Der Corona-Impfstoff-Schwindel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(32)

Am Anfang dieser Woche freuten sich die Medien, als das Duo BioNTech / Pfizer plötzlich kundtat, ihr Impfstoff gegen das Corona-Virus habe eine Effektivität von 90 % in den Studien nachgewiesen. Das sieht aus wie ein sicherer Sieg gegen das Virus – oder? Die EU-Kommission schlug denn auch gleich zu und vereinbarte einen Vertrag mit dem Duo, wonach 200 Millionen Impfstoff-Dosen gekauft und 100 Millionen per Option gesichert werden. Eine gute Nachricht?

Statistisch klein wie eine Kirchenmaus

Was sagen die Zahlen aus? Unterschiedlichen Medienangaben zufolge hat das Duo etwa 38.000 Probanden gehabt, andere reden von 43.000, auch 30.000 waren bereits in der Verlosung. Sind nun 90 % der Menschen – also dieser Gruppe – gegen das Virus geschützt gewesen? Wohl nicht. Denn aktuell fand das Duo wohl offenbar etwa 94 Testpersonen, die infiziert waren. Darunter waren lediglich 6 Menschen, die geimpft und infiziert waren (die Gruppe wird aufgeteilt in Menschen, die den Impfstoff erhalten und Menschen, die eine Salzlösung erhalten). Daraus errechnet sich die Effektivität von etwa 90 %. Wie viele Menschen nun überhaupt vor einer schweren Erkrankung geschützt sind oder gar dem Tod, lässt sich statistisch bei weitem nicht ermitteln. Die Hospitalisierungsrate derjenigen, die ins Krankenhaus müssen, liegt bei etwa 3,4 %. Die Todesfallrate soll bei 1,4 % liegen.

Diese Zahlenanteile beziehen sich auf den Anteil derjenigen, die nach einer Infektion in ein Krankenhaus müssen oder sogar versterben. Mit anderen Worten: Insgesamt sind in der untersuchten Gruppe überhaupt nur 3,4 Menschen statistisch gefährdet, in das Krankenhaus zu müssen, etwa ein Mensch könnte statistisch betrachtet versterben. 90 % lassen sich auf beide Zahlen nicht sinnvoll berechnen. Es gibt nicht die geringste Aussage zur Wahrscheinlichkeit, schwere oder gar tödliche Erkrankungen mit dem Impfstoff zu vermeiden.

Selbst die Zahl der hier positiv Getesteten ist noch vergleichsweise zu gering, um ernsthafte Schlüsse daraus zu ziehen. Denn das Lebensalter spielte bei dieser geringen Anzahl ebenfalls offenbar keine Rolle. Wir wissen nichts über die Wirksamkeit bei Älteren, nichts über die Hospitalisierungsrate (mit Impfstoff) und nichts über die erwartete Todesfallrate. Die Euphorie ist ein schlechter Scherz.  

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Der Corona-Impfstoff-Schwindel"

  1. SENSATION:

    EINE PARTEILOSE ABGEORDNETE FÜHRT DEN BUNDESTAG VOR. DIE BUNDESTAGSPRÄSIDENTIN IST
    HILFLOS.

    HERZLICHEN DANK, FRAUKE, FÜR DIE DEMONSTRATION GEGEN DEN MAULKORB! EIN SIEG DER
    PARTEILOSEN. SÄMTLICHE PARTEIEN DES BUNDESTAGS HABEN SICH BLAMIERT.

  2. Gerade habe ich einen Briefwechsel zwischen dem RKI und einem Bürger mit wissenschaftlichem Kontext zum Thema Masernvirus, Masernvirus-Impfstoffforschung durchgelesen.

    Das Fazit: Alle Antworten des RKI lassen mit absoluter Sicherheit darauf schließen, daß zum Masernvirus und zur Masernimpfung keine wissenschaftlich exakte und saubere Arbeit durchgeführt wird.

    Was folgere ich daraus:

    Seit dem 24.01.2020 beschäftige ich mich in meiner ganzen Freizeit fast vollständig mit dem Thema Corona und was damit alles so zusammenhängt. Wir haben oft den Kopf in hemmungsloser Verwunderung über die Aussagen, Kundgebungen, Empfehlungsumschwünge von Drosten und Wieler und Spahn geschüttelt. Wir wissen alle, daß die Fallzahlen ganz nach Belieben von diesen Leuten ausgewählt, umgedeutet, manipuliert, die Rechenvorschriften beliebig verändert, völlig aus dem Kontext und Zusammenhang, die Fälle beliebig verschoben werden. Entsprechend ist das was uns als Kennzahlen präsentiert wird, ein heilloses Kauderwelsch, was überhaupt keine technische und schon gar keine wissenschaftliche Bedeutung hat.

    Alle Kennzahlen ob absolut oder prozentual sind absolut anzuzweifeln.
    Meine Überzeugung ist: wir haben keine medizinische globale Pandemie.
    Es gibt genug bekundete Beobachtungen von Experten die vertrauenswürdig sind aus allen möglichen Berufsbereichen, die allesamt berichten, daß sie keine gefährliche medizinische Bedrohung in der Bevölkerung erkennen können.

    Kurz zurück zum Masernvirus. Das RKI hat selbst gesagt, daß es keine Forschung zum Masernvirus durchführt. Wie bitte will man funktionierende Impfstoffe entwickeln, die exakt auf das Masernvirus zugeschnitten sind, wenn man das Masernvirus überhaupt nicht genau kennt? Als erfahrener Mensch mit langer Berufserfahrung sage ich: das geht überhaupt nicht. Also frage ich: was sind denn diese Impfstoffe in Wahrheit? Denn Masernimpfstoffe können es ja nicht sein, als logische Schlußfolgerung aus den vorausgehenden Erklärungen.

    Wir wissen auch, daß das Sars-CovX Virus überhaupt nicht isoliert wurde. Es gibt keine Studie, welche die Isolierung dieses Virus beweist.

    ABER: man will den Menschen biologisch aktive Substanzen injizieren, die in die Zellen eindringen und dort die RNA-DNA Maschine manipuliert, umbaut und dazu veranlasst, daß unsere Zellen diverse Eiweiße produziert die sie zuvor nicht produziert haben. Und diese Stoffe sollen in Massen in die Menschenkörper eingeflößt werden über Jahre hinweg immer wieder und immer wieder, wahrscheinlich niemals endend.

    Die Bio-Roboter um mich herum wollen das wohl so.

  3. Bill Gates soll gesagt haben, dass es sein Ziel ist, 7.000.000.000 (Milliarden)
    Menschen zu impfen. Nun leben auf diesem Planeten Erde rund 7,8 Milliarden
    Menschen, von denen 800.000.000 (Achthundertmillionen) Menschen nicht geimpft
    werden! Warum nicht? Was ist in diesem Impfstoff drinne, wenn ein kleiner
    Teil der Menschheit nicht geimpft wird? Und wer ist dieser kleine Teil der
    Menschheit? Gehört Bill Gates dazu? Wenn ja, wissen oder ahnen wir, was hier
    gespielt wird. ES IST EIN TEUFLISCHES SPIEL! UND ES GEHT UM DIE TÖTUNG VON
    SIEBEN MILLIARDEN MENSCHEN! Ja, wir leben in der finstersten Zeit seit
    Menschengedenken!

    • An dieser Stelle möchte ich zwei gute Bücher empfehlen:
      1. „Wir töten die halbe Menschheit – und es wird schnell gehen!“ vom
      Amadeus-Verlag (amadeus-verlag.com) und
      2. „Die Pandemie – Profitstreben, Korruption und Täuschung hinter
      der Covid-19-Pandemie“, vom Autor Bruce Fife, im KOPP-Verlag (kopp-verlag.de)
      zu beziehen. Diese Bücher kann ich nur wärmstens empfehlen.
      Es werden sich dem Leser die Haare sträuben!

  4. hier eine Zuschrift einer Ärztin an „Isaisbünde“,
    Corona-Impfung sei Genmanipulation.

    Noch eine Ärztin hat eine Nachricht an ihre Patienten

    „An alle meine Patienten:
    Bereits jetzt möchte ich Sie/Euch auf wichtige Zusammenhänge in Bezug auf eine kommende Covid-19-Impfung dringend aufmerksam machen:
    In den letzten 20 Jahren kamen immer wieder Patienten zu mir, die nach Impfungen Symptome entwickelt hatten, die ich dann zu behandeln hatte. Natürlich waren solche künstlich produzierten Symptome/Erkrankungen im Einzelfall stets eine besondere Herausforderung und etwas schwieriger zu therapieren als die überwiegenden Erkrankungen, die aufgrund der Natur des Patienten entstehen, also natürlichen Ursprungs sind.

    Weil aber bislang die Impffolgen hauptsächlich auf die bereits häufiger erwähnten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker, auch Booster genannt) beruhten, mit deren Ausscheidung der Körper im Einzelfall nicht zurecht kam und daher eine entsprechende leichte bis schwerwiegende Symptomatik entwickelte, war eine homöopathische Therapie, bei der die individuelle Lebenskraft dazu angeregt wurde, die Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten, am Ende erfolgreich und die Impffolgesymptomatik verschwand, wenn auch oft erst nach vielen Monaten.

    Aufgrund der neuartigen Wirkungsweise des zukünftigen Coronavirus-Impfstoffes sind allerdings solche Heilerfolge zukünftig nicht mehr möglich. Denn die sog. mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation greifen zum ersten Mal in der Geschichte des Impfens direkt in die Erbsubstanz, in das genetische Erbmaterial des Menschen/Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Man kann diesen Eingriff vergleichen mit dem bei genmanipulierten Lebensmitteln, die ja ebenfalls sehr umstritten sind. So verharmlosend momentan Medien und Politik darüber sprechen, ja gar eine solche neuartige Impfung unreflektiert fordern, um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können, so problematisch ist eine solche Impfung in gesundheitlicher, moralisch-ethischer und auch in Hinsicht auf genetische Folgeschäden, die im Gegensatz zu den Folgeschäden bisheriger Impfungen nunmehr unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel sein werden.

    Liebe Patienten, dann werden sie nach einer solchen neuartigen mRNA-Impfung nicht mehr auf alternative Heilweise die Impffolgesymptomatik beheben lassen können, sie werden mit den Folgen leben müssen, denn diese sind nicht mehr einfach wie bisher durch Ausleitung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper therapierbar, genauso wenig wie man einen Menschen mit Gen-Defekt (z.B. Trisomie 18 oder 21, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom, genetisch bedingte Herzerkrankungen, Bluterkrankheit, Mukoviszidose, Rett-Syndrom etc.) ursächlich behandeln könnte, denn der Gendefekt bleibt einmal vorhanden für immer bestehen!

    Im Klartext soll das heißen: Sollten Sie nach einer mRNA-Impfung eine Impffolgesymptomatik entwickeln, werde weder ich noch irgendein anderer Therapeut Ihnen dagegen ursächlich helfen können, weil der Impfschaden genetisch irreversibel sein wird.

    Diese neuartigen Impfstoffe stellen meines Erachtens ein Verbrechen an der Menschheit dar, die es in so breiter Form in der Geschichte noch nicht gegeben hat.

    Wie Dr. Wolfgang Wodarg als erfahrener Arzt es gestern erst ausdrückte:

    In Wirklichkeit ist dieser für die immer noch allermeisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ in Wahrheit eine verbotene Genmanipulation!

    Zitat Ende

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*