Dalai Lama: „Europa gehört den Europäern“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(181)

Der Dalai Lama hat bei seinem Schweden Besuch in Malmö durch seine Äußerung „Europa gehört den Europäern“ für einen „Eklat“ bei Medien und Politikern gesorgt. Europa habe zwar eine „moralische Verpflichtung“, einem Flüchtling zu helfen, wenn dessen Leben tatsächlich in Gefahr ist. Doch nachdem man Flüchtlingen geholfen und sie ausgebildet habe, sollen sie wieder ihre eigenen Länder zurückkehren und diese aufbauen. Denn Europa gehöre den Europäern, sagte der Dalai Lama.

Es seien mittlerweile zu viele, die hierhergekommen seien. Europa könne kein arabisches Land werden. Bereits vor zwei Jahren sagte der 83-jährige in einem FAZ-Interview, dass diejenigen, denen es besser gehe, die Verantwortung haben, zu helfen. In der Praxis sei es aber nicht umsetzbar, dass alle, die herkommen wollen, hierbleiben können. Flüchtlinge sollten nur vorübergehend aufgenommen werden. „Deutschland ist Deutschland“, sagte der Dalai Lama damals.

Bei seiner Rede in Malmö verglich der Dalai Lama die Massenmigration nach Europa mit der chinesischen Massenzuwanderung nach Tibet. Die Einwanderung der Chinesen nach Tibet sei bis heute die größte Bedrohung für die Identität Tibets. Der ungehinderte Migrationsstrom hatte zur Folge, dass die Kultur Tibets unterdrückt wurde und Tibeter in ihrem eigenen Land zur Minderheit geworden sind. Massenmigration sei nichts anderes, als kultureller Völkermord, so der Dalai Lama.

Mit seiner Meinung zur Massenmigration dürfte der Dalai Lama in Schweden auf viel Zustimmung gestoßen sein. Schweden hat seit 2014 eine Explosion gewalttätiger Vorfälle durch Migranten erlebt. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Der oft als moralische Instanz angesehene Geistliche sagt also deutlich, dass Asyl nur Schutz auf Zeit bedeute und Flüchtlinge keine Einwanderer seien. Eine Feststellung, die Sozialdemokraten und Grüne weiter in Bedrängnis bringt. Einige Linken-Politiker sollen gesagt haben, der Dalai Lama „sei ein rassistischer, hasserfüllter Hetzer“.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Dalai Lama: „Europa gehört den Europäern“"

  1. Es seien mittlerweile zu viele, die hierhergekommen seien. Europa könne kein arabisches Land werden. Das sagte der 83-jährige bereits vor zwei Jahren in einem FAZ-Interview.

    Araber und Juden gehören zu den Semiten. Sie haben die Vernichtung der Europäer, besonders der Deutschen in ihrem Langszeit-Programm. #Merkel alias #Kazmierczak aus #Kazimierz ist eine von ihnen, zusammen mit dem US-Spekulanten und US-Hungarojuden George Soros, der im August 2015 mithilfe seiner NGOs die „Bilder“ aus dem Budapester Ostbahnhof fürs #Merkel-Fernsehen und #Springer Bild geliefert hat.

  2. Ein kluger Mann, der Dalai Lama. Er bildet sich seine Meinung aus der Ferne aber unter Berücksichtigung der eigenen Geschichte und leidvollen Erfahrung. Dass den Grünen und Linken diese Aussagen nicht gefallen, ist nichts Neues. Denn diese Parteien würden am Liebsten Deutschland abschaffen und mit muslimischen Migranten besetzen. Fragt sich nur, wer diese dann ernähren wird, wenn das Steueraufkommen der Deutschen nicht mehr ausreicht, weil 1. immer mehr gut ausgebildete Deutsche auswandern und 2. wahrscheinlich nur noch die Deutschen übrigbleiben, die es sich selbst in der sozialen Hängematte gemütlich machen.

  3. Der Mann genießt mit seiner Weisheit und seinem Wissen meine ganze Sympathie!

  4. Hans-Dieter Brune | 28. September 2018 um 21:38 | Antworten

    Zitat: “ Einige Linken-Politiker sollen gesagt haben, der Dalai Lama „sei ein rassistischer, hasserfüllter Hetzer“.“ Dabei sind die Linksgrünen rassistische und hasserfüllte Hetzer, und zwar gegenüber ihrer eigenen Gemeinschaft, weil sie die eigene Gemeinschaft versklaven zu Gunsten von Fremden, die zu faul und zu dumm sind, sich selbst ein gutes Land aufzubauen, die ihre eigenen Länder kaputtvermehren.

  5. Der Dalai Lama irrt, er lebt noch in der Vergangenheit. Europa gehört den Afrikanern wegen der Kolonialzeit und der Ausbeutung durch die Europäer. Afrika gehört auch den Afrikanern. Der europäische Wohlstand selbstverständlich ebenso, die europäischen Frauen (Schäuble, der große Völkergenetiker) selbstredend dazu. Die männlichen Europäer haben aber auch Rechte, nämlich sich als Sklaven ein schönes Leben machen zu dürfen, natürlich ohne Frauen. Deshalb wird ja auch daran gearbeitet, sie auf diese Rolle einzuspielen, siehe die exzessive Verschwulung mittels Gender-Wissenschaft, beginnend im Kindergarten. Und die ganze Welt gehört den Muslimen, das weiß inzwischen jedes Kind.
    Der Dalai Lama ist aus der Zeit gefallen.

  6. liebe Frauen: Wollt Ihr oder Eure Kinder bald zwangsverheiratet werden ? … gesteinigt werden nach einer abenteuerlich-wilden Ausgeh-Nacht ? … wollt Ihr nicht mehr allein oder nachts oder unverschleiert ausgehen dürfen ? Wollt Ihr Mittelalter-Zustände in Mitteleuropa ? … wollt Ihr zu diesen Fragen überhaupt noch etwas zu sagen haben ?
    Es ist fünf vor zwölf … und Denken und Handeln jetzt noch kurz erlaubt, bevor es dann vermutlich zu spät ist.

  7. SPD, Linke und Grüne diese Deutschlandhasser sollten als unerwünschte Personen mit ihren Migranten abgeschoben werden und sie dort von ihren persönlichen Geldern unterhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*