Die Chemnitz-Lüge: Einsatzkräfte wussten vorher Bescheid

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
watergate

Politik und Polizei haben indirekt davon gesprochen, sie seien von den Ereignissen in Chemnitz überrascht. Sie könnten insofern nichts dafür, dass in den vergangenen Tagen erneut eine Eskalation zu verzeichnen war. So habe die Behörde, so hieß es, mit deutlich weniger Teilnehmern gerechnet. Wirklich? Die Berichte hinter den Kulissen deuten inzwischen auf eine andere Entwicklung hin. Der „Tagesspiegel“ etwa berichtet über einen Hinweis des sächsischen Verfassungsschutzes. Der hatte demnach in einer sogenannten „Lagebewertung“ eingeschätzt, es könnten aus Sachsen insgesamt sowie aus anderen Ländern teils sogar Kampfsportler anreisen. Die angemeldete Demonstration „Sicherheit für Chemnitz“ sprach offenbar auch Hooligans an oder sonstige Mitglieder der sogenannten rechten Szene.

Emotionalisierung hoch

So hieß es auch, dass ein sehr hoher Emotionalisierungsgrad zu erwarten sei. Grund war das „Tötungsdelikt eines deutschen Staatsangehörigkeit“, an dem ein Tatverdächtiger „mit Migrationshintergrund“ beteiligt gewesen sei. Insofern sei die Mobilisierung in ganz Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich, es sei mit einer Teilnahmerzahl in Höhe von 1.000 bis zum mittleren vierstelligen Bereich zu erwarten.

Dabei schloss der Verfassungsbericht auch nicht als, dass die Polizei angegriffen würde oder dass wichtige räumliche Örtlichkeiten angegriffen werden könnten. Dies wären etwa Flüchtlingsunterkünfte oder Wahlkampfbüros.

Auf der anderen Seite wurde auch erwartet, dass Autonome, also Mitglieder aus nominell linken Gruppierungen anreisen würden. Diese seien aus Leipzig, aus Thüringen bis hin zu Niedersachsen erwartbar. Da das Informationsmaterial am Montag bis zur Mittagszeit bei der Polizeidirektion in Chemnitz einging, hätten die Behörden demnach eingreifen können. Nicht nachvollziehbar sei es, dass die Einsatzstärke der Polizei ganz offensichtlich nicht ausgereicht hat.

Die Bundespolitik hat sich dazu bislang trotz der permanenten Kommentare nicht geäußert. Dies wäre auch überraschend, da sich der Vorwurf indirekt auch an die Regierung richten wird, die hinreichend oft Chancen verpasst hat, für Ersatz zu sorgen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

16 Kommentare zu "Die Chemnitz-Lüge: Einsatzkräfte wussten vorher Bescheid"

  1. Unser MERKEL STAAT (als Mini DDR) WIRD IMER KOMISCHER; en principe klappt eigentlich Garnichts mehr und man fragt sich, was Madame vorhat. Jedenfalls scheint es, als ob uns diese nichtsnutzige 3te GroKo geplant an die Wand fahren will. MERKEL MUSS WEG, die Damen ist leider unheilsvoll und nicht mehr akzeptierbar.

  2. Für diesen Mord in Chemnitz gehört sie als Hehlerin auch verhaftet. Und ab in die Schietsgasse oder Reichenhainer str.

  3. Es ist an der Tagesordnung dass in Deutschland die Politiker seine Untergebenen wie Staatsschtz Geheimdienst und Polizei nur auf Eskalation anlegt und genau dass ist die Schwäche der Staatsführung und Politiker
    Es ist einfach mit Mobilmachung den ganzen Staatsschutz mit Politiker und allen Behörden zu legalisieren und Entnachten wie es Merkel mit Erdogan versucht hat. Die öffentlichen Medien sind eine Lügenpresse
    Heringlehner Herbert

  4. Dieses dreckig verluderte Regime lügt dass sich die Balken biegen. Wird ein Balken aber überdehnt, bricht der ganze Mist mit lautem Krach zusammen.
    Die Chemnitzer haben meine vollste Hochachtung und ich danke ihnen für ihren Mut und Einsatz. Jagd die rote Brut aus dem Land.

  5. Deutsche Mädchen und Jungen, Väter und Mütter werden von Merkels „GOLDSTÜCKEN“ fast im Wochentakt, abgestochen, ermordet, zertreten und vergewaltigt!!

    Jeder, der seine Stimme bei den vergangenen Wahlen den Altparteien gegeben hat und bei zukünftigen Wahlen gibt, macht sich mitschuldig an Vergewaltigungen, Raub, Mord, Totschlag und Vergewaltigungen der fast wöchentlich neue Opfer von unschuldigen deutschen Mädchen, Frauen, Jungen und Männer fordert, durch die von Merkel gesetzwidrig und verfassungswidrig ins Land gelassenen 3 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge.

    Mit dem »Flüchtlings«-Tsunami wurde Kriminalität in Deutschland zum Volkssport, von wie von Sinnen scheinenden Gutmenschen freudig heran gewunkenen Eindringlingen, unter denen sich tausende Gefährder, auf deutsch Terroristen befanden.
    Und diese Masse der bejubelten »Fachkräfte« hat sich eher als kollektive Fachkraft im Hände aufhalten erwiesen.

    Der Dumme, den sich die Politik für dieses historisch beispiellose Projekt der Zwangsbesiedelung ausgeguckt hat, ist ein guter alter Bekannter: DER STEUERZAHLER!!

    Merkel und ihre gesamte Regierung gehören vor deutsche Gerichte und für ihre gravierenden Gesetzesbrüche für Jahre hinter schwedische Gardinen.

    Dagegen macht Dänemark längst Nägel mit Köpfen, genau wie Norwegen, Ungarn, Tschechien, Österreich und neuerdings auch Schweden.

    Dänemark verschärfte bereits zu Beginn des Jahres die Gesetze in Sachen illegaler Einwanderung und man hat offensichtlich Erfolg damit.

    Wer in Dänemark unbegründet einen Asylantrag stellt, also aus einem Land kommt in dem weder Krieg noch Verfolgung herrscht, falsche Angaben zur Person oder dem Herkunftsland macht, sowie den Antrag mit falschen oder gefälschten Dokumenten macht, wird angezeigt, verurteilt und anschließend ausgewiesen.

    Gegen Ausweisungen können keine Rechtsmittel mehr eingelegt werden, genauso wenig, wie gegen einen Ausweisungsbeschluss.

    Mit einem AfD Kanzler wäre dieser ganze wahnsinnige Spuk von Wirtschaftsflüchtlingen in kurzer Zeit erledigt, weil die Mehrheit des Deutschen Volkes doch noch Heimatgefühle besitzt und Patrioten sind.
    Grenzen wären wieder Grenzen und ohne Pass wäre die Einreise wie in 99% aller Länder auf der Welt nicht möglich.
    Grenzen dicht und die hier nicht hergehören werden auf dem schnellsten Weg außer Landes geschafft.
    Deshalb ist die Wahl der AfD der letzte Rettungsanker für das deutsche Volk und unserem Vaterland DEUTSCHLAND!

    • Hallo Ria,
      Mit eurer Regierung habt ihr ja wahrlich in den Sch eiss gegriffen, aber jedes Volk hat die Regierung die es gewählt hat!
      Bei uns in Ö haben wir Glück gehabt, ich hoffe das bleibt so.
      Hoffentlich gewinnt die AfD kann man euch nur wünschen!!

    • Sie denken, daß das alles zusammen nur fast wöchentlich geschieht? Bei Mord mag das stimmen, aber was ist mit den vielen Messeropfern, die „nur“ verletzt werden, den (versuchten) Vergewaltigungen und den schweren Körperverletzungen, von sexuellen Belästigungen und Demütigungen will ich gar nicht erst reden.

      Ich bin davon überzeugt, daß es mehrmals täglich passiert, fast stündlich irgendwo in Deutschland. Ebenso bin ich sicher, daß nur ein kleiner Teil davon öffentlich gemacht wird.

  6. afd ist eine Partei die eher die Christliche Tendenz folgt ..im Gegensatz zu CDU der sollte nicht CDU nennen, sondern GVG Gegen sein Volk Gerichtet, Viele nutzen das Christlich als Vorband .(Muttersprache Spanisch)

  7. Charly Whiskey | 29. August 2018 um 20:07 | Antworten

    Wenn Wahlen was ändern könnten würden sie verboten. Mit dem ungültigen Wahlgesetz sind die ohnehin ungültig. Jeder Wähler der seine Stimme abgibt ist diese los, und legetimiert dazu noch die Regierung durch Entlastung. Die AfD wird von der CDU kontrolliert und dient uns nur zur Beruhigung. Mit Bleistift und/oder abgeschnittenen Ecken sind die Stimmzettel nochmal ungültig. 57% hatten AfD gewählt nach Angaben aus Geheimdienstkreisen bei der Bundestagswahl, das offizielle Ergebnis kennen wir. Also macht das ganze Theater keinen Sinn.

  8. Klaus Hoffmann | 29. August 2018 um 20:51 | Antworten

    Sommer 2015, es war die Zeit der ersten Protestdemos gegen die kommenden „Flüchtlinge“. In der kleinen Stadt am Rande Berlins hatte eine Bürgerbewegung gemeinsam mit den 3-4 NPD Aktivisten der Stadt (mehr gabs nicht) eine Demo angemeldet. Kurz bevor es los ging kam mit dem Zug am Bahnhof Verstärkung an, martialisch gestylte Bilderbuchnazis eben der ideale Bürgerschreck.
    Meine Frage an den NPD Mann „was sind denn das für welche ?“ Schulterzucken, „kenn ich nicht“. So zog dann das Trüppchen von etwa 25 Mann und etwa 15 Frauen plus Kinder, eingerahmt von 110 (in Worten einhundertzehn) Polizeibeamten lärmend durch den Ort, der Musiktitel „was ist los in diesem Land“ sorgte für eine angemessene kulturelle Umrahmung, ein Videowagen der Polizei filmte von seinem Aussichtsturm das Ganze, auch ein paar ortsfremde Zuschauer waren „unauffällig“ dabei, der Verfassungsschutz war also auch vertreten. Gab es da nicht Blickkontakte zu dem gestylten Bürgerschreck ? Irgendwie klingelte meine psychoanalytische Alarmanlage. Jedenfalls gab ich dem NPD- Mann ein paar Tips wie man solche Leute enttarnt und sich vom Leibe schafft. Sie wurden dann auch später nie wieder gesichtet.

  9. Klaus Hoffmann | 29. August 2018 um 21:39 | Antworten

    Zur Erinnerung, weshalb ist 1989 die DDR- Führung samt ihres Machtapparates so gut wie völlig gewaltlos abgetreten ?
    – Der Staat war wirtschaftlich und moralisch marode, die Bürgerbewegungen haben die Menschen zum Nachdenken angeregt, viele haben sich geschämt das sie nicht den Mut hatten mit den „führenden Genossen“ mal richtig Klartext zu reden.
    Es war die Macht der Worte und Argumente welche den Umbruch ausgelöst hatten.
    – Die Polizei nannte sich Volkspolizei, sie hatte einen moralischen Anspruch
    – Die Armee hieß Volksarmee, Die Arbeiterkampfgruppen waren volksverbunden.
    Als sie im Umgang mit Gummiknüppel unterwiesen werden sollten, drehten alle dem Ausbilder demonstrativ den Rücken zu. Am nächsten Tag war die Waffenkammer geräumt, sicherheitshalber. Die Armeeführung weigerte sich Waffen gegen das eigene Volk einzusetzen, selbst viele Staatssicherheitsleute schauten absichtlich weg und ihre V-Leute förderten sogar die Gründung der neuen politischen Kräfte.
    (unter anderem auch die Gründung der SPD, selbst wenn ihnen das heute wohl noch sehr peinlich ist.) Die SED- Führung hatte quasi über Nacht keine Exekutive mehr. Honnecker mußte letztendlich in der Kirche um Asyl bitten.
    Es floss kein Tropfen Blut. Nach einer etwas ekeligen Phase mit schmutziger Wäsche waschen, kamen jene an die Macht die uns heute regieren. Und sie machen nun die gleichen Fehler und verhalten sich wie ihre Vorgänger. Aber unser Land ist nicht mehr das gleiche. es gibt kein zweites Deutschland das uns auffängt.
    Diesmal ist der Schaden irreparabel.

  10. Manfred Schulze | 30. August 2018 um 8:04 | Antworten

    Fakt ist, das Merkel trotz unzähliger Vergewaltigung und Ermordungen Deutscher nicht zu ihrem Volk steht, nie gab es irgendwelche Stellungnahme und Verurteilung von ihr, den Parteien und den Gutmenschen. Wenn es umgekehrt 2 Deutsche gewesen werden da würde sich die Regierung samt Medien sich überschlagen. Was wäre wenn Deutsche diese Taten im islamischen Staat begangen hätten. Da würde auch das Volk auf die Straße gehen und die Täter lynchen. Statt dessen redet die Bürgermeisterin von Schande und die Regierung verurteilt den Protest aufs schärfste! Merkel & CO zeigen hier ihr wahres Gesicht, als Verbrecher und Volksverräter entgegen ihrem Amtseid. Aber eine 84jährige Deutsche für 3 Monate einsperren wegen Lebensmitteldiebstahl, das schaffen wir und praktisch Straffreiheit für Asylanten. Wenn der Staat versagt wehren sich die Bürger und haben das Recht dazu. Wir sind das Volk und das hat Merkel zu vertreten und Schaden abzuwenden.

  11. „Wir befinden im gegenwärtigen westlichen angloamerikanischen Demokratiegebilde, in einer sogenannten Wertegemeinschaft in einem universellen Betrugssystem mit der Tendenz zum perfekten Verbrechen mit irrationaler Selbst- und Mitläuferqualität.
    Menschen, ganze Völker kann man töten mit dem Schwert oder mit Schulden an einem weltweit unsichtbare agierenden geheimen Hochfinanzadels mit privater Geldschöpfung, der durch die Völker finanziell infolge einer Massenverblödung am Leben erhalten wird ….oder?
    Schulden können niemals ganz zurückbezahlt werden, es geht im angloamerikanischen Geldsystem einfach nicht. Nur die kleine Zahl der Gläubiger rauben am Ende alles, mittels Währungsreform und Inflation alles Ersparte und die Lebensleistungen in Form von Sachwerte der allgemeinen Bevölkerung. Dies sind der Sinn und Zweck des aktuellen angloamerikanischen Schuldgeldsystems und deren gesetzliche Rahmenbedingungen, welche über deren kriminelle Finanzindustrie vorgeben wird. Wie lange lassen sich das Volk und deren eigenartig gewählte Richter im Namen des Volkes noch gefallen und über Steuern ihren eigenen wirtschaftlichen Untergang finanzieren? Es ist ein menschenunwürdiges System der Ausbeutung der Massen und Festigung einer kriminellen Machtelite, die unsichtbar im Hintergrund wirkt.
    Kämpfen wir noch mit dem Geschäftsbankenbereich in Zins- u. Zinseszins und deren geschickte Manipulationsfähigkeiten über deren gehütetes Bankgeheimnis. Mittels einer scheinheiligen Geldschöpfungsberechtigung aus dem Nichts massenhaft unendlich viel Luftgeld erschaffen zu können und über Kredit mit Verzinsungen weiter zu verteilen.
    Müssen wir darüber hinaus beachten, das dieser Bereich der realen Wirtschaftsfinanzierung über Luftgeldschöpfung im Geschäftsbankenbereicht angeblich gegenwärtig nur etwa 5 % Anteil an der aktuellen Summe des Weltgeldes beträgt.
    Richtig tobt der Wolf im Investmentbereich, mittlerweile soll dieser Bereich mit fiktiven Geld schon 95 % der Summe des erfassten Weltgeldes ausmachen.

    Wo soll das noch hinführen … ins grauenhafte Endzeitchaos?
    Wir sterben jeden Tag intensiver, hinterhältiger und werden in der Masse gezielt willenloser in die Hilflosigkeit durch clevere Manipulation und arglistische Täuschung geführt.

    Raus aus dieser manipulierten Massenverblödung, rein ins natürliche menschliche Denkvermögen ohne Person oder Sache zu sein…..Blödsinn ist in er Regel von Menschen gemacht und Menschen können ihn auch beenden,…..Wenn Menschen es wollen, aber können die meisten Menschen noch aus Erfahrungen und Fehlern lernen und ihre Lage selbst übersehen?
    In der aktuellen Scheinwelt gibt es kaum Wahrheiten, oft herrschen mehr pseudo-wissenschaftliche Regeln, als tatsächlich nach wissenschaftlich echten Wertmaßstäben begründete Realität.
    Es spielen Geschäftemacher, Irre und Kriminelle einen unglaublichen Quatsch mittels eines wissenschaftlichen Psydoanscheins.
    Es wird immer stärker sichtbar, eine anständige Glaubwürdigkeit wird gegenwärtig vorab schon völlig ruiniert….. Was tun?
    Wer geht voran, wem können alle folgen? Ist ein bewaffneter Aufstand sinnvoll?

    Wir alle, auch das einst geteilte deutschen Volk der Denker können das System der friedlichen Revolution von 1989, jetzt als Gesamtleistung neu, zunächst beispielgebend als gesamtdeutsche oder als gesamteuropäische Aktion durchführen…oder?

    Die aktuellen westlichen Regierungen wollen keine zur konstruktiven Kritik befähigten Menschen, die in der Lage sind frei zu denken, sachkundig und gebildet auf Herausforderungen oder zukunftsfähige Wegsuchen zu reagieren. Wozu? Die Parteilichen laufen wegen ihrer Scheuklappen extrem stolpernd hilflos gerade aus und meinen göttliche Aufgaben aus fremdartigen Machtinteressen mittels vorauseilenden Gehorsamtriebs gegenüber unerkannt scheinbar unsichtbarem Machtsüchtigen erfüllen zu müssen.
    So, ist die gegenwärtige parlamentarische westliche Regierungsform mit demokratischem Antlitz, nichts anderes, als eine Fortsetzung einer arroganten hinterhältigen Diktatur mit irrigen Mitteln.
    Letztlich geht es immer um reale Macht, im Politischen Gezänk wird dies geschickt getarnt, dass eine kleine Minderheit geschickt über falsches Geld die Welt immer noch regiert.
    Wem diese Erkenntnis zu abstrakt erscheint, gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den hilflosen Mitläufern, Anpassern und unmotivierten Jasagern mit Ballastfunktion, die eine freie menschlich natürliche Entwicklung der Homo sapiens erschweren sollen …oder?
    Oder man ist eiskalt berechnend, um für sich selbst ein überdurchschnittliches Stück aus dem Kuchen herausschneiden zu können.
    Die Anständigen und Fleißigen werden immer mehr ausgepresst und haben keine lebenswerte und selbstbestimmte Zukunft in Freiheit…… wie lange noch?
    Pfui Teufel, die aktuelle westliche Wertegemeinschaft ist todkrank!

  12. 28. August 2018 | Aus dem Rundbrief von ein Prozent –
    Chemnitz: Was gesagt werden muss

    Liebe Unterstützer, Freunde und Weggefährten: Lassen Sie sich von den Berichten der Medien nicht verrückt machen!

    Unser Widerstand gegen das „System Merkel“ ist legitim, wohl begründet und dabei natürlich gleichzeitig auch emotional bedingt. Wir sind nicht in der Position, uns rechtfertigen zu müssen. Es müssen sich jene rechtfertigen, die unser Land tagtäglich ein wenig mehr zerstören und diese Verbrechen ermöglichen, relativieren, verschweigen – oder mit absurden Vergleichen um sich schmeißen. Das dürfen wir nie vergessen!

    Was nun bleibt, das ist ein toter Mitbürger. Er wurde von jenen ermordet, denen wir in unserem Land großzügig und keinesfalls selbstverständlich Schutz gewähren. Das waren keine „Chaoten“ oder „Einzeltäter“ – das waren Menschen, die unseren Schutz missbrauchen und unser Land verachten. Die Schweigespirale der Politik, die Hetze der linken Aktivisten ist schlussendlich dafür verantwortlich, dass diese Wut überhaupt entstehen konnte.
    Wir missbrauchen keine Opfer!

    Die Medien sind nun voll von Berichten über den „rechten Mob“, doch vom Opfer dieses grausamen Verbrechens will fast keiner mehr etwas wissen. Wir schon. Denn wir missbrauchen keine Opfer, wir nutzen sie auch nicht für unsere angebliche Propaganda. Was wir wollen, ist nicht viel und zugleich sehr viel in diesen Zeiten: Wir ersehnen das Ende des Mordens und der Vergewaltigungen! Wir verlangen Sicherheit und Recht und Ordnung für unser Land! Wir fordern, die Eskalation der Gewalt durch migrantische „Einzeltäter“ und linke Extremisten zu stoppen! Wir bitten die Sicherheitsbehörden, endlich wieder Zustände zu schaffen, in denen Menschen sich abends auf dem Fest, auf dem Nachhauseweg oder beim Joggen nicht mehr fürchten müssen! Wir wollen keine weiteren sinnlosen Opfer beerdigen müssen, keine Verwandten oder Freunde betrauern! Kurzum, wir fordern: Normalität!

    Abschließend gilt es, an die Polizisten in Sachsen folgende Worte zu richten: Denkt nach über die politische Desinformation durch die Oberen und die etablierte Politik. Denkt nach über die linken Krawallmacher, die euch verachten und beleidigen – und die doch arrogant und anmaßend Schutz vor angeblich rechten „Angriffen“ einfordern. Denkt nach über das, was in Deutschland seit 2015 passiert – jedes Opfer kann eure Tochter, eure Frau, eure Kollegin oder aber euer Nachbar, Freund und Sportskamerad sein. Lasst euch nicht von Medien und linken Aktivisten verrückt machen, steht zum Volk! Wir, die Bürger, danken euch in jedem Falle für euren Dienst, für eure Risikobereitschaft für die Sicherheit in diesem Land.

  13. Chemnitz-Lüge?
    Peanuts. Vor örtlicher Bedeutung.
    Deutschland-Lüge!

    Nichts stimmt mehr von dem, was man uns sagt. Es gibt zwei Deutschlands, die nicht einmal eine Schnittmenge gemein haben.
    Das wahre, reale Land. Und das virtuelle, verbal-medial erzeugte.

    Chemnitz ist ein Symptom. Hier prallen endlich mal beide Welten aufeinander. Wo waren die Bürger in Freiburg? Wo waren sie in Barsinghausen? In Berlin? In Weyhe? Na gut, in Kandel wurden sie sichtbar, ein Anfang. Ist das schon wieder Schnee von gestern oder wird nur nicht mehr berichtet?

    Liebe Chemnitzer, ihr könnt es schaffen. Macht die Schleusen auf, tretet die Lawine los, schreibt Geschichte. Ihr seid Teil der letzten Aufrechten. Macht eine das terroristisch-autoritär anmutende Merkel-System wegfegende Bewegung daraus.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*