Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – Live Ticker (23.12. – 27.12.2020)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (42 votes, average: 4,93 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(79)

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 28.12.2020

————————————————————————————————————-

LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI (Wahlbetrug)

27.12.2020

17:30 Uhr

Epochtimes: Trump: „Der Oberste Gerichtshof der USA war völlig inkompetent und schwach in Bezug auf den massiven Wahlbetrug, der bei den Präsidentschaftswahlen 2020 stattfand“, schrieb er in einem Twitter-Post am 26. Dezember.

„Wir haben absolute BEWEISE, aber sie wollen es nicht sehen – Keine Klagebefugnis sagen sie. Wenn wir korrupte Wahlen haben, haben wir kein Land!“, fügte er hinzu.

Der Oberste Gerichtshof reagierte nicht sofort auf eine Bitte um einen Kommentar von The Epoch Times.“

14:50 Uhr

Wichtige Zusammenfassung NTD: „Trump fordert die GOP-Senatoren nachdrücklich auf, sich für die Präsidentschaft einzusetzen“

Hintergrund: „Mehrere Mitglieder des Repräsentantenhauses haben sich geschworen, Einwände gegen Wahlstimmen zu erheben, die für den demokratischen Kandidaten Joe Biden in umkämpften Staaten abgegeben wurden, um eine bedingte Wahl auszulösen, bei der die Delegation jedes Staates eine Einzelstimme abgibt, um den Präsidenten im US-Repräsentantenhaus zu bestimmen Der Vizepräsident wird durch eine Abstimmung im US-Senat entschieden.

Bevor jedoch eine bedingte Wahl anberaumt wird, muss ein Einspruch erfolgreich sein. Einwände während der gemeinsamen Sitzung müssen von mindestens einem Hausmitglied und einem Senator schriftlich erhoben werden. Wenn der Einspruch die Anforderungen erfüllt, wird die gemeinsame Sitzung unterbrochen und jedes Haus zieht sich in seine eigene Kammer zurück, um die Frage maximal zwei Stunden lang zu erörtern. Das Haus und der Senat werden dann getrennt abstimmen, um den Einspruch anzunehmen oder abzulehnen, was eine Mehrheitswahl beider Kammern erfordert.“

„Der gewählte Senator Tommy Tuberville (R.-Ala) hat vorgeschlagen, sich dem geplanten Einspruch von Mitgliedern des Repräsentantenhauses anzuschließen.“

 

13:00 Uhr

Fundstück: Sidney Powell hat ein 270 seitiges Dokument verfasst (auf zengernews), das sämtliche ihrer Beweise enthalten soll.

Powell argumentiert, dass die Dokumente beweisen, dass direkte ausländische Einmischung und Betrug die Präsidentschaftswahl am 3. November verfälscht hat, und dass Präsident Donald Trump wiedergewählt wurde“, schreibt Zenger.

https://wpcdn.zenger.news/wp-content/uploads/2020/12/24190822/2020-12-23-Sidney-Powell-Team-Binder-ZENGER-NEWS.pdf

 

12:30 Uhr

Das jüngste Interview mit General Flynn

11:00 Uhr: „Muss man sehen“, laut Donald Trump (Rückblick auf ein „spezielles“ 2020….)

01:00 Uhr

Donald Trump: „(…) Große Zahlen in Arizona gefunden. Wir müssen für unser Land gewinnen.

26.12.2020

21:30 Uhr

Donald Trump: „Der Oberste Gerichtshof hat sich total inkompetent und schwach bezüglich des Wahlbetrugs verhalten. Wir haben die BEWEISE, aber sie wollen sie nicht sehen. Wenn wir korrumpierte Wahlen haben, ist unser Land verloren.“

19:00 Uhr

Gatewaypundit: Der frühere „Pro-Trump“-Sender Fox News verliert etwa 50 % seiner Zuschauer…

18:15 Uhr

Sidney Powell vor der Kamera: „Ich möchte den Präsidenten ermutigen, … sofort eine Task Force mit Anweisungen zur Sicherung der Wahlmaschinen aufzustellen … und eine formelle Cyber-Analyse durchzuführen …“

16:45 Uhr

Uuups, Fundstück im Internet: MSM räumten frühzeitig ein, dass Dominion-Wahlsysteme sehr wohl mit dem Internet verbunden sein könnten…

NBCNews: „“Online und verletzlich“: Experten finden fast drei Dutzend US-Wahlsysteme, die mit dem Internet verbunden sind

15:30 Uhr

Donald Trump twittert, dass das Justizministerium und das FBI nichts gegen den Wahlbetrug unternommen haben, trotz der überwältigenden Beweise. Das sei der größte Betrug in der Geschichte des Landes. Die Geschichte würde dies nicht vergessen. „Wir sehen uns am 6. Januar in Washington D.C.“

12:45 Uhr

Weihnachtsgruß im Podcast von Rudy Giuliani: „Wahlbetrugsbeweise, die nach Weihnachten „explodieren“ werden, werden „auf einmal“ offensichtlich.“

11:10 Uhr

Die Staatssekretärin von Michigan wird mit schwerwiegenden Wahlbetrugsvorwürfen aufgrund von Lügen konfrontiert, die nun durch eine forensische Untersuchung bewiesen worden sind.

11:00 Uhr

Netzfund zum Nashville Anschlag:

„WARUM NASHVILLE? WARUM ATT? Hier ist die Antwort: Raum 641A ist eine Telekommunikations-Abhöreinrichtung, die von AT&T für die U.S. NSA (Geheimdienst) betrieben wird, als Teil ihres Programms zur Überwachung ohne richterlichen Beschluss, dem Patriot Act. Welchen Teil des Landes deckt diese Einrichtung ab?   GEORGIA.“

11:00 Uhr

Anwalt Lin Wood möchte offenbar, dass folgende Personen genauer unter die Lupe genommen werden: Supreme Court Richter John Roberts, Joe BIden, Richter Stephen Breyer, Joe Biden, Obama, Bill Gates, George Soros, die beiden Bush-Präsidenten, Senator Mitch McConnell und Vizepräsident Mike Pence. Lin Wood ist offenbar der Ansicht, dass Mike Pence nicht loyal ist und in Verbindung mit Epstein stand.

10:30 Uhr

Anwalt Lin Wood bringt die Passagierliste des Epstein-Flugzeugs auf den Tisch: Der Richter des Supreme Courts, John Roberts, war offenbar zu Besuch auf der Insel…

08:00 Uhr

Trump ist sich sicher: „Wir haben genug Beweise dafür, dass wir haushoch gewonnen haben!“

 

25.12.2020

21:00 Uhr

Fundstück im Netz: Joe Biden, der „große“ Sieger ….

Obama: 69 Millionen Stimmen, Biden 81 Millionen Stimmen, Trump 74 Millionen Stimmen,

Obama 873 Bezirke gewonnen, Biden 477 Bezirke gewonnen, Trump 2497 Bezirke gewonnen…

Biden neu

20:00 Uhr

Zur Explosion in Nashville: Im Netz in den USA wird darüber spekuliert, dies sei ggf. ein Ablenkungsmanöver, um von den „Wahlen“ abzulenken.

Donald Trump dankte den Ersthelfern indes.

19:45 Uhr

Explosion in Nashville: Erklärung der Behörden – “ : Beamte reagierten auf Berichte über Schüsse, die in der Innenstadt von Nashville abgefeuert wurden, begegneten einem Wohnmobil mit der Warnung vor einer möglichen Detonation und begannen Evakuierungen der nahe gelegenen Gebäude. Das Wohnmobil explodierte kurz darauf.

16:50 Uhr:

Gatewaypundit: BREAKING: Trump hat angeblich die Sonderberaterposition für Rechtsanwältin Sidney Powell angeboten, aber jetzt sollen seine engsten Mitarbeiter sie vom Präsidenten abblocken.

15:50 Uhr

Das Präsidenten-Ehepaar wünscht: „An Weihnachten danken wir Gott, dass er uns seinen Sohn geschickt hat, um Frieden in unsere Seelen und Freude in die Welt zu bringen.“ Das Ehepaar Trump bedankte sich bei den Bürgern dafür, dass sie inmitten der Corona-Viruspandemie Mut bewiesen haben, darunter Lehrer, Studenten, Vollzugsbeamte, Militärpersonal und andere.US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump wünschten den Amerikanern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr und drückten ihre Dankbarkeit gegenüber Gott und den mutigen Bürgern aus. „Der Präsident und ich möchten jedem Amerikaner ein sehr frohes Weihnachtsfest wünschen“, sagte Melania Trump in einem am Donnerstag veröffentlichten Video. „An Weihnachten danken wir Gott, dass er uns seinen Sohn geschickt hat, um Frieden in unsere Seelen und Freude in die Welt zu bringen.“

15:40 Uhr

Rechtsanwalt Lin Wood: „Präsident Trump hat sein Boot ins Wasser gesetzt, um den Delaware zu überqueren … am Heiligabend“. Wir wissen, dass der Präsident eine Executive Order in Kraft gesetzt, in der er anordnet, dass DNI Ratcliffe (Direktor der Nationalen Geheimdienste) einen Bericht über die Wahleinmischung in die 2020-Wahl vorlegt, aus welchem hervorgeht, welche ausländischen Quellen die Wahlen manipuliert haben. Dann wird Generalstaatsanwalt (AG) Rosen beauftragt, einen Bericht vorzulegen, wie diese Einmischung zu bekämpfen ist. Der Ratcliffe Bericht war vor einer Woche fällig und kann schon früher zur Verfügung gestellt worden sein. Der Bericht des AG könnte dem Präsidenten ebenfalls bereits zur Verfügung gestellt worden sein.

Letzte Woche unterzeichnete Präsident Trump eine weitere Exekutivanordnung, die es dem neuen amtierenden AG Jeffrey Rosen erlaubt, klassifizierte Informationen für Grand Jury-Anklagen zu verwenden (Eine Grand Jury (wörtlich ‚Große Jury‘) ist die Gesamtheit der Geschworenen, die nach US-amerikanischem Strafprozessrecht in einem nicht öffentlichen Verfahren darüber entscheidet, ob die von der Staatsanwaltschaft vorgebrachten Tatsachen sowie Anschuldigungen eine Anklage und einen eventuellen Prozess rechtfertigen. Sie wird Grand Jury genannt, da die Anzahl der Geschworenen im Vergleich zu einer regulären Jury relativ hoch ist.).

Zuvor hatte das Verteidigungsministerium den Schutz der CIA und des FBI vor einer Einsicht in die Durham-Anklagen aufgehoben. Heute twitterte Trump-Anwalt Lin Wood: „Klingt als ob Donald Trump sein Boot zu Wasser gelassen hat, um den Delaware River zu überqueren. Dutzende von Millionen von Patrioten stehen hinter ihm und sind bereit, seiner Führung zu folgen. An Heiligabend. Geschichte wiederholt sich eben doch.“ Werden wir 200 Jahre nach Washingtons großer Überquerung über den Delaware River, die Hoffnung stiftete und letztlich den Revolutionskrieg gewann, ein weiteres Weihnachtswunder erleben? (Die Schlacht von Trenton fand am 26. Dezember 1776 während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges statt. Dabei wurden hessische Regimenter unter Oberst Johann Rall, die als Subsidientruppen in britischen Diensten standen, von der amerikanischen Kontinentalarmee unter George Washington in Trenton vernichtend geschlagen. Durch diesen Sieg konnte Washington die Situation der Unabhängigkeitskämpfer nach einer Reihe von Rückschlägen wieder stabilisieren.)

Amazon.com: Washington Crossing Delaware River in 1776 by Emanuel Leutze, 30x47-Inch Canvas Wall Art: Prints: Posters & Prints

Washington überquert mit seinen Truppen den Delaware-River auf dem Weg zur Schlacht von Trenton. Ölgemälde von Emanuel Leutze

15:30 Uhr

Verfassungsrechtler: Vizepräsident hat die Macht, die gefälschte Wahl zu kippen. Verfassungsrechtler Ivan Raiklin twitterte am 22. Dezember, in welchem er Vizepräsident Mike Pence aufrief, die Staatssekretäre in sechs umstrittenen Staaten zu informieren, dass er ihre zertifizierten Wähler nicht akzeptieren kann, weil sie aufgrund überwältigender Beweise für Wahlbetrug  nicht rechtmäßig zertifitziert wurden.

Unter Art. II, Abschnitt 1 der Verfassung „ernennt“ jeder Staat, wie es sein Gesetzgeber „anordnen kann“, seine Wahlmänner. Weil die sechs umstrittenen Staaten (Arizona, Georgia, Michigan, Nevada, Pennsylvania und Wisconsin) völlig gefälschte Wahlen durchgeführt haben, und weil ihre Gesetzgeber keine gefälschten Wahlen festgestellt haben, gibt es nichts zu zertifizieren, sagte Raiklin.

Weil die sechs staatlichen Gesetzgebungen keinen Betrug als Grundlage für die Auswahl der Wähler zugelassen haben, behauptet Raiklin, konnten diese Staaten ihre Wähler am 14. Dezember nicht gültig zertifizieren. Laut Raiklin gibt es eine Person, die diese Beweise prüfen und entsprechend handeln kann – Vizepräsident Mike Pence. „In diesem seltsamen Jahr 2020 werden wir vielleicht lernen, dass der Vizepräsident der mächtigste Mann in Amerika ist“, bemerkte Widburg.

Pence, der auch Präsident des Senats ist und am 6. Januar eine gemeinsame Sitzung des Kongresses zur Auszählung der Wahlmännerstimmen leiten wird, hat alle Beweise für Betrug und Unregelmäßigkeiten, die die Öffentlichkeit gesehen hat, zur Verfügung. Weil er auch mit Geheiminformationen gebrieft wird, hat Pence auch Informationen zur Verfügung, die Oberste Gerichtshof Richter und andere Senatoren nicht gesehen haben. Diese Informationen würden als Beweise für ausländische Eingriffe in die Wahl unter Präsident Donald Trumps 2018 Executive Order 13848 gehören.

 

15:00 Uhr

Rudy Giuliani: „Sie werden alles auf einmal herausfinden – es wird sehr schockierend für das Land sein“: Haben Sie bemerkt, wie selbstbewusst Präsident Trump in letzter Zeit zu sein scheint? Das ist so, weil etwas GROßES kommt! Wir haben es Ihnen schon seit Wochen gesagt. Lassen Sie uns 2 + 2 zusammenzählen. Das Weiße Haus hat Trump-Mitarbeiter angewiesen, nicht mehr zu packen… Das Pentagon hat aufgehört, Joe Biden Geheimdienst-Briefings zu geben … Weitere republikanische Abgeordnete haben zu Protokoll gegeben, dass sie die Wahlstimmen anfechten werden…Und Kamala Harris hat ihren Senatssitz noch immer nicht aufgegeben! Jetzt hat Rudy Giuliani eine Erklärung über den Wählerbetrug abgegeben: „Sie werden alles auf einmal herausfinden. Es wird sehr schockierend für das Land zu sein

11:00 Uhr

Spekulation im Netz: Trump bräuchte am 6. Januar lediglich einen Senator, der „Einwände“ erhebt.

Sebastian Gorka zeigt in einem Video, wie dies funktionieren kann. Hinweis aus dem Netz: Dies sei der „Turning Point“ Der Link selbst geht auf Minute 19:13; Beginn der Spekulation darüber, wer der Senator sein könnte, bei 38:20.

 

Eine Kongressabgeordnete meldet an, dass sie am 6. Januar Zweifel erheben wird.

 

Fundstück aus der Nacht. Trump beschreibt, dass Twitter mit der Kennzeichnung von „Falschnachrichten“ durchdreht – und droht mit dem Ende von Section 230. Damit werden die großen Tech-Konzernen wie Twitter und Facebook noch von der Haftung für Inhalte freigestellt. Mit dem Wegfall von Section 230 würden Tech-Konzerne wie Herausgeber betrachtet werden und könnten künftig für Zensur und Inhalte haftbar gemacht werden.

24.12.2020

23:00 Uhr

Es geht weiter:

Gatewaypundit: „Zwei republikanische Gesetzgeber in Wisconsin haben die jüngste Bundesklage unterzeichnet, um die Siege des gewählten Präsidenten Joe Biden in Wisconsin, Pennsylvania, Michigan, Georgia und Arizona aufzuheben.

Die Staatsvertreter Jeff Mursau, R-Crivitz und David Seteffen, R-Green Bay, schlossen sich einer Klage an, die die konservative Wisconsin Voters Alliance am späten Dienstag beim US-Bezirksgericht für den District of Columbia eingereicht hatte. Ziel ist es, die staatlichen Gesetzgeber in den fünf Staaten zu verpflichten, die Präsidentschaftswahlen zu zertifizieren, bevor ihre Stimmen gezählt werden, eine Anforderung, die ohne Präzedenzfall wäre.

20:30 Uhr

BOMBE: Zwei Rechtswissenschaftler präsentieren ein Memorandum, wie die Klage von Texas gegen Pennsylvania doch noch vom Obersten Gerichtshof behandelt werden kann / muss. Jetzt muss ein Dritter Klage einreichen.

17:30 Uhr

BREAKING: Donald Trump hat dem neuen Generalstaatsanwalt Jeffrey Rosen die Erlaubnis erteilt, Verschlusssachen für Anklagen zu verwenden.

 

Für diejenigen, die an Weihnachten Zeit zum Mitrechnen haben, ein Fundstück. Nicht auffindbar in den MSM in Deutschland.

Es gab 213.000 registrierte Wähler in den USA. Die Wahlbeteiligung lag bei 66 %. Das entspricht 141,5 Millionen Wählerinnen und Wählern.

Biden soll gut 81 Millionen Stimmen erhalten haben. Trump soll fast 75 Millionen Stimmen erhalten haben. Das sind etwa 156 Millionen Stimmen. 14,5 bis 15 Millionen (!) Stimmen mehr als registrierte Wählerinnen und Wähler. Rätseln Sie selbst.

https://i1.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/12/Simple-Math-Shows-Biden-C_-https___www.thegatewaypundit.com_.png?ssl=1

 

10:50 Uhr

Präsident Trump: Unsere Vision ist Frieden, Sicherheit und Wohlstand.

10:00 Uhr

Das Trump-Team beschreibt, wie die USA seit Jahrzehnten von der Kommunistischen Partei Chinas CCP unterwandert, Medien, Politik und Wirtschaft aufgekauft und die US-Wahlen manipuliert worden sind.

Präsident Trump und ein aufgewachtes amerikanisches Volk holen sich das Land wieder zurück und kämpfen für die Werte, die einst die Gründerväter 1776 zur Gründung der USA bewegten.

Es wird empfohlen, sich von den Massenmedien abzuwenden und unabhängige Medien wie OAN, Newsmax oder Epoch Times zu lesen und anstatt Twitter oder Facebook auf Parler zu wechseln.

Der große Wahlbetrug, die Manipulation durch China und den Iran und die korrupten Mainstream-Medien, die falsch berichten:

https://www.youtube.com/watch?v=Ot-NAmMQ6A4

 

06:30 Uhr

Trump: „Nachdem ich den massiven Wahlbetrug gesehen habe, stimme ich nicht mit den Leuten überein, die glauben, dass wir keinen starken, schnellen und fairen Sonderermittler brauchen, SOFORT. Das war die korrupteste Wahl des Landes und diese muss genau untersucht werden. „

23.12.2020

20:30 Uhr

Donald Trump per Twitter: Die Überprüfung in Georgia geht langsam voran. Sie wollen nicht, dass die Ergebnisse vor dem 6. Januar herauskommen. Sie wissen, was sie so sehr zu verbergen versuchen. Schreckliche Leute!

18:00 Uhr

En-Volve.com:„Gestern verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer, dass die Gesetzgeber von Arizona versuchen würden, Trump heute zum Sieger zu erklären, aber Giuliani sagte, die Gesetzgeber von Arizona hätten heute nicht die Stimmen, um dies zu erreichen. Giuliani sagte, er hoffe, dass die Gesetzgeber in Arizona den Deal vor Weihnachten abschließen können. “

17:30 Uhr

OAN: „Senatoren des Staates Arizona verklagen Maricopa County wegen des Wahlergebnisses“!

15:00 Uhr:

Die Rede von Donald Trump (s.u.), wird hier bei Epochtimes als Text dargestellt: Es gehe darum, „alle rechtlichen und verfassungsrechtlichen Wege zu beschreiten“, um „den Diebstahl der Präsidentschaftswahlen zu stoppen“. Er forderte das Volk auf, „seine Stimmen zu erheben“. Das Schicksal der US-Demokratie hinge davon ab. Die Wahl sei durch einen großartigen Erdrutsch-Sieg gewonnen worden. Die Bürger in den USA wüssten dies.

Trump sagte, dass eine seiner feierlichsten Pflichten als Präsident darin bestehe, die Integrität des „heiligen Wahlrechts“ der Amerikaner zu schützen.

Er beschuldigte demokratische Beamte in wichtigen Swing-Staaten, das Virus der KPCh (Kommunistische Partei Chinas), das die Krankheit COVID-19 verursacht, als Vorwand benutzt zu haben, um angeblich illegal gegen staatliche Gesetze zu verstoßen, um „Betrug zu ermöglichen, zu fördern und zu erleichtern“ beispielloses Ausmaß im Land.

Trump hat zuvor behauptet, dass es landesweit weit verbreitete Unregelmäßigkeiten und Betrug bei der Abstimmung gegeben habe. Dies ist jedoch das erste Mal, dass er eine lange Ansprache über die Wahlen gehalten hat, in der er die Amerikaner auffordert, sich zu der Situation zu äußern.

Es kommt, nachdem er kürzlich seine Unterstützer aufgefordert hatte, sich am 6. Januar 2021 einem geplanten Protest in Washington DC anzuschließen. „Sei dabei, werde wild sein!“ der Präsident schrieb. Am 6. Januar werden die Mitglieder des Kongresses zu einer gemeinsamen Sitzung zusammenkommen, um die Wahlstimmen zu zählen.

 

 

11:30 Uhr

National File: Weißes Haus Memo zeigt Details, wie die „Pence-Karte“ Trumps Präsidentschaft am 23. Dezember retten könnte. Ein Memo des Weißen Hauses beschreibt detailliert, wie Vizepräsident Mike Pence rechtlich verpflichtet ist, die Stimmen des Electoral College aus umstrittenen Staaten abzulehnen.

Quellen in der Trump-Administration bestätigen National File, dass Präsident Donald Trumps Befürworter innerhalb des Weißen Hauses festgestellt haben, dass sowohl der US-Code und als auch die US-Verfassung Passagen enthalten, die Vizepräsident Mike Pence ermächtigen, ungesetzliche Electoral College Zertifikate abzulehen. Pence muss bis spätestens Mittwoch handeln, den 23. Dezember.

Die Verfasser dieses Memos des Weißen Hauses glauben, dass die Bundeskontrolle über die Wahlen der Staaten bei Vizepräsident Mike Pence in seiner Rolle als Präsident des Senats liegt. Darüber hinaus hat Pence die alleinige Macht zu bestimmen, unzulässige Stimmen von Bundesstaaten für null und nichtig zu erklären.

09:50 Uhr

Präsident Trump gab gestern eine Erklärung ab, in der er die Geschehnisse des Wahlbetrugs zusammenfasst (mit deutschem Untertitel):

https://odysee.com/@Qlobal-Change:6/Statement-by-Donald-J.-Trump,-The-President-of-the-United-States_1_1:a

08:45 Uhr

Fundstück im Netz:

Trump gewann 84 % aller Counties in den Bundesstaaten (inklusive der „fraglichen“ Stimmen(!)), Joe Biden 16 % (2.496 counties vs. 477 counties).

08:30 Uhr

Spannung vor dem 6. Januar:  Nationalfile :“Das Gesetz verbietet Pence die Annahme von Wahlstimmen von betrügerisch zertifizierten Staaten – Verfassungsanwalt
Laut Ivan Raiklin kann Vizepräsident Pence die Staaten auffordern, Wahltafeln des Wahlkollegiums zu senden, die tatsächlich den Willen des Volkes widerspiegeln“

08:25 Uhr

OAN zeigt, wie in Fulton County, Georgia, ein Stapel Wahlzettel mehrfach gescannt worden sein soll.

8:00 Uhr

Trump „bedankt“ sich per Re-Tweet bei Newt Gingrich: Der wird Joe Biden nicht als Präsident akzeptieren.

 

Hier geht’s zu den vorigen Live Tickern:

Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – Live Ticker (19.12. – 22.12.2020)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – Live Ticker (23.12. – 27.12.2020)"

  1. Schön ist – das es doch noch Menschen gibt, die bereit sind die Wahrheit über Potus aufzudecken! https://www.bitchute.com/video/2sGqgLTzdaY5/

    • Danke, habe das Video weitergegeben. Wir können alle nur hoffen das die Wahrheit ans Licht kommt und dieses ganze kommunistische Lügenkartenhaus zusammenbricht.

  2. Eine Gefahr durch das totalitäre kommunistische System aus China ist real.
    Die Gier der Börsen, Investoren und Spekulanten und ihrer Unternehmen, sie hat ermöglicht das dieses System die Demokratien unterwandert hat.
    China kaufte wesentliche westliche Unternehmen gezielt auf. Früher wurden ihre Produkte kopiert und gefälscht, doch heute werden ihre Hersteller finanziell abhängig gemacht um sie letztlich zu erwerben!

    Unsere Politiker in ihrem Wahn heizten diese Abhängigkeit noch an, setzen auf Investitionen eines totalitären Systems?!
    Da muss man sich ernsthaft schon fragen, ob dahinter gar die große Verschwörung steht.

    • Gerd
      Wie wir wissen wird Deutschland seit 1918 Fremdverwaltet. Unsere jetzige Scheinregierung arbeitet im Auftrag der Finanzelite.

  3. Derweil in unseren Medien, eine Horrormeldung nach der anderen, von Mutation dieses künstlichen Virus.
    Nicht einmal am Weihnachtsabend geben sie Ruhe unsere gleichgeschalteten Medien!

    Die Menschen können es alle nicht mehr hören, haben längst genug, wenn das vermeintliche Heil schon schlimmer ist als das Unheil selbst, dann muss der Plan dahinter stehen!

    Man möchte ihnen sagen, lasst es gut sein, ihr vermeintlich unabhängigen Medien im Land, wenigstens heute am Heiligabend.

  4. Übel dieser Richter Roberts und sein Supreme Court:
    „Das völlig unabhängige (oder freischwebende) Gericht, welches außer seiner eigenen Überzeugung scheinbar keinerlei Grundlagen für irgendwas benötigt, regelte es galant über die Terminschiene. So gab es dem verklagten Staat Pennsylvania auf, bis zum 22.1.2020 auf die Klage zu erwidern. Das ist, oh Wunder, zwei Tage nach der Vereidigung des neuen Präsidenten.“
    Siehe: https://qpress.de/2020/12/27/anleitung-fuer-ein-sauberes-justizversagen/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*