Corona und die neue Weltordnung: Keine „Theorie“…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,20 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design

Die „Neue Weltordnung“ wird gern als verschwurbelte Theorie betrachtet, die sich einige Menschen auf die Fahnen geschrieben haben, um … ja, um was eigentlich? Viele Autoren haben in den vergangenen Jahren wiederholt auf die „Neue Weltordnung“ verwiesen, die in Hinterzimmern vorbereitet würde. Jetzt ist die Gelegenheit, um mit dem Corona-Virus vor Augen Allerlei dafür vorzubereiten, fasst etwa „Rubikon“ die bis dahin vergebliche Suche nach dem Vorwand zusammen. Ein Vorwand sei nun da.

„Soziale Distanzierung“: Das Dauerprojekt?

Eine der auffälligsten „Neuerungen“ der neuen Ordnung, die gerade vor unseren Augen und sogar mit unserem Zutun durchgesetzt wird, ist die „soziale Distanzierung“. Es geht um mehr als einfache Masken. Es geht beispielsweise um solche Instrumente wie den „COVI-PASS“, der kürzlich von „Circle Pass Enterprises“ ausgeliefert wurde – unter anderem auch an Italien, Portugal, Frankreich, Schweden, Spanien oder die USA. Dieser Pass ermögliche es, über eine technische Plattform und ein „Farbkastensystem“ kontinuierliche Tests anzuordnen, an einen Impftermin zu erinnern und auch die „soziale Distanzierung“ zu ermöglichen, hier also etwa die Quarantäne oder zumindest hinreichende Distanz. Eine neuartige Technologie in diesem Zusammenhang erlaube es, einen Code über das Smartphone „aus einer Entfernung von bis zu 100 Metern“ zu scannen.

Dies ist nur ein Instrument auf dem Weg zur – neuen – Überwachung und Steuerung. Das Corona-Virus hat zudem offensichtlich dazu geführt, endlich das Thema Bargeld-Verbot weiter voranzutreiben. Mit reiner Panikmache vor der angeblichen Schmierinfektion auf Geldscheinen wurden deutlich mehr Menschen als bislang in E-Zahlungssysteme getrieben. Direkte Kontrollen über das Smartphone, über das Impfverhalten und die Zahlungswege dürfte ein Teil auf dem Weg zu einer Neuen Weltordnung sein, die Kontrolle über das Internet und soziale Medien ein anderer. Der Kampf gegen „Hate Speech“ und „Fake News“ soll am besten der künstlichen Intelligenz überlassen werden, so will es unter anderem die „Weltgesundheitsorganisation“ WHO („Artificial intelligence cooperation to support the globale response to COVID-19“, so die Studie). Der Weg in eine neue Kontroll-Weltordnung scheint gefunden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

12 Kommentare zu "Corona und die neue Weltordnung: Keine „Theorie“…"

  1. Besonders interessant ist wenn ich in einem Lokalblatt die selben Worte lese wie in allen großen Zeitungen wie „krude Verschwörungstheorien“. Für mich ist damit bewiesen das wir in einer globalen Zensur der Mächtigen leben. Bill Gates sagte selbst, das er die ganze Welt impfen will und gleichzeitig dezimieren, jetzt wir dies von allen Medien als Lüge und Verleumdung dargestellt. Dabei ist alles nachlesbar. Also wird die Wahrheit unterdrückt und verheimlicht und die neue Sklaverei der Welt wird durchgeführt von der NWO.

  2. Sandra Markowitsch | 19. September 2020 um 10:14 | Antworten

    Das Spinnennetz ist viel größer als angenommen. Soros, Clintons, Bush, Obama, Rockefeller, Gates, viele Königshäuser und Regierungen weltweit sind ganz vorne mit dabei. Warum wird der Sumpf wenn schon nicht trockengelegt, so doch wenigstens mal journalistisch aufgedeckt? Was hat es auf sich mit dem Club of Rom, Club der 300, Bilderberger, UN, WHO, Vatikan, gewisse Freimaurerlogen (nebst Ritualen die jeden erpressbar machen),usw.,die Liste ist unendlich?! Jede „Verschwörungstheorie“ die elitärer seits wehement bestritten wird,ist wahr.
    Wer den Großen alles glaubt,bleibt immer klein. Wer steckt dahinter? Wem nützt es?
    Welchem Zweck dient es? Warum? Ich habe Fragen über Fragen.

    • Es gibt sicher eine geheime Direktive in der Presse, die Corona-Panik fortzusetzen und sich von Argumenten nicht beirren zu lassen.

      Mittransportiert ist damit die Angst vor Arbeitsplatzverlust. Und die Macht der Presse ist groß. Wer will schon wie Eva Herman durchs Fegefeuer gehen? Eva Herman konnte sich das finanziell leisten. Aber die meisten können das nicht.
      Praktisch hat der antike Ausspruch noch immer seine Gültigkeit: Wer als Herr zum Tyrannen geht, geht als Knecht fort.

  3. Solange ein verblödetes Volk nur der sie beherrschenden Klasse glaubt, können wir keine Änderung, geschweige Revolution erwarten

  4. „Der Weg in eine neue Kontroll-Weltordnung scheint gefunden“. Das glauben auch nur ein paar fremdgesteuerte und größenwahnsinnige sogenannte „Eliten“. Deren Plan kann und wird nicht aufgehen – WARUM? Wie lautet doch ein bekannter Spruch? „Willst du Gott zum Lachen bringen, dann mache einen Plan“. Der Vorsatz des wahren Gottes sind ganz anders aus – und damit haben diese sogenannten „Eliten“ absolut nichts zu tun. Und das ist nicht nur gut so, sondern alternativlos.

    • Nicht die Pläne der Menschen sind es, die sich verwirklichen, sondern der Wille Gottes. Pharao Ptahhotep, Altes Reich

      Wer Gott dem Allerhöchsten traut,
      Der hat auf keinen Sand gebaut. Georg Neumark

  5. Was die Meinungsfreiheit und die „freien“ Medien in der BRD angeht, wird heute in Russland objektiver und ausgewogener berichtet als bei uns. Die Kompetenz Putins im Vergleich zu „unseren“ Politikern ist wie der eines Erwachsenen zu einem Embryo.

  6. Die weltweite Diktatur des Geldes über die Menschen ist und bleibt ein Hirngespinst.

    Zwar werden vor aller Augen sichtbar Schritt für Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel gegangen. Doch ihr Ziel erreichen die Elten-Banden nicht. Sie werden scheitern, weil sie schlicht und einfach gegen alle Spielregeln der Natur handeln. Was soll bei solchem Tun denn heraus kommen als das große Scheitern?

    Scheitern werden auch alle diejenigen, die freiwillig und auch mit voraus eilendem Gehorsam sich den abartigen Unterdrückungsmaßnahmen der Möchtegernweltbeherrscher kritiklos unterordnen und wie „die Kleinen“, die weiland an der Rampe standen und Menschen „aussortierten“ (= in den Tod schickten) voll mitspielten. Diese Anpasser haben keine Bedeutung für die Neuordnung, die tatsächlich kommt, weil sie sich – vielleicht schneller als erwartet – durchsetzen wird. Also werden diejenigen, die heute den Maßnahmen-Terror mitmachen, morgen aussortiert. Ich wage sogar die Behauptung, die meisten von ihnen werden im Zuge des überfälligen Paradigmenwechsels sterben.

  7. Es ist für mich immer wieder beeindruckend, festzustellen, wie die Masse des Volkes manipuliert und hinters Licht geführt wird, ohne es überhaupt zu merken. Die Installierung der NWO wird zwar scheitern. Dass jedoch die Völker in demokratisch regierten Ländern gegen die rechtswidrigen Freiheitsbeschränkungen so wenig Widerstand leisten, ist als Phänomen zu bezeichnen. Nach dem Motto „spalte und herrsche“ ist ein Volk sehr lange effektiv zu unterjochen. Aber jedes Spiel hat auch ein Ende.

  8. DER KRUG GEHT SO LANGE ZUM BRUNNEN, BIS ER ZERBRICHT!!!

  9. Der Text oben ist gut weil er einige wichtige Fakten erwähnt. In Dänemark ist die Digitalisierung der Menschen schon speziell sehr weit fortgeschritten und die Bevölkerung dort seht das alles ganz gelassen und nützlich an. Eine Dänin hat mir gesagt, daß es in Dänemark sehr viel Freiheit gibt und daß sich dort von dieser Technologie niemand überwacht oder versklavt fühlt. Es war für mich erstaunlich, so etwas zu hören.

    Ich habe eine ganz andere Vorstellung von einem gesunden und natürlichen Leben.
    Ich bin Informatiker mit mehreren technischen Berufsausbildungen und Heilpraktiker.
    Mein Wissens-Horizont ist weit und nicht wie eine Lupe auf eine Winzigkeit ausgerichtet.

    Es ist interessant zu wissen, daß der einzelne Mensch ein mehr oder weniger ausgeprägtes Bewußtsein ausgebildet haben kann, daß die Masse einer Menschengruppe eher im Unbewussten oder Unterbewusstsein lebt. Das hat mehrere Gründe die viel mit der natürlichen Entwicklung des Menschen und der Menschheit zu tun hat. Wenn man die Menschen untereinander ständig spaltet, dann wird sich die Masse niemals aus diesem Unbewußtsein oder Unterbewußtsein herauslösen können und ein gemeinsames Bewußtsein entwickeln können. Das ist bekannt und das wird bis zum Exzess von Jenen ausgeschlachtet und mißbraucht.

    Jene bestehen aus vielen verschiedenen. Es gibt Existenzen, die bezeichnen die Menschen ganz wahrnehmbar als Schafe und als Herde. Darauf sollten die Menschen ihr Ohr richten und endlich verstehen lernen. Die Menschen sollten auch endlich verstehen lernen, daß uns die diversen Spaltungen schwach und manipulierbar machen. Dem müssen wir Menschen aktiv entgegenwirken.

  10. Ich vermute leider, zuerst wird ein kompletter Niedergang erfolgen müssen, der einen kompletten Reset auslösen wird. Eines ist aber ganz sicher: So wie vorher wird es nie wieder werden, dazu sind die Schäden bereits zu groß.
    Wichtig ist nur, sich die Namen der Täter zu merken, aber auch ihrer Trommler und glühendsten Anhänger. Das Gute ist, dass heute alles bestens dokumentiert ist, ich habe mir genau gemerkt, wer mir die Freundschaft kündigte, wer mir Aufträge entzogen oder mich beschimpft hat.
    Weil ich aus Erfahrung weiß das ich recht habe und vieles davon schon in der DDR erlebt habe. Lass die Leute ihre eigenen Erfahrungen sammeln, anders funktioniert es offenbar nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*