Die CO-2-Steuer kommt: Auch die Union will teils mitmischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
CO2 Steuer

In der Öffentlichkeit ist aktuell der Eindruck entstanden, lediglich die SPD und die Grünen wollten eine CO-2-Steuer. Das ist falsch. Der Ministerpräsident des Bundeslandes „Saarland“ hat laut mmnews.de nun der Funke-Mediengruppe mitgeteilt, dass die Steuern ohne umgebaut werden sollten. Die CO2-Abgabe sei davon als Teilkomponente möglicherweise auch betroffen.

Nicht von vornherein ausschließen…

Der Politiker formuliert es anders: Die CO2-Abgabe solle als Teilkomponente nicht „kategorisch ausgeschlossen“ werden. Der Umbau des Abgaben- und Umlagesystems könne diese Steuer berücksichtigen. Im Einzelnen wurde der Ministerpräsident etwas deutlicher: So dürfe es seiner Ansicht nach keine Denkverbote geben. Er ginge in die Vorstandsklausur der Union nach der EU-Wahl ohne Vorfestlegung. Bei dem Treffen geht es um die Suche nach „intelligenten Lösungen“, um den Ausstoß an CO2 möglich langfristig zu reduzieren.

Demnach ergebe sich aus den Gedanken, es sei falsch, einfach nur eine höhere Steuer auf die Benzinpreise zu verlangen. Dies solle nicht die „einzige Lösung“ sein. Gerade Menschen aus dem „ländlichen Raum, wo viele auf das Auto angewiesen sind“, würden auf diese Weise „unverhältnismäßig stark belastet“. Zudem gab er weitere Ideen preis: „Finanzielle Vorteile“ winken dem, der CO2 einspart, sei es durch den Einbau einer modernen Heizungssystems oder durch Wärmedämmung.

Umgekehrt solle derjenige, der die Umwelt auf „starke“ Weise belaste, „höhere Kosten“ im Budget einplanen. Mit anderen Worten: Zumindest der saarländische Regierungschef wünscht sich eine „Lenkungssteuer“, die sich an den Taten der betreffenden Personen orientiert. Kritiker sprechen gar von einer „Erziehungssteuer“. Besonders Misstrauische meinen, es ginge lediglich um eine neue Einnahmequelle. Wie dem auch sei: Die Regierung wird sich nicht scheuen, Geldstrafen, Gebühren und Strafen nach Kontrollen auszusprechen. AKK bzw. ihr Nachfolger im Amt des Ministerpräsidenten eröffnen in Zeiten steigender Not die Möglichkeiten des Staates, schlicht nach eigenem Gusto Geld zu verlangen.

Die CO-2-Steuer ist nur ein Teil des großen Enteignungsprogramms. Wir haben weitere Punkte aufgelistet – mit „Rettungsprogramm. Einfach klicken.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Die CO-2-Steuer kommt: Auch die Union will teils mitmischen"

  1. Es gibt viel zu holen, sacken wir es ein ist deren Motto. Da kann sich wohl keiner von freisprechen, denn Gier ist deren Hauptmotiv. Und dafür ist jede sog. Entschuldigung recht, nur blanke Gier wird nicht akzeptiert.

  2. Harald Schröder | 8. Mai 2019 um 14:04 | Antworten

    Der CO2-Schwindel

    – Der grönländische Minister für Wirtschaft und Energie Aqqalu Jeremiassen glaubt nicht, dass die Menschen für die globale Erwärmung verantwortlich sind. Er glaubt, dass Forscher die globale Erwärmung für ihren eigenen finanziellen Gewinn nutzen….

    – Aus Dänemark: Zu einer Zeit, in der das Klima fast religiös kultiviert wird, ist eine beruhigende Stimme erforderlich ….

    – Greenpeace-Mitbegründer und ehemaliger Präsident von Greenpeace Canada, Patrick Moore, erläuterte, wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe das Leben auf der Erde „vor einem frühen Tod“ rettete, indem Kohlendioxid in die zuvor in Sedimenten eingeschlossene Atmosphäre zurückgeführt wurde. …
    » » » https://tagebuch-ht.weebly.com/klimaa.html

    • Schwindel, Gier und Abzocken allerorten. Da sind der grönländische Minister und der Mitbegründer von Greenpeace wie einsame Rufer in der Wüste. Sie werden vom Mainstream totgeschwiegen, und man muss fast befürchten, dass … man denke an Kennedy!
      Und was das Merkel angeht: „Mit mir wird keine Maut geben!“ Soviel nur betreffs Vertrauenwürdigkeit!

      Mit aller Gewalt werden den Menschen die „Öko“-Lügenmärchen in’s Hirn gehämmert, bis alle in der Birne genauso weich sind wie die Grünen!
      Raffkes, Dummschwätzer, Halbgebildete überall. Und die allergößten Hetzer sind die Medien. Tagtäglich werden die Lügen wiederholt und neue erfunden. Ich hasse diese Brut!

  3. Bald muss man noch fürs Atmen bezahlen ,nur weil die Verbrecher in der Politik nicht wissen wie sie uns noch schneller das Geld aus der Tasche ziehen können.
    Das Problem ist nicht das Volk zu beschützen sondern es auszunehmen.Nicht sich
    um die Bedürfnisse des Volkes zu kümmern ,sondern um seine eigene Gier zu stillen und das Volk auszunehmen.Armes Deutschland und das Volk pennt.

  4. Albrecht Ziegler | 8. Mai 2019 um 17:35 | Antworten

    Unasere Regierung nimmt es mit der Wahrheit doch seit 1945 nicht mehr genau, die neuesten Berichte behaupten jetzt auch, schon dass das Aussterben von mehr als einer Million Tier- und Pflanz die bereits Gängigen Gruppen. Armes Deutschland!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*