Countdown zur US-Wahl – Gewinnt Trump in allen entscheidenden Bundesstaaten?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(42)

Millionen Trump-Fans weltweit haben auf den heutigen Tag hingefiebert. Endlich ist der Tag der US-Wahlen gekommen. Die Spannung steigt stündlich und dürfte in den frühen Morgenstunden des 4. November bei uns in Deutschland ihren Höhepunkt erreichen. Denn frühestens dann dürften die Wahlergebnisse feststehen. Als Donald Trump 2016 zum US-Präsidenten gewählt worden ist, stand das Wahlergebnis erst um 8:30 Uhr deutscher Zeit fest. Dementsprechend konsterniert haben die Trump-Hasser bei den deutschen Medien ausgesehen, als sie den Wahlsieg Trumps verkünden mussten – sie hatten sich offenbar zu früh gefreut und mit einem Sieg Clintons gerechnet.

Die verschiedenen Zeitzonen der US-Bundesstaaten sowie die unterschiedlichen Schließungszeiten der Wahllokale haben einen wesentlichen Einfluss darauf, wann das Ergebnis der US-Wahl 2020 feststeht. Vor allem die sogenannten „Swing States“ dürften über den tatsächlichen Wahlausgang entscheiden. Das sind Bundesstaaten, in denen beide Parteien Chancen auf einen Wahlsieg haben. Gerade in Swing States wie Iowa oder Florida aber auch in den von demokratischen Gouverneuren regierten Bundesstaaten wie Michigan oder Wisconsin hat Präsident Trump in den vergangenen Wochen unzählige Rallys gehalten. Alleine in der vergangenen Woche trat Trump bei bis zu fünf Rallys pro Tag auf. Mit seinen 74 Jahren hat der Mann eine unfassbare Energie.

Erste Hinweise und Hochrechnungen auf das Ergebnis der US-Wahl 2020 sind im Verlauf des Abends und der Nacht nur in einzelnen Bundesstaaten möglich. Erst im Laufe der Wahlnacht ergibt sich nach und nach das komplette Bild für das ganze Land. In Florida schließen die Wahllokale um 1 Uhr deutscher Zeit, in Alaska darf bis 21 Uhr Ortszeit gewählt werden, das ist bei uns 7 Uhr in der Früh, wenn die Auszählung dort beginnt.

Electoral College wählt den Präsidenten

Zwar stand das Wahlergebnis 2016 erst um 8:30 Uhr deutscher Zeit fest, doch ein US-Präsident kann theoretisch auch schon früher feststehen. Wichtig ist das Ergebnis der einzelnen Bundesstaaten, da das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen durch das sogenannte Electoral College bestimmt werden. Die Wahlen basieren auf dem System von Wahlmännern und Wahlfrauen. Jeder Staat legt eine bestimmte Zahl von Wahlleuten für das Electoral College fest. Deren Zahl hängt von der Größe des Bundesstaates ab. Genau genommen wählt die Versammlung des Electoral College den Präsidenten.

Für einige Staaten steht bereits fest, ob Trump oder Biden die Mehrheit holt. Trump und Biden können sich weitgehend ausrechnen, mit welcher sicheren Zahl sie in den Wahlabend starten. Entscheidend werden die Swing States sein, dort werden die Wahlen gewonnen oder verloren. Die Zahl für die Mehrheit, also den Wahlgewinn, liegt bei 270 Wahlmänner-Stimmen. Sollte Trump also bereits am Abend oder in der Nacht 270 Stimmen des Electoral College erhalten haben, hat er den Sieg in der Tasche.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der wiederholten eindringlichen Aufforderung der Trump-Unterstützer hat bereits eine überwältigend große Zahl von über 98 Millionen Amerikanern beim sogenannten „Early Voting“ teilgenommen. Die Wahlbeteiligung in den USA ist schon jetzt höher, als in all den Jahren zuvor. Das zeigt, wie wichtig den Amerikanern die Wiederwahl Trumps ist.

In den USA dauert die Auszählung der Briefwahl-Stimmen teils länger als in Deutschland. Auch aus diesem Grund haben viele Amerikaner von der Möglichkeit des Early Votings Gebrauch gemacht. Sollten die Hochrechnungen in den Swing States knapp sein, könnte die Präsidentschaftswahl erst nach tagelangem Warten zu einem Ergebnis kommen. Von diesem Szenario ist jedoch nicht auszugehen, da Trump in den Swing States offenbar in den Umfragen führt. Wahrscheinlicher ist, dass es zu Ausschreitungen und Krawallen, inszeniert durch die üblichen Verdächtigen kommen wird, wenn das Ergebnis von Trumps erneutem Sieg feststeht.

Lesen Sie auch: https://www.watergate.tv/warum-die-wiederwahl-trumps-fuer-uns-alle-wichtig-ist/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "Countdown zur US-Wahl – Gewinnt Trump in allen entscheidenden Bundesstaaten?"

  1. TRUMP hat schon GEWONNEN.
    die wahrheit siegt.
    WWG1WGA

  2. Last Trump gewinnen, er muss gewinnen, er wird gewinnen. Ich klaube nicht an Gott, aber manchmal klaube ich an die Vernunft der Menschen mit Hirn, wenn sie das dann mal haben?

  3. Die Bild Zeitung schreibt das Biden weit führt .
    Sollte die Bild Zeitung etwa nur Propaganda für Biden machen
    Und versuchen das Volk zu manipulieren… diese linksversiffte Merkel hörige Zeitung hat immer gegen das Volk geschrieben.
    Lasst diese Zeitung in den lügenregalen verstauben!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*