+++ Deutsche zahlen so viel Steuern wie noch nie +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Watergate Redaktion 18.7.2017

Noch nie wurden die Deutschen mit so vielen Steuern belastet, wie dieses Jahr. Bis zum 19. Juli arbeiten die deutschen Bürger nur für den Staat. Dies gab der Bund der Steuerzahler heute bekannt. Dieser „Steuerzahlergedenktag“ ist damit so spät wie nie zuvor. Die Gesamtbelastungsquote beträgt dieses Jahr 54,6%. Somit bleiben laut Bund der Steuerzahler nur 45,4% zur freien Verfügung übrig.

Die höheren Steuern kommen durch heimliche Steuererhöhungen zustande. Gerade die Mittelschicht werde extrem belastet. Sogar Facharbeiter müssen mittlerweile den Spitzensteuersatz bezahlen. Nicht nur die Einkommenssteuer steigt immer weiter. Auch die Sozialabgaben steigen aufgrund höherer Pflegebeiträge.

Viele Zusatzkosten, die auf die Bürger abgewälzt werden, werden verschleiert. So muss der Steuerzahler die EEG-Zulage entrichten, mit der erneuerbare Energien finanziert werden. Die Zulage wird über den gestiegenen Strompreis reingeholt. Auch die Wasser- und Gaspreise sind erheblich gestiegen sowie der Rundfunk, der zwangsweise pro Haushalt erhoben wird. Da der Steuertarif progressiv ist, sind die Steuereinnahmen des Staates wesentlich stärker als die Gehälter gestiegen. Im Gegensatz zu den Bürgern profitiert nur der Staat davon.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ Deutsche zahlen so viel Steuern wie noch nie +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*