Der Niedergang der UNION: Baden-Württemberg zerfleischt sich jetzt schon selbst

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(9)

In Baden-Württemberg wird erst 2021 der nächste Landtag gewählt. Doch schon jetzt zerfleischt sich die Partei nach Meinung von Beobachtern selbst. Am Wochenende wurde gewählt – der neue Parteivorsitzende, der gleichzeitig der bisherige – Thomas Strobl. Der ist Schwiegersohn von Dr. Wolfgang Schäuble, Vize-Ministerpräsident in Baden-Württemberg und erhielt nur 83,3 %. Die Union könnte in ihrem Stammland Baden-Württemberg ein zweites Mal und drittes Mal untergehen, heißt es.

Die Nr. 2: Hinter Kretschmann und den Grünen

In der aktuellen Legislaturperiode ist die Partei der Grünen führende Kraft an der Regierung. Ihr Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte bei der jüngsten Landtagswahl immerhin über 30 % der Stimmen gewonnen und die Union unter deren Spitzenkandidaten Guido Wolf hinter sich gelassen. Die Union möchte jedoch ihr Stammland möglichst bald wieder erobern, das Selbstverständnis der CDU in Baden-Württemberg ist nahezu ähnlich wie das der CSU in Bayern.

Strobl jedoch hat Mühe, die Fraktion im Landtag hinter sich und die gemeinsame Regierung mit den Grünen im Ländle zu bringen. Ein Großteil der Fraktion soll sich gegen ihn ausgesprochen haben. Möglicherweise, so wird gemunkelt, auch angetrieben durch den ehemaligen Spitzenkandidaten Guido Wolf, der seine Niederlage ursprünglich nicht wahrhaben wollte.

Die Bundespolitik allerdings horcht bereits auf. Sollte Winfried Kretschmann gegen eine schwache Union 2021 erneut antreten und wieder gewinnen, ist „grün“ im Bund als treibende Kraft endgültig etabliert – und dies kurz vor der nächsten Bundestagswahl. Auch im Bund lässt sich spätestens 2021 „Schwarz-Grün“ mit der wohl mächtigeren Union kaum noch verhindern, so die Angst der Konservativen.

Das Erbe Merkels: Die Sozialdemokratisierung und Transformation in einen Grünen-Ableger nimmt Gestalt an. Winfried Kretschmann gilt übrigens als großer Fan von Angela Merkel, die ihn gleichfalls schätzt. Je schwächer die Union jetzt in Baden-Württemberg ist und bleibt, desto fester sitzt Angela Merkel noch als Kanzlerin im Sattel.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Der Niedergang der UNION: Baden-Württemberg zerfleischt sich jetzt schon selbst"

  1. ich hoffe diese alten drecksparteien gehören bald der vergangenheit an

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*