Deutschland „extrem“? Linke und AfD gewinnen, Grüne verlieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Wahlbeben SPD GroKo

Die jüngste Wahlumfrage in Deutschland hat ein interessantes Zwischenergebnis hervorgebracht. Die Grünen verlieren langsam an Zustimmung, während die vorgeblich „extremeren“ Gruppierungen von der AfD und den Linken gewinnen. Dennoch hat sich das Gesamtbild nicht verändert: Die GroKo würde bei Neuwahlen abgewählt. Auch dies ist ein Grund dafür, dass sich Neuwahlen in der aktuellen Konstellation kaum durchsetzen lassen und die Parteien sich in ihrer Regierungsrolle festgesetzt haben.

Forsa: 22 % für Grün

Die „Grünen“ erhalten allerdings in der Umfrage von „Forsa“, veröffentlicht von RTL und n-tv, noch immer 22 % der Stimmen. Damit sind die Grünen nur einen Prozentpunkt schwächer geworden, verlieren allerdings hinsichtlich der Zustimmung den Kontakt zur Union. Die schaffte in der Umfrage noch 27 % und hat damit 5 Prozentpunkte mehr als die Grünen – und dies gilt als statistisch hinreichend sicher.

Die SPD hat in dieser Umfrage einen Anteil von 15 % geholt. Zusammen mit der Union wären 43 % der Stimmen an die GroKo gegangen, was wiederum weit davon entfernt ist, die nächsten Wahlen für sich zu entscheiden. Tendenziell legt die SPD minimal zu, wobei das Niveau der Bundestagswahlen weit unterschritten ist: Damals hatte die SPD im schlechtesten Wahlergebnis der Nachkriegsgeschichte lediglich noch gut 20 % erreicht – und Martin Schulz musste gehen. Inzwischen ist mit Andrea Nahles auch die Nachfolgerin als Parteivorsitzende „freiwillig“ aus dem Amt geschieden. Die SPD wird im Oktober in einer parteiinternen Wahl die nächste Führungsspitze festlegen.

Andere Regierungsoptionen sind kaum vorstellbar. Die „Linke“ kommt auf 7 %. SPD, Linke und Grüne würden zusammen nach diesen Ergebnissen lediglich 44 % erhalten. Auch dies ist zu wenig. Die AfD gewann einen Prozentpunkt und eroberte die Marke von 14 % zurück. Damit eröffnen sich dennoch keine Regierungschancen. Die FDP kommt auf 8 % und bleibt auf dem Niveau der vorhergehenden Woche. Es bleibt bei der GroKo – so unsere Prognose. Zudem wird Olaf Scholz Angela Merkel retten – lesen Sie hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Deutschland „extrem“? Linke und AfD gewinnen, Grüne verlieren"

  1. UN-Konvention gegen Völkermord

    https://de.wikipedia.org/wiki/Völkermord

    Am 9. Dezember 1948 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen in der Resolution 260 die „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ (Convention pour la prévention et la répression du crime de génocide, Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide), die am 12. Januar 1951 in Kraft trat.

    Die Bundesrepublik Deutschland ratifizierte die Konvention im Februar 1955, Österreich hinterlegte die Beitrittsurkunde am 19. März 1958 und die Schweiz am 7. September 2000. Nach der Konvention ist Völkermord ein Verbrechen gemäß internationalem Recht, „das von der zivilisierten Welt verurteilt wird“.

    Grundlage war die Resolution 180 der UN-Vollversammlung vom 21. November 1947, in der festgestellt wurde, dass „Völkermord ein internationales Verbrechen [ist], das nationale und internationale Verantwortung von Menschen und Staaten erfordert“, um der völkerrechtlichen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg zu gedenken.

    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

    a) das Töten von Angehörigen der Gruppe
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    e) die zwangsweise Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe“
    In § 6 des deutschen Völkerstrafgesetzbuches wie auch im schweizerischen Strafgesetzbuch[3] ist die Tat entsprechend der Konvention definiert.

    Kommentar

    Der VÖLKERMORD an den DEUTSCHEN findet nun durch UMVOLKUNG durch das MERKEL-REGIME und deren Helfer (CDU/SPD/Grüne) statt, owohl verboten !

    Damit sind die ALTPARTEIEN RECHTSWIDRIGE Organisationen !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*