Deutschland übernimmt Großteil des EU-Beitrags von Großbritannien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(256)

Für die verbliebenen EU-Staaten könnte der Brexit, so wie Premierminister Boris Johnson ihn sich vorstellt, teuer werden. Oder vielmehr für Deutschland, denn EU-Haushaltskommissar Oettinger verlangte von Deutschland deutlich höhere Beiträge, um den Brexit auszugleichen. Laut Finanzminister Scholz (SPD) soll der bisherige EU-Beitrag von 30 Milliarden um 15 Milliarden Euro steigen. Boris Johnson will Großbritannien auf jeden Fall aus der EU-Zollunion führen und den Backstop verhindern.

Die EU-Kommission plant, die Ausgaben der jeweiligen Länder auf 1,11 Prozent des Bruttosozialeinkommens statt wie bisher 1,0 Prozent zu erhöhen. Großbritannien hat als drittgrößter EU-Beitragszahler jährlich 13 Milliarden Euro in den EU-Haushalt eingezahlt. Diese Summe würde Brüssel bei einem Brexit verloren gehen. Daher müssen andere Länder, vor allem Deutschland einspringen, um für die nicht gewählte EU-Verwaltung in Brüssel jährlich Milliarden an Steuergeldern abzudrücken.

Laut neusten Meldungen will die Bundesregierung die Ausgaben für den EU-Haushalt nicht auf 1,11 Prozent des BIP erhöhen, sondern diese bei 1,0 Prozent deckeln. Einem Dokument zufolge, das der Medienagentur Reuters vorliegen soll, soll die Bundesregierung eine Deckelung des nächsten Langfrist-Haushalts der EU anstreben. Die deutsche Position soll in den Verhandlungen über das EU-Budget von 2021 bis 2027 vertreten werden.

Die deutsche Stimme soll dabei Gewicht haben, heißt es, da Deutschland den größten EU-Haushaltsbeitrag zahle. Selbst bei einer Deckelung würde der EU-Beitrag bei zehn Milliarden Euro pro Jahr liegen. In dem Dokument heißt es: „Der Verlust von Großbritannien als einem der größten Nettozahler in den mehrjährigen Finanzrahmen bedeutet, dass selbst mit diesem Deckel die Beiträge für die restlichen Mitgliedsstaaten deutlich steigen werden“.

Der Plan dürfte bei den anderen Mitgliedstaaten auf Widerstand stoßen. Fraglich ist zudem, ob die Bundesregierung die EU-Beitragsdeckelungspläne tatsächlich hegt.

Dass Deutschland am meisten zahlt und das Finanzministerium schon lange Bescheid wusste, haben wir vor längerer Zeit aufgedeckt. Die Folgen werden Sie tragen müssen, wie Sie hier lesen können…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Deutschland übernimmt Großteil des EU-Beitrags von Großbritannien"

  1. Wie sollte es auch anders sein?
    Die deutschen Volldeppen spielen wieder den Zahlmeister und die Anderen freuen sich! Auf ein paar Milliarden kommt es ja nicht an.

  2. Na, dann werden neue Steuern erfunden oder bestehende ordentlich erhöht. Schon kann Deutschland zahlen. Wenn wir für das Kohlenstoffdioxid Zahlen dürfen, dann wäre noch eine Stickstoffsteuer fällig. Stickstoff hat nämlich den größten Anteil in der Luft.0

  3. Dann ist sofort damit anzufangen die EU so zu ändern dass sie allen eine Freude macht, was bisher ja nicht der Fall ist. Auch über den EURO muss man nachdenken.

  4. Das Monster Merkel verscheucht Großbritannien aus der EU auf Kosten der deutschen Steuerzahler. Es ist längst überfällig, dieses Monster für immer zu vertreiben. Immer wieder sollen wir für die Kosten und die Alimentierung Nichtdeutscher aufkommen. Das reicht uns schon seit langem !! Unser Geld muss in erster Linie für uns ausgegeben werden und wenn dann noch etwas übrigbleibt, kann das Geld auch an andere fließen. Armut ist in Deutschland überall in zunehmendem Maß verbreitet und unsere Politiker genehmigen sich selbst Höchsteinkommen. Diese schlimmen Zustände müssen jetzt ein Ende haben. Seit das Monster Merkel mit ihren Hofschranzen an der Macht ist, werden die Misstände und die Nachteile für die Deutschen immer mehr und immer schlimmer. Genug ist schon lange genug !! Deutschland muss von diesem Monster so schnell wie möglich befreit werden bevor es zu spät ist. Geschichte darf sich nicht wiederholen !!

  5. Reichsdeutscher sagt | 19. September 2019 um 11:29 | Antworten

    nochmals und nochmals die Bananenrepublik BRVD ist nicht Deutschland wie lange noch wird eine Treuhand und Verwalter der Alliierten der Treugeber als Deutschland benannt.
    Deutschland ist das Land in den Grenzen vor 1937 laut Bundesverfassungsgericht und diese bestätigt auch das diese der Rechtsnachfolger des Dritten Reiches von Adolf ist.
    Außerdem hat Deutschland !!!!! 108000qkm mehr Grund und Boden.
    Das nächste ist diese Shit BRVD kann laut Lissabonvertrag jederzeit aus der EUDSSR austreten .
    Und müssen tun wir gar nichts zum Donnerwetter noch mal wer ist denn das Volk doch nicht die Faschisten und Bolschewikis der Einheitsbreiparteien der verfluchten BESATTER.
    England ist bis heute auch noch ein Alliierter das wir ja bis heute noch keinen Friedenvertrag haben und der erste und 2 Weltkrieg noch nicht beendet wurden !!!!!!

  6. Warscheinlich bin ich zu alt um alles zu verstehen. Warum müssen wir an die EU soviel bezahlen? wer ist die EU ? Kein Staat noch sonst irgendwas. Lauter Selbsternannte die sich die Taschen vollstopfen. Wer traut sich, eine große Demo gegen die EU zu organisieren? Ich gehe sofort mit auf die Straße. Früher hatten die Politiker noch Angst, wenn sie Mist gebaut haben. Denn da gab es welche, die denen gescheit eingeheizt haben und solche brauchen wir wieder.

  7. Den Öttinger-Vollpfosten wollte man nicht mehr in dieser Banan-Republik haben und hat ihn nach Brüssel versteckt, so wie viele Andere auch. Nun tönt der Penner obwohl er nichts aber auch gar nichts zu melden hat diese verblödete Marionette. Das ist Politik der Schweine-Kanzlerin.

  8. Wo soll das nur noch hinführen?
    Deutschland /den Deutschen könnte es soooo gut gehen, wenn in der Politik nicht nur Idioten sitzen würden. Man hilft Jedem und Jeden, aber für die Deutschen bleibt nichts. Da werden AberMilliarden aus dem Land geschafft und in Deutschland gibt es immer mehr Arme und Obdachlose. Und das, während man den Zugewanderten modernste Häuser baut, in denen sie auch noch kostenlos wohnen dürfen. Ist ein Deutscher mal mit zwei Monatsmieten im Rückstand, sitzt er auf der Straße und die frei gewordenen Wohnung bezieht ein Bereicherer für lau.
    Wann steht endlich das deutsche Volk auf und wehrt sich?

  9. @Reichsdeutscher
    Ist dir bekannt, dass die Merkel bereits zwei oder drei mal das Angebot für einen Friedensvertrag abgelehnt hat? Sie will auf Teufel-komm-raus keine Souveränität für Deutschland. Warum?

  10. Reichsdeutscher sagt | 19. September 2019 um 15:28 | Antworten

    Gruß an Schmidt Maria
    Wer oder was ist die EU- EUDSSR war doch die Frage wenn sie mir erlauben werden ich sie Maria nennen.
    Liebe Maria die EUDSSR ist ein Wirtschaftsverband der Bänkster und der Groß Konzerne die im Auftrag der NWO New World Order als Global Player und auch der NATO und der UNO ihren Auftrag zu erfüllen hat.
    Schon Karl der Große der Merowinger spielte schon im 800 Jahrhundert das Römische Reich Deutscher – Nation dies zu verwirklichen.
    Auch Walter Hallstein ein führendes Mitglied von der NSDAP und Graf Kalerki wollte diesen Plan schon umsetzen. Fakt ist das Walter Hallstein im Jahr 1958 erster Mann in der Montan – Union – EWG war.
    Dies zeigt doch eindeutig , das solche Planungen schon meistens vorher exakt geplant werden und worden.
    Diese EUDSSR – Faschisten wollen alles vereinheitlichen und zwar erstes Ziel die Abschaffung der Nationalitäten dann alles gleichmachen und alles abe rauch alles unter ein Dach zu bringen.
    Deshalb empfehle ich folgendes anzusehen oder anzuhören http://www.staatenloss.info und http://www.verfassungs-gebende-versammlung
    Dann werden hier noch einige Schlafschafe aufwachen wenn bis zum Ziel 2025 das die EUDSSR alle mit Invasoren zu überfluten und die Abschaffung der Nationalitäten zu erreichen
    mit patriotischen Grüßen
    FRANZ !!

  11. Reichsdeutscher sagt | 19. September 2019 um 15:36 | Antworten

    Mahlzeit Finsh
    Das ist mir alles mehr als bekannt schon bei dem sogenannten 2 und 4 Vertrag sollte eher doch 2und 3 Vertrag heißen ohne Russland.
    Da Gorbatschow doch Kohl und Genscher anbot mit der Rückgabe Ostpreußens und einem Friedensvertrag.
    Ergebnis Kohl – Hennoch Kohn und Genschmann lehnten doch beides ab also sind sie für mich als Patriot Landeshochverräter.
    Auch Donald Trump und Putin boten doch auch erst vor kurzem einen Friedenvertrag an und RT -TV fragte bei der Bundespressekonferenz vor ca. 14 Tagen danach keine Antwort sondern nur BBBLLAABBLLA !!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*