CSU: Die Umfrage-Lüge

Unbenanntes Design

Am Freitag wurde in zahllosen Schlagzeilen der Leitmedien verkündet, die CSU habe zugelegt in Bayern. Dies wird im unmittelbaren Zusammenhang mit der sogenannten Einigung im Asylstreit brisant. Denn die CSU hat tatsächlich nicht so massiv zugelegt, dass dies statistisch bedeutend wäre. Die „FAZ“ etwa bescheinigt der Partei aus Bayern einen Zuwachs von 1,4 %. Dies ist zwar nicht richtig, denn es sind 1,4 Prozentpunkte und damit etwas mehr (Zuwachs bezogen auf die bisherigen Werte von 41,4 % sind rechnerisch etwa 3 %). Aber dennoch sind die Zahlen nicht zufriedenstellend für die CSU. Diese sucht in Bayern traditionell die absolute Mehrheit.

Weit von der absoluten Mehrheit entfernt

Dabei hat sie sich von der absoluten Mehrheit noch immer weit entfernt. Derzeit soll die Partei laut Zahlen von „Civey“ bei 42,5 % liegen. Die „Augsburger Allgemeine“ sowie „Spiegel Online“ hatten diese Umfrage in Auftrag gegeben. Zudem konnte die SPD mehr Stimmen für sich verbuchen, zumindest laut Umfrage. Der Zuwachs blieb indes bescheiden: Es geht von 13,4 % auf 13,7 % nach oben.

Die Grünen sattelten um 0,6 Prozentpunkte auf und stehen derzeit mit 13,2 % fast auf Augenhöhe mit der SPD. Demgegenüber hat die AfD abgegeben, aber nur leicht um 0,4 Prozentpunkte. Sie weist derzeit einen Umfragewert von 13,1 % auf. In Bayern sind zudem die sogenannten „Freien Wähler“ traditionell relativ stark. Diese könne derzeit auf 6 % hoffen und haben damit 1 Prozentpunkt abgegeben. Die FDP legte um 0,4 Prozentpunkte zu – dies wäre entscheidend. Denn immerhin würde sie mit 5,2 % in den Landtag einziehen, was wiederum die Linke mit 2,8 % nicht schaffen würde.

Im Endeffekt stellt sich das Bild wie folgt dar: Die CSU hat derzeit kaum Chancen auf eine absolute Mehrheit im Land. Hat sie Glück, kann sie zusammen mit der FDP auf eine Regierungsmehrheit der Sitze hoffen. Die Prognose dieser Redaktion dazu: Die CSU hat viel riskiert, viel versprochen und im Asylstreit nichts oder weitgehend nichts gehalten – das Theater wird bestraft.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


3 Kommentare zu "CSU: Die Umfrage-Lüge"

  1. Armes Bayern.

  2. Volker Schulz | 7. Juli 2018 um 16:07 | Antworten

    Die CSU regiert seit mehr als 12 Jahren zusammen mit Merkel und ist für alles, aber auch wirklich für alles, was geschehen ist, verantwortlich. Schon von daher ist es sehr verwunderlich, daß die Menschen auf den Komödienstadl Merkel gegen Seehofer – wer gewinnt? hereingefallen sind. Wählt diese verdammte Verräterpartei in Bayern ganz ab, sie hat es verdient, und wählt die Alternative. Sollte es nicht doch schon zu spät sein, ist es vielleicht die allerletzte Chance.

  3. Harald Werle | 8. Juli 2018 um 10:07 | Antworten

    Herr Volker Schulz absolut korrekt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*