Die US-Wahl – Der Live Ticker (09.11. – 15.11.2020)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (63 votes, average: 4,59 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(69)

 

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 16.11.2020

—————————————————-

LIVE-Ticker US-Wahl-Krimi – 09.11. bis 15.11.2020

15.11.2020

20:55 Uhr

Sidney Powell, Anwältin des Trump-Teams twittert: „Um es klar zu sagen: Wir, das Volk, haben Donald Trump in einem Erdrutschsieg gewählt. WIR entscheiden, dass er im Amt bleibt. Er räumt nichts ein (keinen Sieg Bidens). WIR WISSEN, dass es massiven Wahlbetrug gab. Wir haben die Nase voll.“

20:47 Uhr

Karrikatur von Ben Garrison zur US-Wahl:

20:35 Uhr

Rudy Giulani twittert: „Seien Sie gespannt auf die großen Neuigkeiten von morgen. Sidney Powell und ich haben erhebliche Hinweise auf Betrug und ich kann bestätigen, dass wir Dominion in unseren Händen haben und die Protokolle analysieren. Es wird Betrug in einem solchen Ausmaß aufdecken, dass es unwiderlegbar ist, dass Donald Trump in einem Erdrutsch gewann.“

20:20 Uhr

Netzfund Twitter: „BREAKING NEWS: Die vom US-Militär in Frankfurt beschlagnahmten Rohdaten auf dem Server zeigten, dass Trump tatsächlich 410 Stimmen für das Wahlkollegium gewonnen hat!“  Die Meldung muss noch verifziert werden.

20:06 Uhr

Epoch Times: „US-Wahl-Folgen zeigen den Kampf zwischen Freiheit und Kommunismus.“

 

19:12 Uhr

Ein US-Politik-Beobachter twittert: „POTUS (President of the United States) hat heute CIA Direktorin Gina Haspel aus dem Intel-Briefing des Weißen Hauses ausgeschlossen. Trump wird den Job beenden, welchen bereits Präsident John F. Kennedy durchführen wollte: Zerschmettere die Agentur in tausend Teile und verstreue sie im Wind. Das Militär ist der einzige Weg in die Zukunft.“

19:00 Uhr

In den USA kippt die Stimmung gegenüber den Mainstream-Medien. Donald Trump teilte einen Tweet und kommentierte: „Danke Mollie. Die freie und faire Presse ist in unserem Land verschwunden. Sie schreiben nur über das, worüber sie schreiben wollen. UNTERDRÜCKUNG!

18.40 Uhr:

NBC hat Ron Klain interviewt, den Joe Biden als Stabschef installieren möchte. Klain bestätigt, dass sich das Biden-Team mit der Pharmaindustrie treffen wolle – es geht um den Corona-Impfstoff. Dass der Impfstoff per Notverordnung schnell zugelassen werden soll, hat allerdings Donald Trump am Freitag vor dem Wochenende angekündigt. Der US-Präsident hatte über Monate angekündigt, Anfang November werde ein Impfstoff zur Verfügung stehen und etwa dem Duo BioNTech / Pfizer bereits die Lieferung von 100 Millionen Impfstoffdosen abgekauft.

16:51 Uhr:

Rudy Giuliani spricht mit Fox News über Dominion Software und die zahlreichen Unregelmäßigkeiten…

16:10 Uhr

Trump stellt per Twitter klar: Biden habe die Wahl nicht gewonnen. Es werde keinen Rückzug geben. Nur Fake News Medien würden Biden als Sieger sehen.

15:03 Uhr

MSM zitieren Trump-Tweet: Biden habe die Wahl „gewonnen“, weil die Wahl manipuliert worden sei. Tatsächlich soll jetzt Rudy Giuliani die Klagewelle vom Trump-Team leiten – dies sieht nicht nach Rückzug aus.

 

13:26 Uhr

Im Netz gefunden: Twitter hat – auch in Deutschland – kurz vor der Wahl einen kritischen Tweet über Joe Biden unterdrückt. Der Tweet: „Dieser Artikel von heute aus der ‚New York Post‘ belastet den Sohn von Joe Biden und Biden selber schwer. In den USA haben Twitter und Facebook das verbreiten dieses Links verhindert. Ein schwerwiegender Eingriff in die Meinungs- und Pressefreiheit, der in Deutschland unzulässig wäre. https://nypost.com/2020/10/14/hunter-biden-emails-show-leveraging-connections-with-dad-to-boost-burisma-pay/.“ Meinungsfreiheit im Netz dazu: Das OLG Köln nannte den Vorgang eine „unstreitig rechtlich fragwürdige Behinderung“. Wenn bis zum 17.11. keine Unterlassungserklärung von Twitter vorliege, werde man dagegen klagen.

11:38 Uhr

Ein Interview aus den USA: Rechtsprofessor Phil Kline spricht über die Motive der Tech-Unternehmen zur US-Wahl aus seiner Sicht und stellt dar, wer etwa Wahlhelfer finanzierte.

https://youtu.be/2lKZ3W5qTjg

10:07 Uhr

Kritik von Meinungsforschern des democracyinstitute.org.  Die zitieren einen anderen Meinungsforscher Richard Baris, der eine große „Big-Data-Umfrage“ durchführte: „(…), dass Trump den größten nicht-weißen Stimmenanteil für einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten seit 60 Jahren gewonnen hat. Bis auf Milwaukee, Detroit, Atlanta und Philadelphia blieb Biden in allen wichtigen Metropolen des Landes hinter Hillary Clinton zurück. “

Und weiter (…): „Es gibt bereits einen Berg direkter und umständlicher Beweise für weit verbreiteten Wahlbetrug. Diese Beweise werden durch die Divergenz zwischen den vermeintlichen Zahlen in diesen umstrittenen Staaten, den tatsächlichen Zahlen in vergleichbaren Staaten des Mittleren Westens und den nachweislich genauen Umfragen, auf die zuvor Bezug genommen wurde, gestützt.

07:30 Uhr

Donald Trump veröffentlicht auf Twitter eine Aussage vor Gericht: John Poulos, Vorstandsvorsitzender des Dominion Wahlsystems bei der Befragung vor Gericht zur Wahlsicherheit 2020: „Wir haben Komponenten in unseren Produkten, die aus China stammen.“

07:00 Uhr

Pennsylvania: Laut Rudy Giuliani wurden 682.000 Briefwahlscheine in Philadelphia und im Landkreis Allegheny OHNE anwesende Beobachter gezählt, was einen direkten Verstoß gegen einen Gerichtsbeschluss darstellt.

05:45 Uhr

Donald Trump twittert: „Die radikale Linke ANTIFA wurde heute von der großen Menge der Washington D.C. MAGA Rallye leicht abgewiesen, nur um nachts, nachdem 99% der Menge gegangen waren, zurückzukehren und ältere Menschen und Familien anzugreifen. Die Polizei traf ein, aber spät. Die Bürgermeisterin macht ihre Arbeit nicht!“

01:00 Uhr

SCYTL: 28 STAATEN senden nach Angaben des Wahlsicherheitsexperten Russell Ramsland die Wahlergebnisse an einen entfernten Server in Frankfurt, Deutschland.
Die Server basieren auf der SCYTL-Software, die von MIT Tech als „UNENDECKT“ bezeichnet wird, da sie in der Lage ist, Stimmen zu vertauschen. Hier, wie es funktioniert:

00:46 Uhr

Donald Trump: „Die Handnachzählung, die in Georgia stattfindet, ist eine Zeitverschwendung. Sie zeigt nicht die übereinstimmenden Unterschriften. Brechen Sie die Nachzählung ab, bis sie den VERGLEICH der Unterschriften erlauben. Lassen Sie nicht zu, dass die radikalen Linksdemokraten die Wahl stehlen!“

14.11.2020

19:53 Uhr

Eine riesige Menge von Trump-Unterstützern auf der Freedom-Plaza in Washington DC protestiert für faire, ehrliche und legale Wahlen und die Aufklärung des Wahlbetrugs gegen Donald Trump.

 

18:30 Uhr

Trump-Unterstützer protestieren jetzt vor dem Obersten Gerichtshof (Supreme Court) in Washington und fordern die Verurteilung des Wahlbetrugs gegen den Präsidenten.

17:20 Uhr

Georgia: Donald Trump stellt auf Twitter fest, dass es eine vom Außenminister Georgias unterzeichnete Verordnung „unmöglich macht, Unterschriften auf Stimmzetteln und Umschlägen usw. zu überprüfen und abzugleichen“, und warf sowohl dem Außenminister selbst als auch dem an dieser Verordnung per Zustimmung beteiligten Gouverneur und einer weiteren darauf drängenden Politikerin (Stacey Abrams) vor, sie hätten damit bereits „vorher gewusst, dass sie vorgehabt hätten zu betrügen.“

Er fügte hinzu: „Was versuchen sie zu verbergen? Sie wissen es, und alle anderen wissen es auch. DECKEN SIE DAS VERBRECHEN AUF!“

White-House-Pressesprecherin Kayleigh McEnany twittert: „ERSTAUNLICH! Mehr als eine MILLION Demonstranten für Präsident Donald Trump steigen zur Unterstützung in den „Sumpf“ hinab. Beste Basis in der politischen Geschichte – wir LIEBEN euch Jungs!!!“

 

17:17 Uhr

Präsident Trump schaute beim „Million MAGA March“ in Washington DC vorbei. Zahlreiche Anhänger zeigten Solidarität mit dem amtierenden Präsidenten und forderten eine ehrliche Auszählung der Wahlergebnisse und Aufklärung des Wahlbetrugs.

16:45 Uhr:

Rudy W. Giuliani: „Wussten Sie, dass ein ausländisches Unternehmen, DOMINION, unsere Stimmen in Michigan, Arizona und Georgia sowie in anderen Staaten zählte? Aber dies war eine Tarnung für SMARTMATIC, die tatsächlich die Berechnungen vornahm. Schauen Sie bei SMARTMATIC nach und twittern Sie mir, was Sie denken?“

 

16:34 Uhr:

MSM berichten, Anwaltskanzlei Porter Wright Morris & Arthur haben sich in Pennsylvania von der Interessenvertretung Trumps zurückgezogen. The Hill berichtete dazu: „“Die Kläger und Porter Wright haben einvernehmlich vereinbart, dass die Kläger am besten bedient werden, wenn Porter Wright zurücktritt, und der derzeitige Co-Counsel und andere Anwälte, die die Kläger möglicherweise beauftragen, die Kläger in diesem Fall zu vertreten“.  The Hill hatte vorher schon klargestellt: „Gruppen wie das Lincoln Project richteten sich gegen Anwaltskanzleien und starteten eine Kampagne, um Anwälte zu zwingen, Trump als Mandanten aufzugeben. (…) dass Twitter das Lincoln-Projekt blockierte, um einzelne Trump-Anwälte in einem Tweet anzusprechen, der als bedrohlich und missbräuchlich eingestuft wurde. (…) Berichten zufolge zielte sie zusammen mit Demokraten auf Anwaltskanzleien wie Porter, Wright, Morris und Arthur ab und drohte ihren Anwälten mit professionellem Ruin. “

WBTV.com zeigt ein Video, in dem der Ehemann einer demokratischen Kandidatin die Wähler zur Stimmabgabe aktiv „begleitet“.

https://www.wbtv.com/2020/11/12/new-video-shows-candidates-husband-escorting-voters-into-early-voting-anson-co/

 

13:15 Uhr

Ex-CIA-Agent Robert Steele: „Wir haben alles, um mit den Verhaftungen zu beginnen. Alle Server, die den Wahlbetrug belegen, auch den aus Frankfurt.“

12:59 Uhr

Deshalb wurde US-Verteidigungsminster Mark Esper gefeuert:

Verteidigungsministerium USA ist Scytl-Kunde:

„Elektronische Stimmzettel-Zustellung: Scytl wurde vom Federal Voting Assistance Program des US-Verteidigungsministeriums ausgewählt, um im Rahmen eines Programms zur Unterstützung von militärischen und zivilen Wählern in Übersee für den Wahlzyklus 2010* und darüber hinaus eine sichere Online-Abstimmungsausgabe und Bildschirmmarkierungssysteme bereitzustellen. Scytl wurde mit 9 von 20 Staaten ausgezeichnet, die sich zur Teilnahme an dem Programm bereit erklärten (New York, Washington, Missouri, Nebraska, Kansas, New Mexico, South Carolina, Mississippi, Indiana), und ist damit der Anbieter mit der höchsten Anzahl von Teilnehmerstaaten.“
* 2010 war Barack Obama US-Präsident

08:30 Uhr

Epoch Times: Wahlkampfdaten-Team spricht von 1,25 Millionen Wahlanomalien in 6 Staaten

Donald Trump empfiehlt auf Twitter den Film: „Die Verschwörung gegen den Präsidenten“

 

08:15 Uhr

The Gateway Pundit: „Hat die US-amerikanische Army-Razzia die europäische Softwarefirma Scytl überfallen und ihre Server in Deutschland beschlagnahmt? – Unsere Intel-Quelle sagt: JA, ES IST PASSIERT!“

The Gateway Pundit: „BREAKING EXCLUSIVE: Die Analyse der Wahlnachtsdaten aus allen Staaten zeigt, dass MEHRERE MILLIONEN VON WÄHLEN entweder von Präsident Trump auf Biden wechselten oder verloren gingen – unter Verwendung von Dominion und anderen Systemen.“

Loub Dobbs interviewt Trump-Team-Anwältin Sidney Powell auf Fox News: „Lassen Sie den Kraken frei: Sidney Powell schwört, das Silicon Valley und linke Konzerne zu entlarven, die ihre Macht nutzen, um den Demokraten zu helfen, Donald Trump die Wahl zu stehlen.“

 

07:00 Uhr

Donald Trump twittert: „700.000 Stimmzettel durften in Philadelphia und Pittsburgh nicht eingesehen werden, was bedeutet, dass wir auf der Grundlage unserer großartigen Verfassung den Staat Pennsylvania gewinnen!“

 

06:44 Uhr

The Washington Examiner: Demokratische Senatoren Elizabeth Warren, Amy Klobuchar sowie Ron Wyden warnten vor dem „Vote-Switching“ des Dominion Systems schon 2019 – mit Bezug zu den Wahlen 2018 in South Carolina.

 

13.11.2020

23:30 Uhr

Wochenblick.at: „Gigantischer Wahl-Skandal in den USA: Millionen Trump-Stimmen gelöscht?“

23:00 Uhr

Präsident Trump gibt Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses. „Operation WarpSpeed“: Es wurden Therapeutika und eine sichere Impfung gegen das China-Virus entwickelt, die demnächst zugelassen werden. Wir werden die Therapeutika zuerst älteren Menschen und Risikogruppen zukommen lassen, wo sie benötigt werden. Die Impfungen sind freiwillig. Das Antikörper-Medikament, das Präsident Trump erhalten hat, kann jeder Amerikaner, der es benötigt, kostenlos erhalten. „WIR SEHEN LICHT AM ENDE DES TUNNELS.“

Präsident Trump: „Mit dieser Administration wird es keinen Lockdown geben.“

 

21:31 Uhr

Louie Gohmert, US-Richter und republikanischer Kongressabgeordneter spricht in dem Video darüber, dass die US-Army eine Razzia auf die Server-Einrichtung der Firma Scytl in Frankfurt am Main durchgeführt hat, um „äußerst aussagekräftige“ Daten über die Wahlstimmenvertauschung zu sichern.“

 

08:21 Uhr

Donald Trump twittert: „Das Volk wird die manipulierte Wahl nicht akzeptieren!“

 

7:30 Uhr

Die Glückwunschbotschaft von Boris Johnson an Joe Biden enthielt „versehentlich“ eine Botschaft, die für Donald Trump bestimmt war und heute enthüllt wurde.
Eine Stunde, nachdem vorausgesagt wurde, dass Herr Biden die US-Wahl gewonnen hatte, twitterte der Premierminister seine Glückwünsche mit einem grafischen Spruch: „Herzlichen Glückwunsch an Joe Biden zu seiner Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten und an Kamala Harris zu ihrer historischen Leistung.“
„Die USA sind unser wichtigster Verbündeter, und ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit bei unseren gemeinsamen Prioritäten, vom Klimawandel bis hin zu Handel und Sicherheit.“
Auf der Website fand Guido Fawkes jedoch heraus, dass eine Glückwunschbotschaft für Trump in der Post von Herrn Johnson versteckt war.
Worte, die „Trump“ gratulieren, lassen sich entziffern, wenn man über der Botschaft für Biden und Harris schwebt.
Im zweiten Teil der Botschaft lassen sich auch die Sätze „zweite Amtszeit“ und „über die Zukunft dieses“ gerade noch erkennen.

07:20 Uhr

Kevin McCarthy, Kongressabgeordneter der Republikaner, sagt: „Nancy Pelosi hat nicht mehr genügend Stimmen, um Kongress-Sprecherin zu bleiben. Es ist an der Zeit, dass wir einen republikanischen Kongress-Sprecher bekommen.“

 

00:58 Uhr

Der Wahldirektor von Oregon, Stephen Trout, wurde offenbar per SMS entlassen, nachdem er auf schwerwiegende Mängel zur Zähl-Technologie hingewiesen hatte.

 

12.11.2020

22:53 Uhr

Donald Trump Jr twittert: „Mein Vater wird heute Abend Informationen über den weit verbreiteten Betrug sowie die systematischen Abstimmungsunregelmässigkeiten veröffentlichen, die nicht nur prominente Politiker hinter Gitter bringen, sondern Donald Trump weitere vier Jahre im Weißen Haus bescheren werden. Das war ein Erdrutschsieg.“

22:20 Uhr

Just the News: „Fox News räumt falsche Wahlnachtsprognose ein, dass Demokraten Sitze im Repräsentantenhaus gewinnen würden.“

21:50 Uhr

US-Außenminister Pompeo twittert: „Peking hat den Gesetzgebungsrat Hongkongs ebenso wie den Nationalen Volkskongress in ein weiteres Pseudo-Parlament verwandelt. Peking hat die Demokratie in Hongkong zerschlagen.“
Zerohedge: „Der republikanische Vorsitzende Rae Chorenky aus Maricopa County, Arizona, wurde zum Rücktritt gezwungen, nachdem er es versäumt hatte, das Certificate of Accuracy (Sicherheitszertifikat) für Wahlmaschinen zu unterzeichnen, die von Dominion hergestellt wurden – die Software, die vor kurzem auf Sicherheitslücken untersucht wurde, sowie auf die von Trump auf Biden geswitchten Stimmen in Antrim County, Michigan.
Meagan Wolfe, Oberste Wahlbeamting von Wisconsin: „Wir sind auf eine Neuauszählung vorbereitet.“
 —

BREAKING: The Hill: Bryan Ware, leitender Beamter für Cybersicherheit bei der Cybersicherheits- und Infrastruktursicherheitsbehörde (CISA) des Heimatschutzministeriums (DHS), wurde entlassen und wird Ende der Woche zurücktreten.“ Offenbar gab es ein „Datenleck“ oder eine „Sicherheitslücke“ in der Behörde, wodurch der Wahlbetrug möglicherweise erst realisierbar geworden ist.

Townhall: „Ein Richter aus Pennsylvania hat zugunsten der Trump-Kampagne entschieden, indem er feststellte, dass die illegalen Stimmzettel nicht ausgezählt werden sollten. Darüber hinaus befand der Richter, dass der Außenministerin von Pennsylvania, Kathy Boockvar, die „gesetzliche Befugnis“ fehle, das Wahlgesetz nur wenige Tage vor dem Wahltag zu ändern.

20:28 Uhr

Der Gründer und Chefredakteur von Just the News, John Solomon, sagte bei „Real America’s Voice“, dass Facebook-Gründer und Vorstandsvorsitzender Mark Zuckerberg 350 Millionen Dollar an die Demokraten gespendet hat.

20.00 Uhr

Joe Biden holt sich per Telefon den „Segen“ von „Papst“ Franziskus und „freut sich auf gute Zusammenarbeit“.

19:16 Uhr

Präsident Trump twittert: „BERICHT: DOMINION LÖSCHTE LANDESWEIT 2,7 MILLIONEN TRUMPSTIMMEN. DATENANALYSE FINDET 221.000 PENNSYLVANIA-STIMMEN, DIE VON PRÄSIDENT TRUMP AUF BIDEN WECHSELTEN. 941.000 TRUMPSTIMMEN GELÖSCHT. STAATEN, DIE DOMINION-WAHLSYSTEME VERWENDEN, SCHALTETEN 435.000 STIMMEN VON TRUMPF AUF BIDEN UM. @ChanelRion @OANN“

18:36 Uhr

Thenationalpulse.com zitiert eine Nachricht von Graham Allison, unter Bill Clinton einst stellvertretender Verteidigungsminister, vom 6.11.2020, die bis dato weitgehend untergegangen ist: „GRAHAM ALLISON, EIN STELLVERTRETENDER VERTEIDIGUNGSMINISTER UNTER EX-PRÄSIDENT BILL CLINTON, BESTAND DARAUF, DASS PRÄSIDENT TRUMP EINEN „GANGBAREN, LÄNGEREN WEG ZUM SIEG“ BEHÄLT“. Vor dem 6. Januar sei der Weg nicht vorbei.“

16:30 Uhr

Ex-US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, attackiert erneut den „Spiegel“: „Der Spiegel ist antiamerikanisch und antisemitisch. Sie gaben zu, Lügen über Amerika erfunden zu haben.“

14:22 Uhr

United States Air Force Lieutenant General Thomas McInerney im Interview auf Newsmax:

„The Hammer ist ein Überwachungsinstrument, das von der Biden-Administration verändert wurde, um Amerikanern abzuhören und aufzuzeichnen, was sie tun. Scorecard ist eine App wie auf Ihrem iPhone, kann aber Wahldaten manipulieren und Stimmen von Trump auf Biden umstellen. Dies ist einer der massivsten Angriffe in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Es gibt Beweise dafür, dass diese beiden Softwareprogramme gegen die amerikanischen Wähler eingesetzt wurden. Wir werden zeigen, zu welchem Zeitpunkt die gefälschten Stimmen für Biden in Michigan eingegangen sind und wie viele Stimmen verändert wurden. Die Menschen müssen erkennen, dass die Wahlmaschinen illegal mit dem Internet verbunden waren.“

4:10 Uhr

BREAKING NEWS: Newsmax berichtet im TV: „QSnatch“: Wahlmanipulation, gesteuert aus Deutschland? Auf Newsmax wurde berichtet, dass Wahldaten der USA von einem deutschen Server (in Frankfurt) mit Hilfe von einem Virus, bzw. Malware möglicherweise manipuliert wurden.“

Video mit deutschem Untertitel:

14:04 Uhr

Lou Dobbs von Fox News twittert: „Rudy (Giuliani) und Sidney (Powell) führen den Kampf auf dem Boden an… sie häufen in halsbrecherischer Geschwindigkeit Beweise und Augenzeugen an!  Sie verfolgen die Wahrheit und jagen die Übeltäter aus ihren Rattenlöchern! Lauft, Ratten, lauft!“

James OKeefe von Project Veritas: „“Ein weiterer US-Post-Mitarbeiter meldete sich gerade wegen Beweisen für Fehlverhalten im Bundesstaat Pennsylvania. Inspiriert von dem Whistleblower Richard Hopkins.“

13:50 Uhr

The Washington Examiner: „In einer beeidigten eidesstattlichen Erklärung behauptet ein Wahlhelfer in Clark County, Nevada, dass Postwahlscheine in einem Biden-Harris-Lieferwagen vor einem Wahllokal unsachgemäß ausgefüllt wurden.“

13:31 Uhr

Der Republikaner und Vize-Gouverneur von Texas Dan Patrick hat laut Medienberichten, etwa Blick.ch, eine Belohnung für Informationen gegen Wahlbetrug ausgesetzt: „Informationen, die zu einer Verurteilung führen, würden mit mindestens 25’000 US-Dollar belohnt. Insgesamt winken bis zu 1 Million US-Dollar!“

Donald Trump dankte „Dan“ per Twitter.

10:49 Uhr

The Washington Examiner: „Team-Trump-Anwalt Rudy Giuliani behauptet, 650.000 Stimmen seien in Philadelphia und Pittsburgh unrechtmäßig gezählt worden.“

10:12 Uhr

Zur Erinnerung: Executive Order vom 12. September 2018:

Bemerkenswerte Ausführungsverordnung über die Verhängung bestimmter Sanktionen im Falle einer ausländischen Einmischung in eine Wahl in den Vereinigten Staaten:

09:56 Uhr

Die Medienagentur Reuters gibt diese Person als Hillary Clinton aus:

09:39 Uhr

Donald Trump antwortet auf einen Tweet: „Was wissen wir über Dominion?“ “ Es hat versucht, unsere Wahl zu ändern und wurde erwischt?“

08:57 Uhr

„Project Veritas“ zeigt im Video den Postangestellten Richard Hopkins, Pennsylvania. Dieser habe, anders als durch die „Washington Post“ verbreitet, die Aussage nicht zurückgenommen, wonach er Zeuge für die Rückdatierung von Postzugängen sei: „Ich habe nichts widerrufen, das ist nicht passiert. Es ist schlichtweg nicht passiert und ihr werdet Morgen mehr erfahren“.

08:12 Uhr

Donald Trump twittert:

Mit 72 MILLIONEN Stimmen haben wir mehr Stimmen erhalten als jeder amtierende Präsident in der Geschichte der USA – und wir werden gewinnen!

Die Beobachter durften nicht in die Zählräume. Ich habe die Wahl gewonnen und 71.000.000 rechtliche Stimmen erhalten. SCHLECHTE DINGE PASSIERTEN, DIE UNSERE BEOBACHTER NICHT SEHEN DÜRFEN. NIE VORHER PASSIERT. MILLIONEN MAIL-IN-BALLOTS WURDEN AN MENSCHEN GESENDET, DIE NIE NACH IHNEN GEFRAGT HABEN!

„JETZT 73.000.000 LEGALE ABSTIMMUNGEN!“

07:00 Uhr

Fox News räumt acht Tage nach der Wahl ein, dass Fox News Decision Desk fälschlicherweise davon ausging, dass die Demokraten fünf Sitze im Repräsentantenhaus dazugewonnen haben.“

00:03

Nach einer Meldung von Epoch Times sind in Wisconsin zahlreiche Brief-Wahlzettel mit „roter Tinte“ aufgetaucht. Wahlhelfer haben bei fehlenden Zeugenadressen die entsprechenden Angaben einfach selbst vorgenommen. Dieses Vorgehen hatte die Wahlkommission von Wisconsin selbst vorgeschlagen und als Vorschrift erlassen, der städtische Bedienstete solle das Wählerverzeichnis oder andere „zuverlässige Informationen“ nutzen.  Das Gesetz von Wisconsin sagt dazu: „Fehlt in einer Bescheinigung die Adresse eines Zeugen, darf der Stimmzettel nicht ausgezählt werden“ 

 

11.11.2020

23:07 Uhr  Rückblick nach der Entscheidung zur Neuauszählung in Georgia: USA Today in der Mitschrift zum ersten Fernsehduell zwischen Donald Trump und Joe Biden: Der Moderator fragte Biden, ob er mit der Verkündung der Präsidentschaft warten werde, bis alle (!!) Stimmen ausgezählt sind. Biden: „Denn wissen Sie warum? Weil, sobald der Sieger feststeht, schließlich alle Stimmzettel ausgezählt sind, alle Stimmen ausgezählt sind, das ist das Ende. Das wird das Ende der Geschichte sein.“ Bis jetzt sind immer noch nicht „alle Stimmen“ ausgezählt…

21:34 Uhr

Tribunal Watch: „NSA (National Security Agency) und DIA (Defence Intelligence Agency) führen Untersuchungen über Chinas Rolle im Zusammenhang mit MASSIVEM WÄHLERBETRUG bei den US-Wahlen durch. Hunderttausende von disqualifizierten Stimmzetteln werden als Beweismittel aus den Schlüsselstaaten eingesammelt. Gab es eine Koordination zwischen DNC (Demokraten) und CCP (Kommunistische Partei Chinas)?“

21:16 Uhr

CNN: „Die Bemühungen des Präsidenten, den Ausgang der Wahlen von 2020 zu leugnen, können eine unbestreitbare Realität nicht ändern: Joe Biden hat entschieden gewonnen, und sein Vorsprung auf nationaler Ebene und in Schlüsselstaaten ist mit der Zeit gewachsen, da mehr Stimmen ausgezählt wurden.“

21:13 Uhr

CNBC: Der Rechtsberater der Trump-Kampagne hofft, dass gerichtliche Anfechtungen des Wahlsiegs von Biden innerhalb der nächsten zwei Wochen durchgeführt sein werden.

20:49 Uhr:

Neue Hand-Auszählung in Georgia muss bis zum 20. November beendet sein: 17 Tage nach der Wahl.

19:37 Uhr

CNN veröffentlichte eine Liste von Senatoren, die Biden noch nicht gratuliert haben.

18:36 Uhr

The Gateway Pundit: „Trump-Anwalt Rudy Giuilani bestätigt, dass sich Whistleblower von Dominion gemeldet und ausgesagt haben.“

Anmerkung: Dominion ist die Wahlsoftware, welche in zahlreichen Bundesstaaten zum Einsatz gekommen und gehackt worden ist. Damit dürfte bald offiziell feststehen, wer hinter dem Wahlbetrug steckt.

17:58 Uhr

Mal ein Witz zwischendurch zur Auflockerung …:

17:54 Uhr

The GOP Times: „Betrugsankündigung der FEC (Federal Election Commission): Der oberste Chef aller Wahlbeamten, Trey Trainor, bestätigt, dass diese Wahl seiner professionellen Meinung nach „unrechtmäßig“ ist. Trey Trainor, der als Vorsitzender der Bundeswahlkommission fungiert, ist persönlich davon überzeugt, dass diese Wahl nach dem, was er in Pennsylvania gesehen hat, und nach Berichten, die er aus anderen Teilen des Landes erhalten hat, unrechtmäßig ist: „Ganze sechs Tage nach der Wahl zählen einige Staaten immer noch Stimmzettel, das ist nicht normal. Es gibt eine ganze Reihe von Fragen darüber, woher all diese illegitimen unechten Wahlzettel in letzter Minute stammten.“

17:44 Uhr

Mark Levin von Fox News twittert: „Wir haben NICHT zwei Präsidenten gleichzeitig. Bidens grobes Verhalten, die Abhaltung von Pressekonferenzen, die Teilnahme an offiziellen Veranstaltungen, die Erörterung der Außenpolitik mit den Staatsoberhäuptern usw. sind wirklich entsetzlich. Und die Medien ermutigen dies natürlich. Biden hat keinen Respekt vor dem Verfassungssystem, und es ist eine Blamage, dass er der Verfassung und dem Gesetz trotzt. Der Wahlprozess – mit staatlicher Sichtung, Nachzählungen und Rechtsstreitigkeiten – ist noch nicht vorbei.  Er dauert noch mehr als 8 Tage.“

17:31 Uhr

The Southeast Missourian: „Der Staatssekretär von Georgia hat soeben eine vollständige Neuauszählung aller Wahlstimmen per Hand angeordnet.“

15:45 Uhr

The National Post: „Präsident Trump gewinnt die US-Wahlen in Alaska.“

14:20 Uhr

The Daily Caller: „CNN-Moderator Chris Cuomo nannte Präsident Donald Trump einen „Dissidenten“ und einen „wandelnden Toten“, weil er sich geweigert habe, die Wahl des designierten Präsidenten Joe Biden zu akzeptieren.“

13:32 Uhr

The Washington Examiner: „Senator Chuck Grassley, der Vorsitzende des Finanzausschusses des Senats, sandte einen Brief an Generalstaatsanwalt William Barr. Darin bezog er sich auf die jüngsten Enthüllungen über die Bestrebungen von James und Hunter Biden, den Söhnen Joe Bidens, einen Deal mit DEFC China Energy auszuhandeln – einem Multimilliarden-Dollar-Energiekonzern, welcher von der Kommunistischen Partei Chinas (CCP) geleitet wurde. Grassley forderte, beide Biden-Söhne als ausländische Agenten Chinas zu deklarieren.“

13:16 Uhr:

Angesichts zahlreicher Umfragen – The Guardian hat gemeldet, 70 % der republikanischen Wähler hielten die Wahl für „nicht fair und nicht frei“.

13:05 Uhr:

Ein US-Post-Mitarbeiter, der davon berichtet hat, es habe eine Anweisung zur Rückdatierung von Wahlunterlagen gegeben, soll seine Aussage „zurückgenommen“ haben. Kommentar: Da hat er sich dann wohl einfach geirrt….

10:30 Uhr

The Gateway Pundit: „Wir haben nun über mehrere „Pannen“ bei der Auszählung der Stimmzettel in diesem Jahr berichtet. Jede einzelne „Panne“ führte dazu, dass Donald Trump Stimmen verlor und Joe Biden Stimmen gewann. Wir haben diese „Pannen“ jetzt in Pennsylvania, Virginia, Michigan und Wisconsin erlebt.“

10:08 Uhr

Reuters: „Das Trump-Team reicht Bundesklage in Michigan ein wegen mutmaßlichen Wahlbetrugs.“

Fox News: „White-House-Pressesprecherin und Juristin Kayleigh McEnany hält 234 Seiten in die Kamera, die eidesstattliche Erklärungen über Vorwürfe wegen Wahlbetrugs in Michigan enthalten.“

08:40 Uhr

The Gateway Pundit: „Project Veritas veröffentlicht schockierende Aufzeichnungen von Bundesagenten, die versuchen, US-Post Whistleblower einzuschüchtern, um Wahlbetrugsklagen zurückzuziehen

08:30 Uhr

Existiert Joe Biden überhaupt noch? Tucker Carlson von Fox News meint: „Es gibt keinen Joe Biden mehr. Wir haben seit einem Jahr keine Ahnung mehr, was Joe Biden eigentlich denkt oder ob er überhaupt fähig ist zu denken. Das sieht nach Absicht aus. Der Mann, an den wir uns von früher erinnern, ist verschwunden. Es scheint, dass uns nur ein Hologramm präsentiert wird. Joe Biden versteckt sich mehr oder weniger seit einem Jahr. Wer ist dieser Joe Biden, der behauptet, Vizepräsident der USA zu sein? Wir wissen es nicht und niemand sagt es uns.“

08:21 Uhr

Donald Trump twittert: „Das Volk wird die manipulierte Wahl nicht akzeptieren!“

7:30 Uhr

Die Glückwunschbotschaft von Boris Johnson an Joe Biden enthielt „versehentlich“ eine Botschaft, die für Donald Trump bestimmt war und heute enthüllt wurde.
Eine Stunde, nachdem vorausgesagt wurde, dass Herr Biden die US-Wahl gewonnen hatte, twitterte der Premierminister seine Glückwünsche mit einem grafischen Spruch: „Herzlichen Glückwunsch an Joe Biden zu seiner Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten und an Kamala Harris zu ihrer historischen Leistung.“
„Die USA sind unser wichtigster Verbündeter, und ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit bei unseren gemeinsamen Prioritäten, vom Klimawandel bis hin zu Handel und Sicherheit.“
Auf der Website fand Guido Fawkes jedoch heraus, dass eine Glückwunschbotschaft für Trump in der Post von Herrn Johnson versteckt war.
Worte, die „Trump“ gratulieren, lassen sich entziffern, wenn man über der Botschaft für Biden und Harris schwebt.
Im zweiten Teil der Botschaft lassen sich auch die Sätze „zweite Amtszeit“ und „über die Zukunft dieses“ gerade noch erkennen.

07:20 Uhr

Kevin McCarthy, Kongressabgeordneter der Republikaner, sagt: „Nancy Pelosi hat nicht mehr genügend Stimmen, um Kongress-Sprecherin zu bleiben. Es ist an der Zeit, dass wir einen republikanischen Kongress-Sprecher bekommen.“

00:58 Uhr

Der Wahldirektor von Oregon, Stephen Trout, wurde offenbar per SMS entlassen, nachdem er auf schwerwiegende Mängel zur Zähl-Technologie hingewiesen hatte.

10.11.2020

21:59 Uhr

North Carolina: „Decision Desk HQ“ ruft Donald Trump als Sieger für den Staat North Carolina aus. Das sind 15 Wahlmännerstimmen für Trump. Decision Desk HQ ist eine Website, die sich auf die Berichterstattung über Wahlergebnisse konzentriert.

21:50 Uhr

Medienberichten zufolge hat das Weiße Haus die Bundesbehörden angewiesen, die Vorbereitung des Haushaltsentwurfs der Verwaltung für das nächste Finanzjahr fortzusetzen.

19:50 Uhr

US Außenminister Pompeo bei einer Pressekonferenz von NewsNow auf Fragen eines Reporters, ob es eine „friedliche Übergabe“ an Präsident Biden geben werde: „Es wird einen reibungslosen Übergang zu einer zweiten Trump-Administration geben.“

19:41 Uhr

Groteske Szene: Biden twittert und „spielt“ schonmal Präsident mit Vize Kamala: „Kamala Harris und ich verschwenden keine Zeit. Wir sind bereit, COVID-19 unter Kontrolle zu bringen, damit wir unsere Geschäfte und Schulen wieder sicher öffnen, unser Leben wieder aufnehmen und diese Pandemie hinter uns lassen können.“

19:33 Uhr

Redstate.com schreibt: „Prominente konservative Stimmen werden von Twitter schnell suspendiert.“

„Twitter mischt sich in die Wahlen von 2020 ein: Bestreitet Themen, die Demokraten nicht mögen, zensiert Donald Trump, Unterdrückt Beweise für Wahlbetrug und banned einflussreiche Konservative wie David Limbaugh.“

https://twitter.com/kylenabecker/status/1326065686653898752

17:49 Uhr

Tom Fitton von der Rechtsorganisation „Judicial Watch“ schreibt:

Eine landesweite Neuauszählung der Stimmzettel wurde von Eliteeinheiten der Nationalgarde bis zum frühen Sonntagmorgen, dem 8. November, durchgeführt. Um Betrug zu verhindern, wurden offizielle Stimmzettel im Vorhinein mit einem unsichtbaren, nicht zu knackenden Code-Wasserzeichen gedruckt und in einem Quantum Blockchain System registriert.

Bis zum Zeitpunkt dieses Schreibens waren in fünf US-Bundesstaaten 14 Millionen Stimmzettel durch einen Laserscanner geschickt worden – 78 % davon scheiterten, weil sie kein Wasserzeichen zur Überprüfung des Stimmzettels enthielten. Von denen, die scheiterten, hatten 100 % auf Biden getestet.

Ein erster Test zeigte, dass Trump gemäß Wasserzeichen auf validierten Stimmzetteln, die in den Quantencomputer eingegeben wurden, die Wiederwahl von über 80 % der abgegebenen legalen Stimmzettel gewann. Die letzte bestätigte Stimme wurde bei diesem Test ausgezählt: Trump 73,5 Millionen Stimmen gegenüber Bidens 25,9 Millionen – und das berücksichtigte nicht einmal die Trump-Stimmen, bei denen die Menschen beobachteten, dass Stimmzettel weggeworfen wurden, und die nie berücksichtigt wurden.“

Wie es aussieht, hat das Anwalts-Team von Präsident alle notwendigen Beweise, um den gigantischen Wahlbetrug aufzudecken. Am gestrigen Montag Nachmittag sind die Trump-Anwälte mit den Beweisen vor Gericht gegangen.

16:39 Uhr

Washington Times: „350.000 Tote auf Wählerlisten in 40 Bundesstaaten gefunden“

The Gateway Pundit: „3 Fahrzeuge aus einem anderen Bundesstaat lieferten mitten in der Nacht Stimmzettel an die Wahlauszählungsstandorte in Detroit ab. Der Wahlbeobachter von Detroit beschreibt einen mysteriösen Lieferwagen, der 61 Kisten mit Stimmzetteln ablieferte.“

16:04 Uhr

Auszug aus dem Memorandum der US-Generalstaatsanwaltschaft vom 09.11.2020: „Untersuchung von Unregelmäßigkeiten nach der Wahl“

„(…) Jetzt, da die Wahl-Abstimmung abgeschlossen ist, ist es unerlässlich, dass das amerikanische Volk darauf vertrauen kann, dass unsere Wahlen so durchgeführt wurden, dass die Ergebnisse den Willen der Wähler genau widerspiegeln. Obwohl die Staaten nach unserer Verfassung und den vom Kongress erlassenen Gesetzen die Hauptverantwortung für die Durchführung und Überwachung der Wahlen tragen, ist das Justizministerium der Vereinigten Staaten verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Bundeswahlen so durchgeführt werden, dass das amerikanische Volk volles Vertrauen in seinen Wahlprozess und seine Regierung haben kann( …).

Die allgemeine Politik des Ministeriums in Bezug auf die Untersuchung von Wahlbetrug sind im Justizhandbuch enthalten. Diese Richtlinien erfordern in einigen Fällen unter anderem die Konsultation mit der Abteilung für Wahlverbrechen (Election Crimes Branch ECB) und der Sektion für öffentliche Integrität. (…)

Diese Richtlinien erlauben bereits, dass Voruntersuchungen, einschließlich Zeugenbefragungen, ohne ECB Konsultation durchgeführt werden können. In den Fällen, in denen sie konsultiert werden, ist es die allgemeine Praxis der ECB anzuraten, dass offene Ermittlungsschritte normalerweise nicht unternommen werden sollten bevor die fragliche Wahl abgeschlossen, deren Ergebnisse bestätigt und alle Nachzählungen und Wahlkämpfe beendet wurden (…).

Vor diesem Hintergrund und angesichts der Tatsache, dass die Stimmabgabe bei unseren laufenden Wahlen nun abgeschlossen ist, ermächtige ich Sie, in bestimmten Fällen substanziellen Vorwürfen wegen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmabgabe und der Stimmenzählung vor der Bestätigung von Wahlen in Ihren Rechtsordnungen nachzugehen, wie ich es in bestimmten Fällen bereits getan habe (…).“

Generalstaatsanwalt William Barr

15:40 Uhr

Donald Trump twittert:

Präsident Trump sagte uns seit einiger Zeit, dass wir bis Ende des Jahres einen Impfstoff bekommen würden, und die Leute lachten über ihn, und hier sind wir mit Pfizer, die bis Ende dieses Monats die FDA-Zulassung erhält. Er hatte recht. Maria Bartiromo (Fox News Journalistin)“

„Wir machen sehr große Fortschritte. Ergebnisse werden Anfang nächster Woche präsentiert. Macht Amerika wieder groß!“

14:46 Uhr:

Aktueller Sachstand in den USA – Deutsche MSM blenden offizielle Daten aus: Ausgezählt wird noch immer in Alaska, in Arizona, in Georgia, in North Carolina, in Pennsylvania. In allen Staaten zusammen sind noch immer 65 Wahlmänner-Stimmen offen – eine Woche nach der Wahl.

13:17 Uhr

Trump-Team-Anwalt Rudy Giuliani twittert: „Fake News wird nicht über das Gerichtsverfahren berichten, das 300.000 oder mehr Stimmen von den korrupten Demokraten in Philadelphia für ungültig erklärt. Das ist aber nur der Anfang. Blicken Sie hinter die Zensur von Big Tech und erkennen Sie die Veränderungen.“

11:11 Uhr

The Gateway Pundit berichtet: „BREAKING NEWS: Auch in Wisconsin wurde ein Systemfehler aufgedeckt – Umkehrung der vertauschten Stimmen entzieht Joe Biden die Führung.“

10:50 Uhr

Umfrage von der US-Zeitung „The Hill“: 85 % der US-Wähler sehen es als höchste Priorität, die legalen Stimmen korrekt auszuzählen. 15 % indes wollen lediglich schnelle Ergebnisse.

10:30 Uhr

Andy Biggs, rep. Abgeordneter Arizona: „Tolle Neuigkeiten von Generalstaatsanwalt William Barr. Die Regierung ist bestrebt, die Integrität ALLER amerikanischen Wahlsysteme sicherzustellen. Jede gesetzliche Abstimmung sollte gezählt werden. Jede betrügerische Abstimmung sollte entfernt werden.“

10:03 Uhr: Trump attackiert Pfizer wg. Corona-Impfstoff-Nachricht – Positive Nachricht absichtlich erst nach der Wahl veröffentlicht?

Zumindest deutete sich dies an: Vor einem Monat berichteten wir –https://www.watergate.tv/impfstoff-politik-eu-draengt-fda-bremst-trump-in-den-usa-aus/

08:08

Offenbar ist auch die Clinton-Foundation (Bill und Hillary Clinton) in den Wahlbetrug verwickelt. Die Clinton-Foundation arbeitet mit dem Dominion Voting System zusammen, jene Software, die in den umstrittenen Bundesstaaten zum Einsatz gekommen ist.

Der Journalist Tucker Carlson sagt auf Fox News: „Nichts, was so grotesk wie dieser Wahlbetrug ist, kann ewig so weitergehen. Die einzige Lösung ist Ehrlichkeit. Lassen Sie uns das Mandat der nationalen Unehrlichkeit aufheben und die Wahrheit über alles stellen. Durch erzwungene Lügen werden alle parnaoid und verrückt. Die Wahrheit kann nicht schlimmer sein.“

7:50 Uhr

Sidney Powell, Anwältin von General Flynn und vermutlich die nächste FBI-Direktorin, sagte auf Fox News:“Wir haben 450.000 Stimmzettel in Schlüsselstaaten identifiziert, die plötzlich auf magische Weise für Biden gestimmt haben.“

Generalstaatsanwalt William Barr kündigte Untersuchungen des mutmaßlichen Wahlbetrugs in verschiedenen Bundesstaaten an.

Der Bezirk Orange County in Kalifornien hat angekündigt, eine interne Neuauszählung der Wahlzettel durchzuführen, um die Richtigkeit der Ergebnisse zu sichern. Möglicherweise hat Präsident Trump sogar auch in Kalifornien gewonnen.

Der Gouverneur von Georgia erklärt, dass nur legal abgegebene Wahlzettel ausgewertet werden.

 

09.11.2020

22.54 Uhr

Project Veritas bietet eine Belohnung in Höhe von 25.000 US-Dollar für Hinweise zu Wahlbetrug aus erster Hand in Pennsylvania, die in einer Pressemitteilung veröffentlicht werden.

22:30 Uhr

Pressekonferenz des Trump-Teams, u. a. mit der Pressesprecherin des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany: „Die Wahl ist noch nicht vorbei. Wir kämpfen für alle Amerikaner und für alle Wahlen in Zukunft. Wir wollen ehrliche Wahlen und die volle Transparenz der Abstimmungen. Wir wollen zudem künftig eine Voter-ID, die Wahlbetrug unmöglich macht. Jede legale Stimme soll gezählt werden, nicht aber die illegalen Stimmen. Wir wollen die Verfassung der Vereinigten Staaten respektiert sehen. In Pennsylvania stehen wir kurz vor einer Neuauszählung. Das Trump-Team wird um 23 Uhr deutscher Zeit (17 Uhr US-ET) Klage beim Supreme Court einreichen.“

Fox News hat die Live-Übertragung der Pressekonferenz abgebrochen.

22:09 Uhr

Bundeskanzlerin hat heute bei einer Pressekonferenz Joe Biden und Kamala Harris öffentlich zum Wahlsieg gratuliert und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Senator Mitch McConnell: „Offensichtlich haben noch keine Staaten ihre Wahlergebnisse bestätigt – Präsident Trump ist zu 100% in seinem Recht, Vorwürfe von Unregelmäßigkeiten zu untersuchen und seine rechtlichen Möglichkeiten abzuwägen.“

21:03 Uhr

Donald Trump twittert: „Nevada entpuppt sich als Sündenpfuhl für gefälschte Abstimmungen. @Schlapp& @AdamLaxalt finden Dinge, die, wenn sie veröffentlicht werden, absolut schockierend sein werden!“

„Der Grenzwert für die Identifizierung von Stimmzetteln erweist sich als noch größer als ursprünglich angenommen. Eine sehr große Anzahl von Stimmzetteln ist betroffen. Bleiben Sie dran!“

20:12 Uhr

Bei CNN und Fox News brechen offenbar die Einschaltquoten ein.

Der ehemalige britische Chefredakteur von Breitbart News, Raheem Kassam, twittert: „Wir sind jetzt alle bei Breitbart. Donald Trump hat die Wahl nicht verloren. Private Medienunternehmen entscheiden nicht darüber, wer die Wahlen gewinnt. Es gibt laufende juristische Auseinandersetzungen über angebliche Betrugsfälle, die während des Wahlprozesses 2020 aufgedeckt wurden. ZUSAMMENFASSUNG: CNN ist eine gefälschte Nachricht.“

Wahlbeamter in Georgia sagt live bei News Now: „Wir werden feststellen, dass Menschen illegal gewählt haben. Das wird passieren. Es wird Doppelwähler geben … Das wird gefunden.“

19:37 Uhr

Präsident Donald Trump gibt ein offizielles Statement ab:

„Wir alle wissen, warum Joe Biden sich in aller Eile als Sieger ausgibt und warum seine Medienverbündeten so sehr versuchen, ihm zu helfen: Sie wollen nicht, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Die einfache Tatsache ist, dass diese Wahl noch lange nicht vorbei ist. Joe Biden ist nicht als Sieger eines Staates bestätigt worden, ganz zu schweigen von den stark umkämpften Staaten, die auf eine Neuauszählung zusteuern, oder Staaten, in denen unsere Kampagne valide und legitime rechtliche Anfechtungen hat, die über den endgültigen Sieg entscheiden könnten.

In Pennsylvania zum Beispiel wurde unseren Rechtsbeobachtern kein nennenswerter Zugang gewährt, um den Auszählungsprozess zu beobachten. Juristische Stimmen entscheiden darüber, wer Präsident ist, und nicht die Nachrichten in den Medien. Ab Montag wird unsere Kampagne damit beginnen, unseren Fall vor Gericht zu verfolgen, um sicherzustellen, dass die Wahlgesetze in vollem Umfang eingehalten werden und der rechtmäßige Gewinner seinen Platz erhält. Das amerikanische Volk hat das Recht auf eine ehrliche Wahl: Das bedeutet, dass alle legalen Stimmzettel ausgezählt werden und keine illegalen Stimmzettel.

Dies ist der einzige Weg, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit volles Vertrauen in unsere Wahl hat. Es bleibt schockierend, dass die Biden-Kampagne sich weigert, diesem Grundprinzip zuzustimmen und will, dass die Stimmzettel ausgezählt werden, auch wenn sie gefälscht, manipuliert oder von nicht legitimen oder verstorbenen Wählern abgegeben wurden. Nur eine Partei, die sich an Fehlverhalten beteiligt, würde unrechtmäßig Beobachter aus dem Auszählraum fernhalten – und dann vor Gericht darum kämpfen, ihnen den Zugang zu verweigern.

Was also verbirgt Biden? Ich werde nicht ruhen, bis das amerikanische Volk die ehrliche Stimmenauszählung hat, die es verdient und die die Demokratie verlangt“.

Präsident Donald J. Trump

Quelle

19:00 Uhr

Präsident Trump feuert Verteidigungsminister Mark Esper und ernennt Christopher C. Miller, welcher zuvor Anti-Terrorismus-Experte im Verteidigungsministerium war. Miller ist nun Chef des US-Militärs sowie der Nationalgarde, die zur Überwachung der Auszählungen und Sicherstellung der Beweismittel eingesetzt worden ist. Sollte sich herausstellen, dass eine „ausländische Macht“ in die Wahlen eingegriffen hat, welche von der Regierung als Terrorismus eingestuft werden könnte, dürfte Präsident Trump entsprechend seiner Executive Order vom 12. September 2018 den Notstand ausrufen.

18:42 Uhr

Das US-Nachrichtenportal The Gateway Pundit schreibt: „Joe Biden kündigt Covid-19 Lockdown Gremium an und plant landesweite Maskenpflicht, Abriegelung und Kontaktverfolgung. Benfords Gesetz wurde in der Vergangenheit zum Nachweis von Wahlbetrug verwendet – Joe Bidens Zahlen in Michigan sind zu 99% fehlerhaft – Keine Überraschung, dass Tech-Giganten diese Information verbieten.“

18:38 Uhr

Das „Nachrichtenmagazin“ Der Spiegel fällt international wegen seiner Trump-Berichterstattung auf. Ian Bremmer ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler, spezialisiert auf die Bereiche Außenpolitik, Transformation von Staaten und globale politische Risiken.

Bremmer schreibt: „Das Cover des deutschen Nachrichtemmagazins Der Spiegel: 4. Februar 2017 gegenüber 7. November 2020. Deutschland ist eines der Länder, welches nach einem Sieg Bidens am erleichtertsten wäre.“

18:31 Uhr

In Detroit wurde eine Klage wegen Wahlbetrug mit eidesstattlichen Erklärungen eingereicht, in denen behauptet wurde, dass die Stimmzettel zurückdatiert worden seien, ohne dass die Unterschriften übereinstimmten. Dazu gehört eine eidesstattliche Erklärung einer städtischen Angestellten, die behauptet, sie sei aufgefordert worden, Wahlzettel zurückzudatieren.

Quelle:

https://greatlakesjc.org/cases/costantino_v_detroit/

18:19 Uhr

Sky News Australia berichtet: „Der nächste US-Präsident wird durch das Urteil des Obersten Gerichtshofs (Supreme Court) entschieden.“

Sky News zitiert den australischen Journalisten Greg Sheridan: „Big Tech, Social Media und fast alle Mainstream-Medien setzten sich für Biden ein. Sie haben einen gefährlichen Rubikon überschritten als sie begannen, Trump zu zensieren. Das ist die unheimlichste, undemokratischste und wirklich beunruhigendste Entwicklung dieser Wahl. Präsident Trump führte am Wahlabend bis 21 Uhr in den Bundesstaaten Pennsylvania, Georgia, Michigan und Wisconsin. Dann gewann Biden plötzlich 100.000 Stimmen. Es gibt Beweise, dass 10.000 Tote in Michigan Biden gewählt haben. In den genannten Bundesstaaten hat Biden plötzlich hunderttausende Stimmen gewonnen und Trump verloren.“

17:27 Uhr

Der Kongressabgeordnete Reschenthaler von Pennsylvania sagt live bei Newsmax: „Es wurden Stimmzettel in meinen Distrikt geschickt, die bereits vorausgefüllt waren… die Zahlen ergeben einfach keinen Sinn.“

17:22 Uhr

Der „Washington Examiner“ schreibt: „Einige Demokraten und Medienverbündete sind verärgert, dass Trump Biden des Betrugs bezichtigt. Aber sie sollten nicht überrascht sein. Schließlich haben sie 2016 dasselbe gesagt. Dann haben sie den haltlosen Betrugsvorwurf der Russland-Kollusion Trumps in eine lange strafrechtliche Untersuchung verwandelt.“

17:08 Uhr

Für Amtsübergabe zuständige US-Behörde U.S. General Services Administration: „Wir können Wahlsieg von Joe Biden noch nicht bestätigen“

Ein Sprecher der Behörde wurde von der Nachrichtenplattform Government Executive zitiert: „In Übereinstimmung mit dem Presidential Transition Act von 1963 in seiner geänderten Fassung stellt der GSA-Administrator den erfolgreichen Kandidaten fest, sobald ein Gewinner auf der Grundlage des in der Verfassung festgelegten Verfahrens feststeht.“

15:44 Uhr

Christina Bobb von „One American News Network“ (OANN) twittert: „Ich habe viele Berichte von Menschen erhalten, die versuchen, ihre Erfahrungen mit Wählerbetrug per E-Mail von Google Mail an @TeamTrump zu senden.  Die E-Mail scheint gesendet zu werden, verschwindet aber aus ihrem Sendefach, und kommt nicht beim Team Trump an.  Füllen Sie stattdessen das Formular auf  https://www.donaldjtrump.com/contact aus.“

Sowohl in Nevada als auch in Michigan sollen nun eidesstattliche Erklärungen von Wahlbeamten in diesen Staaten vorliegen, in denen der Wahlbetrug detailliert beschrieben wird.

14:52 Uhr

Die Wahl-Software „Scytl“, die wie die Softwares „The Hammer“ und „Scorecard“ für den Wahlbetrug bei den US-Wahlen verantwortlich sein sollen, hat u. a. folgende Organisationen als Kunden:

SPD, EU-Parlament, Europäische Union, Innenministerium Frankreich, Colorado, New York, Georgia, Arkansas, Justizministerium Finnland, Canton Basel-Stadt und viele weitere mehr, die sie HIER sehen können.

Scytl soll unbestätigten Berichten zufolge auch einen Server in Frankfurt haben.

14:23 Uhr

Berichten zufolge will Präsident Trump landesweit wieder Rallys machen. Er wolle die Amerikaner über den Stand des Prozesses wegen mutmaßlichen Wahlbetrugs in mindestens 3 bis 4, möglicherweise sogar bis zu 10 Bundesstaaten informieren und auf dem Laufenden halten.

13:38 Uhr

Nachrichten aus Michigan: Die Aussage einer Whistleblowerin, wonach sie von der Wahlleiterin angewiesen worden wäre, das Eingangsdatum auf Briefwahlzetteln zu ändern, ist an das Bundesjustizministerium gegangen.

11:28 Uhr

Die „New York Post“ schreibt: „Wenn es bei der Wahl 2020 Betrug gibt, dann müssen wir ihn finden. Es gibt mehr Beweise für Wahlbetrug bei der Wahl 2020 als je zuvor, so dass Amerika eine rechtliche Prüfung der Wahlunregelmäßigkeiten schuldig ist, die der Trump-Kampagne vorgeworfen werden.“

10:48 Uhr

Laut CNN dürften in Arizona und Georgia bald neue Zahlen vorliegen. Demnach könnten die beiden Bundesstaaten an Präsident Trump gehen.

Der Kreml sagt, er werde auf die offiziellen Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen warten, bevor er zu seinem Ergebnis Stellung nimmt (Reuters).

09:53 Uhr

Hat Biden die Wahl gewonnen? So sieht die Rechtslage in den USA aus:

Am 3. November haben die Amerikaner gewählt. Sie haben durch ihre Stimmabgabe entweder für die Partei der Demokraten, also für Biden, oder für die Partei der Republikaner, also für Präsident Trump gestimmt. Die Medien haben inzwischen verkündet, dass Biden die Wahl gewonnen habe. Biden selbst und Harris haben sich ebenfalls zum Wahlsieger erklärt.

Faktisch kann die Presse keinen Wahlsieger feststellen und Biden kann sich aus rechtlicher Sicht ebenfalls nicht zum Wahlsieger erklären. US-Rechtlich könnte hier der Tatbestand des Hochverrats vorliegen, denn bislang hat „nur“ das amerikanische Volk gewählt. Derzeit untersuchen Anwälte des Trump-Teams, ob Wahlbetrug vorgelegen hat.

Am 14.12.2020 werden die Wahlmänner den Präsidenten wählen. Bis dahin hat das Anwalt-Team des Präsidenten Zeit, Beweise für einen möglichen Wahlbetrug vorzulegen. Solange die Wahlmänner nicht gewählt haben, steht laut US-Recht noch kein Präsident als Wahlsieger fest. Offiziell ist Donald Trump noch bis zum 20.01.2021 Präsident und hat bis dahin Zeit, den von ihm behaupteten Wahlbetrug zu beweisen.

09:28 Uhr

Kirk Wiebe, ehemaliger NSA-Mitarbeiter erklärt in dem Videoausschnitt, dass bei den US-Wahlen die Wahlfälschungssoftware oder Hackersoftware „The Hammer“ und „Scorecard“ zum Einsatz gekommen sei. Demnach würden Wahlstimmen innerhalb eines Bruchteils von Sekunden geändert werden. In den USA sind nicht nur Briefwahlzettel zum Einsatz gekommen, sondern in den Wahllokalen werden auch Wahl-O-Maten zur Abstimmung verwendet. Wiebe sagt, dass die Fälschungen durch die Hacker-Software vom US-Geheimdienst NSA dokumentiert worden seien und dass den Anwälten des Trump-Teams alle Beweise vorliegen.

08:47 Uhr

Tom Fitton von der Rechtsorganisation „Judicial Watch“ live auf Fox News: „Die Ergebnisse vom Wahltag wurden durch die Auszählung nach dem Wahltag geändert, was gegen Bundesrecht verstößt.“

Team-Trump-Anwalt Giuliani: „Die Auszählungen für Biden in den Bundesstaaten Pennsylvania, Georgia, Michigan, Nevada und Wisconsin sind gefälscht. Wir haben alle Beweise und klagen. Die Behauptung der korrupten Presse, Biden haben gewonnen, ist falsch.“

08:27 Uhr

Bundesstaat Georgia: 132.000 Stimmzettel wurden gestern Abend im Landkreis Fulton lt. US-Quellen / Fox News als wahrscheinlich ungültig eingestuft. Für Trump würde dies einen eindeutigen Sieg in Georgia bedeuten, wo er bisher noch mit 10.000 Stimmen von „Sieger“ Joe Biden entfernt zu sein schien.

Das Anwalts-Team von Präsident Trump will heute alle Beweise, die auf massiven Wahlbetrug in mindestens 3 bis 4, wahrscheinlich aber in bis zu 10 Bundesstaaten hindeuten, bei den Justizbehörden vorlegen und Klage einreichen.

07:00 Uhr

Der republikanische Senator Mitt Romney stellt sich gleichfalls hinter Trump: Gegenüber NBC betonte er, Trump habe jedes Recht, Nachzählungen zu fordern. Das echte Wahlergebnis werde anders ausfallen, wenn alle Fakten nach denn rechtlichen Untersuchungen auf dem Tisch seien. Trump sei zudem wichtig für die Republikanische Partei. Er sei wie ein 900-Pfund-Gorilla. Die große Mehrheit derjenigen, die für ihn gestimmt hatten, wolle, seine Prinzipien würden verfolgt.

Hier die Live-Ticker ab dem 04.11.2020:

Die US-Wahl – Der Live Ticker (7.11. bis 8.11.2020)

Die US-Wahlen – Der Live-Ticker des Wahl-Krimi (04.11. bis 06.11.2020)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "Die US-Wahl – Der Live Ticker (09.11. – 15.11.2020)"

  1. Erstmal danke für die ständigen Updates. Kurz eine bitte gibts für CNN einen Link um den Bericht zulesen? Ich kann da nichts finden

  2. Ich danke Euch – für Euren wirklich guten und hartnäckigen Journalismus.
    Sogar viele alternativen haben sich jetzt ins Aus geschossen bei mir.
    Präsident Trump wünsche die alles Beste und den eindeutigen Wahlgewinn.
    All die Hasser, die Verleumder, die Schmierfinken – ich schweige jetzt.

  3. Dies ist ein ganz toller Live Ticker! Danke!

    Zu der Nachricht von 17:49 Uhr:
    Hier ein Video, das zeigt wie dieses „unsichtbare Wasserzeichen“ gesetzt wird: https://twitter.com/TrumperWavin/status/1324800496704643074?ref_src=twsrc%5Etfw .
    (Wer, wie ich, noch XP benutzt, kann Twitter-Videos hier herunterladen: https://www.downloadtwittervideo.com/de/ )

  4. Kopp hat mal wieder einen interessanten Artikel veröffentlicht:
    https://kopp-report.de/das-chaos-ist-der-plan/
    Interessanter Inhalt: Berggruen ist mit im Geschäft gegen Trump.
    Berggruen hat eine Denkfabrik die Existenzen von beiden Seiten beschäftigt.
    Ziel ist es, insgesamt Chaos zu stiften. Das Ziel Chaos ist wichtig, weiter nichts.
    Chaos – Chaos – Chaos
    Chaos mit Lügen, Verbrechen, Terror, Verwirrung und all diesen negativen Sachen.
    Und daraus soll ein neues Weltordnungssystem entstehen. Die Qualität davon können wir erahnen. Wir haben darüber viel gelesen und wir kennen die Testprojekte dazu.
    Die meisten Menschen aber wissen darüber nichts und wollen dazu auch nichts wissen, hören nicht zu, lesen nichts, informieren sich nicht und tun alles als Spinnerei und Verschwörungstheorie ab oder sogar schlimmeres.
    Ich bleibe dem was Prof. Veith gesagt hat verbunden. Das was dieser Mann erklärt hat, auf Fakten basierend hat Hand und Fuß. Die religiöse Interpretation, darüber kann man unterschiedlicher Auffassung sein, aber die Fakten sind einfach da und ich teile die Interpretation der Faktenlage.

  5. Ich habe durch Freeman gelernt: Bekommt ein Kandidat die Mehrheit der Wählerstimmen in einem Bundesstaat, so erhält er automatisch die Wahlmänner zugesprochen, die es in dem jeweiligen Bundesstaat gibt. Diese Wahlmänner wählen dann den Präsidenten, erst dann ist der neue Präsident rechtmäßig gewählt. Die dauert noch eine Weile. Möglicherweise bis zum 6. Januar. Warum gratulieren die ganzen Existenzen diesem Bieden?

    WEIDEL und GAULAND müssen WEG aus der Politik und allen öffentlichen Ämtern.

    So viele Lügen wie es jetzt jeden Tag in der Presse gibt, so viele Lügen haben ich zuvor mein ganzes Leben nicht erlebt. So viele unfassbaren Lügen und Betrügereien und Verbrechen Und den meisten Leuten um mich herum ist das alles völlig egal, die schreien mich an, daß ich mein Maul halten soll, weil ich sage: „für die Wahrheit und für die Freiheit“. Die sagen, es ist ihnen egal was in Amerika los ist und wer Präsident ist. Die sagen, Drosten ist da drüben im Ärztezentrum Internist. Wenn man denen sagt, daß Rotztücher nicht um das Gesicht wickelt, sondern in den Hosensack steckt, dann schauen die einen völlig plemplem an.

    Sind das Menschen? Oder was? Schafe sind intelligenter.

    • Hast du noch nicht bemerkt, dass die meisten Deutschen Duckmäuser und Nestbeschmutzer sind? Stehen mit Fähnchen und Teddys am Bahnsteig und bejubeln Merkels ankommendes Moslem-Gesindel. Halt der größte Depp auf dem Planeten.

      • Günter Wulf | 11. November 2020 um 21:39 |

        Lieber Schott, ich muss Dich etwas korrigieren und dabei unser
        Volk in Schutz nehmen. Jahrzehntelang wurde das deutsche Volk
        einer permanenten Gehirnwäsche unterzogen; ihm wurden Verbrechen
        angelastet, deren Begehung nicht einmal seiner Wesensart
        entspricht. Und dennoch wird es bei Strafandrohung gezwungen,
        daran zu glauben. Wenn ein Volk ständig einer Gehirnwäsche
        unterzogen und seiner eigenen Geschichte entfremdet wird,
        muss man sich nicht wundern, wenn dieses Volk daran zerbricht!
        Aber genau das ist gewollt, und deshalb haben wir diese
        Politiker, die von nichts eine Ahnung haben, sondern
        gebetsmühlenartig all das tun, was ihnen vom Ausland vorgeschrieben
        wird. Doch irgendwann (auch wenn es fast zu spät ist) richtet
        sich dieses belogene, betrogene und ausgeplünderte deutsche Volk
        auf und jagt diese Politbande zum Teufel!
        „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören
        zu kriechen!“. Friedrich Schiller. Man merke sich dieses Zitat!!!

      • @schott, ich schließe mich Günter Wulf an und gehe sogar noch weiter. Die Menschen hier werden seit INKARNATIONEN manipuliert, betrogen und belogen. Sie müssen mir nichts glauben, sie können sich mit ein bisschen Gehirnschmalz alles selbst zusammensuchen, alle Informationen sind da. Das was wir heute erleben hat einen sehr tiefgängigen Hintergrund und was wir von dem was geschieht sehen und hören ist nur die Spitze eines gigantomanischen Eisberges.

        Und genau desshalb stehe ich so absolut zu dem, was Samuel Eckert, Bodo Schiffmann, Wolfgang Greulich, Ralf Ludwig seit Wochen machen. Deren Arbeit ist auch gigantisch. Die Ausrichtung auf absolute Friedlichkeit der Bewegung ist extrem wichtig. Heiko Schöning höre ich leider zu wenig, der Mann hat hervorragende Informationen. Wo bekommen diese Männer nur diese Informationen her? Beeindruckend.

        Ich orientiere mich lieber an den Menschen die besser sind als ich und will gerne von diesen Menschen lernen. Das ist doch das Wichtige, stimmt’s? Wir wollen doch besser werden, also suchen wir uns Menschen, von denen wir wirklich etwas lernen können. Auf das kommt es doch an. Und dann üben wir das Gelernte, jeder auf seine eigene Art und Weise.

        Wer sich entwickeln will, der muß lernen, lernen, lernen, und machen, machen, machen. Das was man selbst tut ist wichtig, egal ob die anderen mitmachen oder nicht. Selber nachdenken, planen und tun. Es wird alles beäugt was wir tun und es kann dann schon sein, daß hier und dort jemand auch was Neues ausprobiert. Und langsam werden es dann mehr und irgendwann sind es viele. So ist es doch.

        Wenn wir auf andere Menschen schimpfen, und das tue ich auch manchmal, dann stoßen wir diese Menschen zurück und eine Zusammenarbeit wird schwieriger. Damit fügen wir uns selbst Schaden zu. Zu oft hat sich die Bevölkerung zu Aktionen anstacheln lassen, die am Ende der Bevölkerung selbst am meisten Schaden zugefügt haben. Die Kriege, die Revolutionen mit Gewalt und Waffen haben uns selbst am meisten Schaden zugefügt. Die Mächtigen, die Reichen, die großen Rädelsführer und Einfädler waren immer irgendwo Außen vor und haben von diesen Gewaltaktionen am meisten profitiert. Das ist so seit mindestens zig tausenden von Jahren.

        Ich habe nicht die Absicht, dieses Spiel weiter mitzumachen.
        Wir wenden nun andere Lösungen an. Wir setzen unser Sein auf neue Füße.

  6. Hi Fans, der letzte Kommentar:
    „19:37 Uhr
    Der neue „Frieden“ in den USA im Umgang miteinander. CNN veröffentlichte eine Liste von Senatoren, die Trump noch nicht gratuliert hatten – der öffentliche Pranger:
    https://pbs.twimg.com/media/EmezEvjXYAAnRFh?format=jpg&name=small
    muß heißen … Senatoren, die Biden noch nicht …

Kommentare sind deaktiviert.