CO2-Steuer wird bald Realität

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(399)

Bereits 2015 sagte IWF Chefin Christine Lagarde bei einer Tagung, Regierungen sollten CO2-Steuern erheben, damit Geld in die Staatskassen fließe. Lagarde sagte damals wörtlich: „Die Steuer hat insbesondere den positiven Effekt, dass sie den Staaten, deren Haushaltslage durch die Finanzkrise angespannt ist, frisches Geld in die Kassen spült“. Viele hätten ihre finanziellen Rücklagen aufgebraucht, doch es bedürfe immer eines gewissen Puffers, um die nächste Finanzkrise zu bewältigen. In so einer Lage könnte eine CO² Steuer eine neue Einnahmequelle schaffen.

Die „Empfehlung“ Lagardes hat Gehör gefunden, denn seit ein paar Monaten werden die Forderungen nach einer CO2-Steuer immer lauter. Nicht nur die Grünen fordern die Einführung einer CO2-Steuer. Jetzt plädiert auch der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, für eine einheitliche CO2-Abgabe. Künftig müsse der Ausstoß von Kohlendioxid mit einer einheitlichen Abgabe belegt werden. Alle „relevanten Marktteilnehmer“ bekämen dasselbe Preissignal. Dann würde CO2 zugunsten des Klimaschutzes eingespart, wo es am schnellsten und einfachsten möglich ist, sagte Schmidt in einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“.

Das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung sei nicht ausreichend. Zudem gebe es hinsichtlich der Klimaschutzpolitik keine gemeinsame Zielsetzung und keinen „erkennbaren Willen der großen Koalition, bei den Mitteln ökonomisch effizient vorzugehen“. Ginge es nach Schmidt, würde die EU einen einheitlichen EU-Zertifikathandel für CO2 einführen: „Ein Mindestpreis auf CO2, der schrittweise steigt, würde den bestehenden Emissionshandel nach unten hin absichern. In allen anderen Wirtschaftsbereichen müssten Steuern und Abgaben so umgestaltet werden, dass ein gleiches Preissignal für alle Emissionen gelte. Wer also mehr CO2 ausstoße, der solle auch mehr bezahlen“, so Schmidt in der Wirtschaftswoche.

Die Weichen für die CO2-Steuer werden im Hintergrund bereits gestellt. Stellen Sie sich auf eine baldige Erhebung von CO2-Abgaben für all die Bereiche ein, in denen durch Verbrennung sogenannter fossiler Brennstoffe CO2 entsteht.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "CO2-Steuer wird bald Realität"

  1. Eurorettung, Griechenlandrettung, Klimarettung, Afrikarettung, Weltallrettung …
    Wir schaffen das!
    Rette sich wer kann vor diesen Rettern. Sie retten uns in Armut, Hunger, Gewalt.
    Die Geschichte zeigt: Das meiste Unglück haben diejenigen über die Welt gebracht, die die Welt retten und verbessern wollten.

  2. reiner tiroch | 5. März 2019 um 9:58 | Antworten

    und nebenbei Retten wir die Autoindustrie die uns laufend bescheißt mit erhöhten Co2 Werten wo nebenbei gesagt, auch die Verbrauchswerte beim Sprit um 2 ltr. pro 100 KM zu wenig angegeben werden, was artig unter den Tisch fällt. Dafür lässt man treudoof in Umfragen bestätigen, dass 65% der Deutschen nicht wollen, dass die Industrie für die Umrüstung zahlen soll, gell?
    Und weil die Grünen Bundesweit auf bestellte 25% gehoben werden, wählen weiterhin 95% der zufriedenen Deutschen die mächtigste Frau der Welt die uns vernichtet, gell?

  3. So ein Volk richtet sich selbst in den Abgrund, willfährige Politikmätressen der Wirtschafts- und Finanzelite! CO² ist ein Schutzgas der Atmosphäre! Es spielt überhaupt gar keine Rolle wie viel Dreck und CO² wir in die Atmosphäre blasen. Aus der vergangenen Erdgeschichte müsste eigentlich klar sein, dass es meistens durch massive Vulkanausbrüche und Naturkatastrophen (Erdbeben, Tsunamis, Feuersbrünste, Verwüstung durch Dürre) immer wieder zu Klimaveränderungen kam. Nicht anders herum.

    https://youtu.be/yxEt3Mc5ZUQ

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Verwüstungen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Erdbeben

    https://www.taschenhirn.de/geschichte/naturkatastrophen/

    Aber der deutsche Michel glaubt ja alles und macht jeden Schwachsinn mit (den ganzen linksgrünen und feministischen Schwachsinn: Ehe für Alle, Männer werden immer mehr zu Frauen und Frauen immer mehr zu Männern, Globalmigrationpakt (Massenhafte Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme), Abschaffung von Braunkohle und fossilen Brennstoffen, Abschaffung der Atomenergie sog. Energiewende, Abschaffung von Dieselfahrzeugen wg. sogenannter Feinstaubbelastung (dabei wird diese doch durch die Chemtrail sprühenden Flugzeuge verursacht)(auch können und werden heute gezielt durch HAARP Vulkane zum Ausbrechen gebracht und künstliche Erdbeben, Wirbelstürme erzeugt, ebenso Dürre- und Kälteperioden), solange er immer noch seine Rückzugs- oder Wohlfühloase hat! So einen Volk kann man nicht mehr helfen, fast 70 Jahre Volksverblödung haben ihr Übriges dazu getan. Ich war vor ein paar Tagen in Leipzig gewesen, ich weiß nicht – ich hatte echt den Eindruck gewonnen, nur noch von Instinkt gestörten Zombies umgeben zu sein. Man kennt kaum noch Zivilcourage oder Hilflichkeit und Respekt! Man kennt nur noch haben, haben, haben und kaufen, kaufen, kaufen, kaufen!!!!! Eine absolute Konsumsklavengesellschaft!

    Die Keimzelle der Gesellschaft, nämlich die Familie (Vater, Mutter, Kind) wird heute immer mehr zerstört, stattdessen lebt der sittliche und moralische Verfall immer mehr auf und ist absolut Salonfähig oder schon alltäglich geworden! Die westliche Gesellschaft ist am Ende!

  4. Allein die Autosteuer die zum Bau von Straßen gedacht war wird zweckentfremdet. Und jetzt diese CO2 Steuer zu erheben allein zum Füllen der Staatskassen sagt alles. Der Bürger wird systematisch zu Tode gesteuert bis er nicht mehr leben kann, das ist das Ziel. Da muss ich der Berliner Grünen doch Recht geben das Auto abzuschaffen. Dann kann man nicht mehr die Arbeit erreichen, spart Steuern und lebt vom Sozialamt, aber sorgenfrei und ruhig. Mal sehn, was dem Staat dann einfällt.

  5. Franz Josef Kostinek | 6. März 2019 um 9:46 | Antworten

    Nicht zu vergessen sei dass bei einem anstengendem Sport der CO2 – Ausstoß auch erhöht ist.

  6. Wird beim furzen eigentlich auch CO² ausgestoßen?

  7. Wer klug ist, läßt die Hand vom Wahlzettel!!

  8. Das Problem bei alle dem ist, dass die Deutschen Dummwähler immer noch ARD und ZDF schauen und auch noch glauben alles wäre gut und alles wird besser. Wie blöd muss man sein und sich jahrzente lang verarschen lassen. Wir müssen endlich die richtige Partei wählen damit dieses Chaos aufhört, oder wir ziehen alle nach Österreich und Ungarn, da wird wirklich alles besser gemacht.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*