären warum alles abgeschottet wird

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*