„Die Umweltdiktatur ist eine Bedrohung des sozialen Friedens“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(663)

So lautet die Überschrift eines Interviews, das die „NZZ“ mit dem Schweizer Chefredakteur des Wochenmagazins „Weltwoche“ geführt hat. Der Journalist und Chefredakteur Roger Köppel war von 2004 bis 2006 Chefredakteur der Zeitung „Die Welt“ und hat sich über die Schweiz hinaus einen Namen gemacht. Köppel äußert sich in dem Interview kritisch zur aktuellen Klima-Diskussion und zu Greta Thunberg und bezeichnet die aktuelle Politik um den Klimawandel als „Klimakolchose, Umweltdiktatur und Ausplünderung des Mittelstands“.

„Ich finde es übel, wie dieses arme Mädchen aus Schweden von den linken Klima-Ideologen instrumentalisiert wird“, schimpft Köppel. Das, was die EU in Sachen Klimapolitik derzeit treibe, sei „rot-grüne Klimakolchose, die das Gewerbe zerstöre und den Mittelstand ausplündere“. Viel gefährlicher, als den angeblich vom Menschen gemachten Klimawandel sieht Köppel den Missbrauch des Klimawandels durch die „rot-grünen Planwirtschafter“. Sie wollten ihre „marxistischen Leichen aus der Gruft holen und alles diktieren: von der Glühbirne über das Essen, die Fortbewegung und das Wohnen. Diese Leute wollen zurück ins Mittelalter“, so Köppel, „als nur Reiche und Könige herumreisen konnten“.

Es sei eine Anmaßung zu behaupten, dass die deutsche oder Schweizer Bevölkerung das Weltklima beeinflussen könne. Das sei ein Machtrausch, schimpft Köppel weiter. Er sei nicht gegen Umweltschutz, sondern gegen diese zerstörerische Politik. Es sei ein „Skandal, dass Lehrer ihre Schüler in diese politisch ferngesteuerten Klimademonstrationen schleppten“. Schulen hätten den Auftrag aufzuklären, nicht zu indoktrinieren. Man solle Umweltprobleme im Unterricht behandeln, und zwar mit politischer Diskussion im Klassenzimmer. Die Politik missbrauche aber mit ihren „Fridays for Future“-Demonstrationen die jungen Menschen an „aufpeitschenden Massenversammlungen“.

Köppel glaubt, dass die „EU herrschen und befehlen, den Bürgern von EU und Schweiz ihren Willen und ihre Regeln aufzwingen wolle, wie in einem Imperium. Die Schweizer Wirtschaft aber werde kaputt gehen, wenn sie sich einem fremden Gesetzgeber unterstelle, warnt Köppel. Die derzeit vorherrschende Umweltdiktatur sei eine Bedrohung des sozialen Friedens. Man müsse dazu nur nach Frankreich sehen. Auslöser der Gelbwesten-Proteste war die geplante Verteuerung der Kraftstoffe für PKW. Diese treffe vor allem die ärmeren Schichten, während die Politiker in Paris selbstverständlich auf Staatsspesen in ihre Teslas steigen würden, so Köppel.

Es helfe nicht, das Autofahren zu verbieten und die Energieversorgung auf Windräder umzustellen. Diese „rot-grüne Umweltpolitik sei eine gigantische Geldmaschine auf Kosten des Mittelstands. Dem Klima bringe diese Politik nichts – aber vielen Politikern einen Speckgürtel. Leider würden viele Bürgerliche dabei mitmachen“, beklagt Köppel.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "„Die Umweltdiktatur ist eine Bedrohung des sozialen Friedens“"

  1. Harald Schröder | 15. April 2019 um 12:31 | Antworten

    So werden wir für blöd verkauft !
    Medial gefeierte Klimaschutz-Aktivistin, die 21-jährige Luisa Neubauer, entpuppt sich als GRÜNEN-Mitglied ! Seit Wochen schon gehen sie auf die Straße, schwänzen die Schule und lachen sich einen:
    ———————
    Der Mann, der den Weg bereitete für den gesamten Betrug ​der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung: Stephen Schneider.
    Von Dr. Tim Ball
    Der größte Teil der Welt glaubt immer noch, dass die Menschen Ursache von Klimawandel sind. Der Glaube bleibt bestehen, trotz der Beweise dafür, welche korrupte Wissenschaft dahinter steckt, ….
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. Jürgen Rupprecht | 15. April 2019 um 18:56 | Antworten

    Über 400 Jahre drehte sich nach Meinung der Herrschenden die Sonne um die Erde.
    Es gab also alles schon einmal. Damals landete man auf dem Scheiterhaufen der Inquisition.
    Heute ist es der Scheiterhaufen der Ausgrenzung und Diffamierung.
    Mal sehen wie lange sich diesmal dieser Unfug hält. Da aber einige Gierige damit sehr viel Geld verdienen, geht es bestimmt sehr lange.

  3. Der Mensch hat seinen Beitrag zur Umweltverschmutzung beigetragen. Zum Klimawandel wohl kaum. Allerdings sollen wir uns da drüber klar werden, dass wir unsere Energieversorgung (Erzeugung) umstellen müssen. Über die Techniken verfügen wir. Allerdings nicht über eine Lobby die dass Ganze in Deutschland fokussiert nach Vorne bringt.

  4. Das „arme Mädchen aus Schweden“ leidet unter dem Asperger Syndrom, welches eine Form des Autismus ist. Die Eltern sollten sich schämen, ihr Kind so instrumentalisieren zu lassen, aber wenn das Geld ruft ist alles egal, da opfert man schon mal gerne sein Kind. http://www.science-skeptical.de/klimawandel/greta-thunberg-und-fridays-for-future-wer-steckt-dahinter-und-wer-bezahlt-das-alles/0017666/ und https://invalidenturm.eu/2019/04/retortenoeko-details-von-den-maechten-hinter-greta-thunberg/

  5. Herr Köppel hat absolut Recht und findet meine völlige Zustimmung. Leider stirbt die Intelligenz
    in Deutschland mehr und mehr aus und die Dummheit wächst rasant an. Das Konzept der Umerziehung ist erfolgreich.

  6. Ist das richtig , dass die Klima Erwärmung durch den Menschen nur zu 0.038% verursacht wird .?
    Dh wenn wir die von uns verursachten Veränderungen um 1% reduzieren wirkt sich das zu 1% auf die 0.038 aus :: ergibt dann eine Gesamt Veränderung von 0.01x 0.038= 0.00038% richtig …?
    Und dafür würden wir Volkswirtschaften an die Wand fahren .. kein Wunder dass die Gelbwesten in Frankreich dagegen protestieren .
    Wie leicht unsere umerzogene Jugend durch rot grüne Demagogen falsch informiert und fehlgeleitet werden kann . Ein kleines Mädchem dafür zu vermarkten und zu verheizen finde ich unmoralisch .

  7. Es gibt schon sehr lange das unterdrückte Wissen der freien Energie. Die könnte sich jeder in seinem Eigenheim selber herstellen: https://madmimi.com/p/4e7a4d?pact=1371492-148360114-11733534491-bbf8f4f5c9d7fe67ea54349ed13b285631e8e8cc

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*