Das alte „Reptil“ dankt ab…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(22)

Nach einem Bericht der britischen Zeitung „Daily Mail“ bereitet sich die Queen (93) offenbar darauf vor, sich innerhalb der nächsten 18 Monate „zurückzuziehen“. Die Queen plane offenbar ihre Abdankung. Prinz Charles könnte dann in zwei Jahren auf dem Thron sitzen, wenn es dann die Monarchie in Großbritannien noch gibt.

Prinz Philip, der Gemahl der Königin, zog sich bereits von seinen royalen Ämtern zurück. Der königliche Korrespondent Robert Jobson soll bekanntgegeben haben, dass die „Majestät auf ihr Alter achte und sicherstellen wolle, dass der Übergang der Krone zu gegebener Zeit nahtlos verlaufe. Die Queen habe die Angelegenheit gut durchdacht und wolle, wenn sie mit 95 noch am Leben sei, ihre Ämter an Charles weitergeben.“ Die Queen kann nur durch Abdankung in den Ruhestand treten. Sie könnte ihre königlichen Pflichten und Verantwortungen jedoch aus gesundheitlichen Gründen bereits früher aufgeben.

Für diesen Fall würde ein Regent als Platzhalter fungieren. In diesem Fall wäre vermutlich ihr Thronfolger, Prinz Charles der Regent. Als erster der britischen Thronfolge würde Charles zunächst die Aufgaben seiner Mutter übernehmen. Erst wenn die Queen stirbt, ohne vorher abgedankt zu haben, würde Charles König werden.

In den letzten Jahren hat die Queen ihre offiziellen Pflichten reduziert und an ihre Familienmitglieder abgegeben. Charles übernahm dabei immer mehr Verantwortung, zuletzt im Fall seines pädophilen Bruders, Prinz Andrew. Es soll Charles gewesen sein, der darauf bestanden hatte, dass Andrew von seinen royalen Ämtern zurücktreten musste. Das war nur logisch, wenn Charles und die Queen die Monarchie in Großbritannien retten wollen. Ob die Monarchie allerdings nach der Abdankung der Queen noch weiter bestehen bleibt, ist fraglich.

Dass die Queen nun vorhat abzudanken, ist nur logisch. Hinter den Kulissen ist sie von der Trump-Allianz bereits entmachtet worden. Durch den Epstein-Skandal kommen auch die Machenschaften von Teilnehmern der Royal Familiy ans Tageslicht, so Beobachter: Ein bewusster Schachzug der Trump-Allianz, um die satanischen Pädophilen- und Kinderhandelsringe zu zerschlagen. Bereits bei ihrer offiziellen Thronrede am 14. Oktober 2019 war für die Öffentlichkeit sichtbar geworden, dass die Queen offiziell entmachtet ist. Sie trug nicht, wie sonst üblich, die Krone, sondern lediglich ein Diadem.

Erst jüngst berichteten wir hier über den Zusammenhang des Falls Epstein mit dem britischen Königshaus.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Das alte „Reptil“ dankt ab…"

  1. Reichsdeutscher sagt | 29. November 2019 um 13:58 | Antworten

    der alte Witz von der Queen Gott beschütze die Königin oder rasiere sie diese alte hassende Fregatte mit ihrem Aliens gehört auf den Müllplatz der menschenhassenden Gestalten !!!!!!!!!

  2. Ich dachte schon, Merkel sucht das Weite. Habe mich zu früh gefreut.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*