Deutsche MSM verbreiten weiter Fake News über Trump

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(10)

Die deutschen Mainstream-Medien haben sich in den letzten Tagen wieder einmal vor Empörung über Donald Trump geradezu überschlagen. Nahezu alle „großen“ Blätter haben sich geifernd auf die Geschichte gestürzt, die von Reuters lanciert wurde. Selbst die Tagesschau hatte über „Trumps Vergehen“ berichtet und damit die Empörung im ganzen Land geschürt. Doch bei dieser „Nachricht“ handelte es sich um Fake News, wie sich nun herausstellte.

Es wurde behauptet, dass Donald Trump einen Impfstoff gegen das Coronavirus, den angeblich die Tübinger Firma CureVac derzeit entwickelt, kaufen wolle und sich diesen „hauptsächlich für die USA sichern“ wolle. Auf diese Nachricht folgte ein Sturm der Entrüstung über den „Egoismus und die Rücksichtslosigkeit“ des US-Präsidenten. Dietmar Hopp, einer der Hauptaktionäre von CureVac, habe „aber den US-Präsidenten abblitzen lassen“. Schließlich müsse der Impfstoff der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden, und nicht nur dem US-Präsidenten und den USA, hieß es im allgemeinen medialen Tenor. Lesen Sie dazu hier weiter.

Fakt ist, dass es gar kein Übernahmeangebot für CureVac aus den USA gab. Es konnte daher auch keins abgelehnt werden, erklärte ein Pressesprecher des Unternehmens am Montag. CureVac hat entgegen der Meldungen im deutschen Mainstream kein Angebot von Trump bekommen, wie behauptet. Vielmehr dürfte ein anderer Grund hinter dieser Falschmeldung stecken. Dazu passt auch, dass der Gründer des Unternehmens, Ingmar Hoerr, den Vorstandsvorsitzenden Daniel Menichella, der US-Amerikaner ist, überraschend von seinem Amt abgesetzt hat. Menichella hatte mit zahlreichen weiteren Pharma- und Biotechfirmen sowie mit dem Weißen Haus über Strategien zur Impfstoffentwicklung diskutiert, so ein Bericht der „Stuttgarter Zeitung“.

Richard Grenell, US-Geheimdienstchef und US-Botschafter in Berlin, dementierte die Falschmeldung ebenfalls umgehend auf Twitter, nachdem FDP-Chef Christian Lindner auf Twitter folgendes schrieb: „Im Wahlkampf ist Trump offenbar jedes Mittel recht. Die Bekämpfung von Corona ist eine Menschheitsaufgabe und kein Anlass für Egoismus. Management und Eigentümer des Unternehmens müssen sich ihrer Verantwortung bewusst sein, dass es hier um mehr geht als Geld.“

Grenell schrieb: „Not true. The „Welt“ story was wrong. But Busisness Insider, Reuters and others went with it anyway despite not having their own sources. Now everyone is back peddling – Das stimmt nicht. Die Geschichte von der Zeitung „Welt“war falsch. Aber Business Insider, Reuters und andere haben sich trotzdem darauf eingelassen, obwohl sie keine eigenen Quellen haben. Jetzt rudern alle wieder zurück.“

Das Unternehmen CureVac dementierte schließlich selbst auf Twitter: „To make it clear on coronavirus: CureVac has not received from the US government or related entities an offer bevor, during and since the Task Force meeting in the White House on March 2. CureVac rejects all allegations from press – Um es klarzustellen: CureVac hat weder von der US-Regierung noch deren zugehörigen Behörden ein Angebot seit dem Task Force Meeting im Weißen Haus am 2. März erhalten. CureVac weist alle Vorwürfe der Presse zurück.“

Interessant im Zusammenhang mit den Pressemeldungen um die Firma CureVac ist die Tatsache, dass ein weiterer großer Anteilseigner des Impfstoffherstellers Bill Gates, respektive seine Bill & Melinda Gates Stiftung ist. Bill Gates ist vor wenigen Tagen als Vorstandsvorsitzender von Microsoft und Berkshire Hathaway, der Firma Waffen Buffetts, zurückgetreten. Wir beobachten in letzter Zeit sehr viele Rücktritte von nahmhaften Firmenchefs. Offenbar sind die 151.000 versiegelten Anklagen der Trump-Regierung gerade dabei, umgesetzt zu werden. Vielleicht genügt ja auch die Androhung von Haft diesen Mitgliedern des Deep State, um von ihren Posten zurückzutreten. Hier können Sie die ganze Liste mit den Rücktritten der Konzernbosse sehen: https://www.resignation.info/list. Sie ist gewaltig!

Bill Gates ist, wie wir in unseren Artikeln bereits beschrieben, Finanzier des Wuhan-Labors, in dem das Corona-Virus als Biowaffe hergestellt wurde. Gates ist zudem Finanzier von Biotech-Firmen (wie CureVac), die Impfstoffe herstellen. Außerdem ist die Bill & Melinda Gates Stiftung Großfinanzier der Weltgesundheitsorganisation WHO. Gates hat also überall seine Finger drin, sowohl in der Herstellung von Biowaffen als auch in der Herstellung der entsprechenden Impfstoffe und in der Propagandamaschine WHO. In den Labors von Wuhan, die nun alle „gesäubert“ sein dürften, wurde zudem auch Adrenochrome hergestellt. Was Adrenochrome ist und wofür es genutzt wird, schauen Sie sich im Internet am besten selbst an. Geben Sie auf Google einfach den Suchbegriff „Adrenochrome“ ein und klicken auf „Bilder“…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Deutsche MSM verbreiten weiter Fake News über Trump"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*