Der MERKEL-Witz: EU „kann“ Zölle für Autos senken …. Macht sie aber nicht

Unbenanntes Design (2)

Unsere Kanzlerin mal wieder in Hochform. Sie hat dem ungarischen Regierungschef Orban mitgeteilt, die Zölle für Autos könnten gesenkt werden. Dann wäre dies ein Schritt im Handelskrieg mit den USA. Wer genau hinsieht wie etwa Prof. Werner Sinn, der weiß aber, dass das Angebot eigentlich eine Frechheit ist.

EU kassiert 10 %, USA 2,5 %

Die EU kassiert an ihren Grenzen von den US-Autobauern gleich 10 % Zoll. Die USA nehmen bislang 2,5 %. Nun hat der US-Botschafter erklärt, man könne beidseitig einfach alle Zölle abbauen. Dann wäre der Gleichstand hergestellt und es hätten wohl alle etwas davon. Bis auf die EU als Organisation selbst. In den USA kassiert der Staat den – bislang niedrigen – Zoll. In der EU eben die Organisation selbst. Nicht Deutschland oder die deutsche Steuerkasse.

Die EU müsste also darauf verzichten, Zölle zu erheben, um deutsche Autobauer in den USA zu schützen. Wird dies passieren? Wohl eher nicht. Warum sollte sich die EU dies antun? Sie benötigt nach eigenen Angaben ein immer größeres eigenes Budget. Zudem ist es vielleicht nicht gegen das Selbstverständnis der EU, wenn sie Deutschland zu eigenen Lasten unter die Arme greift.

Schutzzölle helfen der Staatengemeinschaft bzw. dem Wasserkopf in ganz eigener Sache. Frau Merkel weiß dies Deshalb ist sie auf das Angebot des US-Botschafters gar nicht richtig eingegangen. Sie sprach von einer Senkung oder dergleichen. Aber nur, wenn alle mitmachen, sie müsse sich da mit der EU abstimmen.

Ist es am Ende so, dass Frau Merkel die Interessen der deutschen Wirtschaft hier auf dem Altar der EU opfert und bei der Zollpolitik bleiben wird? So sieht es aus. Der „Böse“ in dem Spiel ist laut unserer Leitmedien aber Donald Trump. Und er wird es auch bleiben, wie die Diskussionen derzeit zeigen. Ihm wird vorgeworfen, den Welthandel zu sabotieren. Absurd.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


4 Kommentare zu "Der MERKEL-Witz: EU „kann“ Zölle für Autos senken …. Macht sie aber nicht"

  1. Volker Schulz | 8. Juli 2018 um 13:42 | Antworten

    Ich habe auf Focus und Welt folgenden Kommentar abgegeben, der natürlich nicht durchkam:
    Lieber Herr Trump, ich weiß, daß die EU kräftig Zölle erhebt und in vielen Bereichen sehr gezielt amerikanische Waren erheblich verteuert. Aber 20 Prozent auf EU-Autos, wie gerade angedroht, sind nicht fair. Erheben Sie doch einfach die gleichen Zölle auf die gleichen Waren, die die EU auch fordert. Das wäre doch fair, oder?

  2. jakari blauvogel | 8. Juli 2018 um 21:07 | Antworten

    frechheit? die „fehlkonstruktion der natur“ residiert wie die königin europas mit harter hand und abgefressenen fingernägeln und bald auch der ganzen welt! wetten, daß die das auch noch schaffen könnte? was dieses konstruktion aus macht ist mir ein rätsel. von gott kann die ganz sicher den auftrag nicht bekommen haben, es kann nur satanas sein, der in ihr steckt. dieses wesen hat den auftrag deutschland zu zerschmettern, nur davon hat dann aber niemand mehr etwas. ja, was nun?

  3. Die lustigen Nachrichten an Präsidenten etc. über Schundblätter und oder Lügenpresse ist das Gegenteil von intelligent.
    1. liest der betreffende es garantiert nie,
    2. könnte man auch Nachrichten an Fische schreiben, was ähnlich sinnvoll wäre
    3. hat es so oder so nicht die kleinste Wirkung

    Ferkel macht genau das was sie soll!
    Nicht umsonst hat das Vieh den Kalergie Preis bkommen!

  4. Jakob Josef Sailer | 10. Juli 2018 um 10:17 | Antworten

    Es wäre oft gut bzw. besser wenn Merkel schwiege.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*