Der Abkassierer-Staat: Wie MERKELs Regierung seit 2007 noch mehr an hohen Strompreisen verdient…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(660)

Die Strompreise in Deutschland steigen. Teils bedingt durch die Energiewende und deren Kosten. In den vergangenen Monaten sind die Preise nach Angaben des „Focus“ um gleich gut 5 % geklettert. Wie beim Benzin jedoch ist der Staat mit dabei. An der Kasse. Steigen die Preise, steigen die Verbrauchssteuern – und Sie zahlen. Gut 300 Millionen Euro werden es in diesem Jahr wegen der zusätzlichen Mehrwertsteuer sein, so wird „Verivox“ in dem Beitrag zitiert.

Kilowattstunde bringt 0,23 Cent

Die Preise für den Strom sind im Jahr 2018 mit 27,82 Cent im Durchschnitt schon vergleichsweise hoch gewesen. In diesem Jahr jedoch sind die Preise auf im Mittel 29,23 Cent pro Kilowattstunde geklettert. Damit wird aus einer Mehrwertsteuer von vormals 4,44 Cent eine Mehrwertsteuer von 4,67 Cent/kWh. Die Differenz beläuft sich auf 0,23 Cent.

Insgesamt werden in Deutschland dem vorliegenden Bericht nach im Jahr gut 129 Milliarden Kilowattstunden verbraucht. Damit summiert sich der Betrag auf gut 300 Millionen Euro. Und das ist nur noch ein kleines Sahnestückchen oben drauf. Denn vom Strompreis kassiert der Staat aktuell ohnehin mehr als die Hälfte, exakt 54 %. Steuern sowie sonstige Abgaben und Umlagen sorgen für volle Taschen beim Staat. Die Netzgebühren wiederum belaufen sich auf 23 %, die Stromversorger kassieren gleichfalls 23 %.

Interessant ist auch die Gesamtsumme, die der Staat über die Mehrwertsteuer beim Strom bezieht: Gut 6 Milliarden Euro bzw. genau 6,024 Milliarden Euro. Das wäre nach früheren Maßstäben nicht der Fall gewesen. Der Mehrwertsteuersatz liegt bei 19 %. Gültig ist er erst seit dem Jahr 2007. Bis dahin betrug er 7 %. Mit 19 % wird theoretisch lediglich das besteuert, was „nicht lebensnotwendig“ ist. Erstaunlich, dass Strom also unter Angela Merkel anders besteuert wird.

Eine Rücknahme dieser „Reform“ würde die Steuereinnahmen um mehr als die Hälfte reduzieren, also um über 3 Milliarden Euro.

Der Staat wird Sie dennoch weiter „enteignen“. Belege dafür finden Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Der Abkassierer-Staat: Wie MERKELs Regierung seit 2007 noch mehr an hohen Strompreisen verdient…"

  1. Ist doch ganz einfach wenn man es mal verstanden hat, trotzdem ein Hexenwerk xD Der Bürger soll durch die Umstellung auf die stromsparenden Technologien, wie LED absolut null komma nichts profitieren. Den Gewinn möchte der Staat haben.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*