Corona-Krise: Putin sendet „großes Hilfsflugzeug“ in die USA

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(3)

Medienberichten zufolge sollen die USA das Land mit der höchsten Zahl nachgewiesener Corona-Infizierter sein. Nachdem Russland bereits Italien im Kampf gegen „das Virus“ geholfen hat, bietet Präsident Putin dem US-Präsidenten nun ebenfalls seine Hilfe an. Putin hatte zunächst 9 Flugzeuge mit humanitärer Hilfe und Militärexperten nach Italien geschickt. Die Italiener schätzten die Geste Russland und empfingen das russische Militär mit Beifall. Einige Italiener verbrannten die EU-Fahne und hängten stattdessen italienische und russische Fahnen auf.

Wie Sputnik-News berichtet, ist bereits ein „sehr großes Flugzeug“ mit medizinischer Hilfe in die USA geschickt worden. Trump sagte auf einer Pressekonferenz: „Ich glaube, dass wir am Ende stärker sein werden. Wir haben vieles gelernt. Wir haben tolle Verhältnisse zu vielen Staaten. China hat uns was geschickt, das war toll. Russland hat uns ein sehr großes Flugzeug voll von medizinischem Zubehör geschickt, das war sehr nett.“

Zu den Einzelheiten äußerte sich Trump nicht. Am Montag hatte Trump sehr lange mit seinem russischen Amtskollegen Putin telefoniert. Trump sei sehr angenehm über das Hilfsangebot Putins gewesen, hieß es. Inzwischen sind auch die beiden US-Marine-Krankenhaus Schiffe USNS „Comfort“ und USNS „Mercy“ im Hafen von Los Angeles und in Manhattan eingetroffen. Die gigantischen Hospital Ships sollen im Kampf gegen „das Virus“ eingesetzt werden, denn in Manhattan und Los Angeles ist „das Virus“ in den USA offenbar am meisten verbreitet.

Im Kampf gegen „das Virus“, das sich weltweit ausgebreitet hat, hat nun auch Russland schärfere Gesetze beschlossen, um eine weitere Ausbreitung im Land zu bekämpfen. Am Montag verhängte Russland plötzlich strikte Ausgangsbeschränkungen und am Dienstag folgten bereits weitere Maßnahmen. Die Regierung unter Premierminister Mischustin entschied sich für die Verhängung des Ausnahmezustands. Außerdem wurden hohe Geld- und Haftstrafen wegen fahrlässiger Infektion von Mitmenschen angedroht.

Der Kampf gegen „das Virus“ geht nun – so scheint es – in eine entscheidende Phase. Präsident Trump hat die Ausgangsbeschränkungen bis zum 30.04.2020 verlängert, weitere Länder dürften bald nachziehen. Auf der ganzen Welt, so scheint es, haben die guten Kräfte ihren entschiedenen Kampf gegen „die Seuche“ angetreten. Hoffen wir für alle MENSCHEN, dass dieser Kampf siegreich sein wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Corona-Krise: Putin sendet „großes Hilfsflugzeug“ in die USA"

  1. Großes ist im Gange. Ich hoffe, daß unsere Heimat und unser Volk sehr bald wieder in Freiheit leben kann. Auch wenn ich fürchte, daß viele Deutsche gar nicht mehr wissen, was das eigentlich ist.

    Wie dem auch sei. Im spätestens mitte Mai wissen wir, ob wir recht hatten oder ob es doch nur ein hochgeschriebenes Virus war.

  2. Das ist eine sehr nette Geste von Russland, Präsident Putin. Die Menschen dort, die nicht voreingenommen sind, freuen sich natürlich darüber, und ich bin mir sicher, dass die USA, wenn Russland einmal ähnliche Probleme haben sollte, ebenso gerne aushelfen wird. Dass die USA angeblich nun die meisten Tote zu bezeichnen hat, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das wird wohl nur so gesagt, um seine Politik schlecht aussehen zu lassen. Die Wahrheit allerdings ist, dass er einer der ersten war, der die Grenzen zu China dicht machte. Während andere Länder lange zögerten. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass es noch Zeitungen wie Watergate.TV gibt, die noch wissen wie echter Journalismus auszusehen hat. Keine Hetze gegen irgendwem – sondern Tatsachen, Tatsachen!

  3. grüß euch,

    an den TATEN werdet IHR sie ERKENNEN.
    die WAHRHEIT siegt.
    WWG1WGA
    Q

  4. „DAS VIRUS“ muss ausgerottet werden und ich sehe es auch so, dass in Manhatten, Frankfurt am Main, London, Strassburg, Paris, Berlin, Brüssel und ähnlichen Region die durch diese Struktur erkennbar sind „DAS VIRUS“ extrem fest sitzt und mit harten und extremen Maßnahmen „DAS VIRUS“ bekämpft werden muss. Ich hoffe die russichen Helfer werden mit ihrer guten Ausbildung den USA helfen „DAS VIRUS“ sicher auf die grossen Sanitätsschiffen zu bringen und dort mit aller Macht „DAS VIRUS“ zu vernichten. Ich wünsche alle Menschen und den Kämpfern gegen „DAS VIRUS“ viel Erfolg und sollte man eine bescheidene Hilfe benötigen so würde ich gern helfen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*