Das neue Geld kommt – ACHTUNG

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(22)

Die verschiedenen Zentralbanken der Welt erzeugen nun Geld ohne Unterlass. Die Fed als US-Zentralbank kann die jüngste 425 Milliarden-Dollar-Spritze der US-Regierung in Kredite verwandeln und damit etwa die Zehnfache Menge des Geldes (neu) erzeugen. Dies wären gut 4 Billionen Dollar, die künstlich erzeugt werden, um die US-Krise abzufedern, die sich bereits in dunklen Zahlenwerten widerspiegelt. In dieser Situation gibt es einen mächtigen Kampf zwischen den großen Institutionen, die das Geld- und Finanzsystem in den USA, aber auch in der Welt insgesamt aufrechterhalten.

Die Fed, die US-Regierung, die praktisch derzeit die Fed regiert und der Internationale Währungsfonds (IWF). Der wird derzeit in den meisten Medien kaum erwähnt. Wenn allerdings die Fed selbst die Krise nicht überstehen wird, dann könnte der IWF das nächste Weltgeld produzieren. Darüber haben wir an anderer Stelle bereits berichtet – jetzt aber könnte es zur größten, weltweiten Währungsreform aller Zeiten kommen.

Eine solche Währungsreform würde schlagartig die Sparkonten in den meisten größeren Volkswirtschaften der Welt regelrecht enteignen. Auch wenn die Medien darüber nicht berichten – das Geld gibt es bereits. Es sind „Sonderziehungsrechte“ des IWF, die ein echtes neues Weltgeld darstellen können.

Sonderziehungsrechte – Geld aus dem Nichts

Die Sonderziehungsrechte speisen sich aus einem Währungskorb, wurden aber schon einmal ausgegeben: 2008 während der Finanzkrise. Die Sonderziehungsrechte gewähren den Teilnehmer an diesem Währungskorb, u. a. die USA und inzwischen auch China, auf Basis von deren Anteil an dem Währungskorb einen Teil an dieser neuen praktischen Währung.

Das Geld würde nicht im freien Finanzverkehr eingesetzt, wäre aber al s dann glaubwürdigste neue Währung direkt im Einsatz. Die Sonderziehungsrechte, die bislang nur eine theoretische Größe zu sein scheinen, gibt es bereits. Sie wurden sogar bereits einmal verwendet – 2008, als es weltweit zu einer Finanzkrise kam, in deren Zug das gesamte Finanzsystem unterzugehen drohte. Die US-Großbanken waren massiv überschuldet, kein Geldinstitut traute dem anderen über den Weg.

Die Sonderziehungsrechte spielten damals keine wesentliche Rolle an den Märkten. Nur könnte diesmal – jederzeit – auf Knopfdruck alles anders werden. Wenn die Sonderziehungsrechte plötzlich eingesetzt würden, dann ist Ihr Geld so gut wie nichts mehr wert. Wie dies abläuft und was Sie dagegen machen sollten – lesen Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Das neue Geld kommt – ACHTUNG"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*