Deutscher Impfhersteller CureVac testet Gen-Impfstoff

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design

Wie wir vor wenigen Tagen erfahren mussten, hat das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac von Frau Merkel 300 Millionen Euro für Impfstoffforschung erhalten. Ob die Bürger mit ihren Steuergeldern solche zweifelhaften Konzerne, die mit Bill Gates zusammenarbeiten, unterstützen wollen, danach wird erst gar nicht gefragt. Frau Merkel ist es offenbar auch wichtiger, dass alle Deutschen mit einem Impfstoff – der seinesgleichen sucht – durchgeimpft werden, als dass Rentnern oder Kindern, die von Armut betroffen sind, oder Arbeitslosen geholfen wird. Fatal, wie wir auch hier zeigen. 

Kaum wurde dem Impfstoffhersteller die 300 Millionen Finanzspritze gewährt, startet das Unternehmen mit ersten klinischen Tests mit seinen Impfstoffkandidaten. Interessant ist, wie schnell dieses Unternehmen einen Impfstoff aus dem Hut gezaubert hat. Normalerweise dauert die Impfstoffentwicklung für einen „neuen“ Erreger mehrere Jahre und die Sicherheitstests müssen einer Testphase von mindestens fünf Jahre unterzogen werden. Bei Corona scheint dies aber wie durch ein Wunder alles keine Rolle zu spielen.

Das zuständige Paul-Ehrlich-Institut – eine „staatliche“ Einrichtung – hat dem Unternehmen bereits die Zulassung erteilt, den Wirkstoff an gesunden Freiwilligen zu testen, wie das Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel am Mittwoch mitteilte. Noch im Juni sollen die ersten Phase-1-Studien an Probanden beginnen. Ende April hatte bereits das Mainzer Unternehmen Biontech, welches ebenfalls finanziell von Bill Gates gesponsert wird, die Genehmigung erhalten, seinen Wirkstoff an gesunden Freiwilligen zu testen.

CureVac arbeitet an den hochumstrittenen mRNA-Impfstoffen – an Impfstoffen also, die neben hochgiftigem Quecksilber (Thiomersal) und krebserregendem Formaldehyd, Genmaterial und Nanopartikel (Nanochips) enthalten – ein hochtoxischer Giftcocktail, der neben der schleichenden Vergiftung für eine heimliche Nano-Verchippung und Genmanipulation sorgen soll. Diese Biotech-Konzerne und Frau Merkel (und Spahn) sorgen also dafür, dass die Genozid-Pläne von Bill Gates umgesetzt werden.

Die CureVac-Impfhersteller bezeichnen den Impfstoff als „Bauanleitung für ein Protein des SARS-CoV-2-Virus“, welches die menschlichen Zellen anregen soll, dagegen Antikörper zu produzieren. Die „Immunantwort, die damit ausgelöst werden soll, soll der natürlichen Immunantwort sehr ähnlich sein“, propagiert das Impfstoff-Unternehmen. Was sich so harmlos und vielversprechend anhört, bezeichnen unabhängige Molekularbiologen jedoch als hochgefährliche und verbotene Genmanipulation.

Der einfache Bürger, der sich nicht mit den tatsächlichen Inhaltsstoffen und der tatsächlichen Wirkung dieses „Impfstoffes“ beschäftigt, dem wird glauben gemacht, dass es sich bei diesem Impfstoff um ein Wunderheilmittel gegen das Corona-Virus handelt und der wird sich dann leider auch impfen lassen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Deutscher Impfhersteller CureVac testet Gen-Impfstoff"

  1. Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich auf das von der Pharma-Industrie ausgearbeitete Glaubens-Manifest für Impfungen verlassen?

    Gehören Sie auch zu den Menschen, wie die Geldgeber der Impfstoff-Entwickler, daß man gegen die vermeintliche Überbevölkerung etwas tun müsse?

    Gehören Sie auch zu den Menschen, die meinen, daß Neurotoxine innerhalb von Impfungen Ihre Immunabwehr gegenüber Covid-19 verbessern?

    Kampagne zur CORONA-Zwangsimpfung, ein weltweit geplanter Genozid zur Bevölkerungsreduktion gestartet / „SolidarityPledge“
    https://aufgewachter.wordpress.com/2020/04/16/kampagne-zur-corona-zwangsimpfung-ein-weltweit-geplanter-genozid-zur-bevoelkerungsreduktion-gestartet-solidaritypledge/

  2. Schaut euch die aktuelle Statistik an. Die Aussagekraft reicht, um einen weitreichenden Schluß zu ziehen. Die Länder sind alle in etwa gleich groß mit gleich großer Bevölkerung.

    18. Juni
    Schweiz 31281 Infizierte 1957 Tote
    Österreich 17155 Infizierte 688 Tote
    Griechenland 3208 Infizierte 187 Tote
    Portugal 38089 Infizierte 1524 Tote
    Irland 24341 Infizierte 1710 Tote

    Was fällt auf?

    Griechenland mit seinem schlechten Gesundheitssystem fällt auf. Griechenland mit seinem Schuldenhaushalt, seinem altertümlichen und unorganisierten Beamtentum, mit seinem Beschißmus, um in den Euro aufgenommen zu werden, ist ein Touristen-Mekka! Außer Tourismus gibt es kaum Nenneswerte in Griechenland. Bricht der Tourismus zusammen, bricht alles zusammen. Chinesen, Russen, Deutsche, Polen – die ganze Welt fährt zur Akrapolis.
    Das Virus hätte sich da rapide verbreiten müssen – tat es aber nicht.
    Ich hatte schon drauf hingewiesen, als ich diese Website entdeckt habe, daß Griechenland die Ausnahme ist beim Corona-Befall. Und so ist es bis heute.

    Die Griechen essen Unmengen Knoblauch. Auf chefkoch.de kann das jeder nachprüfen, die wird beworben mit „1125 leckere griechische Knoblauchrezepte“. (ich kannte nur Hamburger Gekochte mit oder ohne und Quark mit oder ohne)

    Knoblauch ist kein Gemüse, sondern seit alter Zeit eine Heilpflanze! Sie wird besonders bei allen Formen von Lungenkrankheiten empfohlen, bei Grippe, Husten, Schnupfen, weil Knoblauch antibakterielle Wirkstoffe enthält, die Viren, Bakterien, Bazillen abtöteten!
    Knoblauch wird noch mehr zugeschrieben, es wirkt auch vorbeugend gegen Krebs und senkt den Cholesterinspiegel.

    Man stinkt anfangs wie ein Iltis, und das kommt, weil die Giftstoffe aus dem Körper heraus geschwemmt werden. Die stinken.
    Ist man regelmäßig Knoblauch, hört der Gestank auf und man riecht normal.

    Durch Gestank zum seligen Frieden
    Knoblauch im Mund
    Du bleibst gesund.

    Die Biotechbranche hat kein Interesse an Griechenland aus genau diesem Grund. Deshalb taucht Griechenland seit dem Coronabefall nicht in den Schlagzeilen auf. Meine Meinung.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*