Die USA machen es vor: Statt Wohnungen Schlafräume für alle…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(10)

Die USA kennen die Immobilienprobleme, die wir in Deutschland haben, gleichfalls. Die Immobilien sind entweder teuer oder weit draußen auf dem Land. Die Mittelschicht wohnt teils in Zeltstädten oder in Wohnwagen, weil sie kein Geld hat. Die USA haben jetzt eine besondere neue Wohnform entwickelt, die uns zeigt, wie es künftig wohl aussieht: „PodShare“.

Der neue Trend: „Co-Living“ wird abgelöst

Der neue Trend in den USA ist eine Alternative zu den etwas teureren Formen der Immobilienteilung. Es gab Start-Up-Unternehmen, die das „Co-Living“ entwickelt haben. Eine Art von Wohngemeinschaften, bei der das vermittelnde oder betreibende Unternehmen Geld verdient. Das allerdings kann noch immer recht teuer sein.

Die Alternative unter der netten Bezeichnung des „PodShare“ wird als „Wohnen in der Holzklasse“ bezeichnet. Es gäbe keine Einzelzimmer, sondern wie vormals in Japan Schlafkojen und Schlafkabinen. Bilder, die aus Tokio schon in den vergangenen Jahren bekannt geworden waren. Die Schlafkojen dort waren vor allem für gestresste Großstadt-Arbeitnehmer gedacht.

Die „PodShares“ in den USA scheinen ein Modell zu sein, dass ähnlich, aber dennoch in einem wichtigen Detail anders funktioniert: Die Kojen sind noch nicht einmal abschließbar. Wie Jugendherbergen, die teuer sind. „Die Zukunft ist Zugang, nicht Besitz“, so der Slogan des Unternehmens.

Die Preise sind deftig. In Los Angeles werden 50 Dollar fällig. Täglich. Der Monat kostet 1.000 Dollar. Es wäre überraschend, wenn das Konzept Jugendherberge in Deutschland nicht auch funktionieren würde. Studenten kennen die Suche nach Wohnraum in den Großstädten zur Genüge. Es dürfte eine Frage der Zeit sein, bis die Vorstadt-Jugendherbergen bei uns durch innerstädtische Schlafsäle des bezeichneten Formats abgelöst werden.

Die SPD ist derweil noch der Ansicht, über „Enteignung“ die fehlenden Immobilien sicherstellen zu können – welch ein grotesker Irrtum. Die Enteignung läuft allerdings ohnehin – hier sehen Sie mehr dazu….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

12 Kommentare zu "Die USA machen es vor: Statt Wohnungen Schlafräume für alle…"

  1. Großartig! Endlich, muss nicht nachgedacht werden, nur die USA Lösung annehmen. Möchte ich aber wissen: die Leute, die in Zelt wohnen dürfen: wie werden sie dann im Winter heizen? Oder heizen ist überflüssig? Die russen, die keine Wohnung mehr haben, wohnen in der Wald in Zelten – sie werden weggejagt! Wird in Deutschland genauso gemacht? Nur die Investoren zählen und Profit?

  2. Schöne Neue Welt NWO

    • Ingrid Fauter | 4. Mai 2019 um 11:53 | Antworten

      Es ist doch nicht mehr zu übersehen, dass nicht nur die USA sondern in großem Maße
      auf fast allen Gebieten auch unser Land ruiniert wurde durch diese Politiker. Was will
      man da noch mehr. Diese Regierungsmenschen wohnen ja mehr als gut bis super auf
      Kosten der Steuerzahler, also was interessiert es sie wirklich, was aus der Bevölkerung wird solange noch ausreichend Mitbürgerinnen und Mitbürger arbeiten und die Regierungen davon profitieren können.

  3. Verleihnichts | 4. Mai 2019 um 12:39 | Antworten

    Bis dahin hat das Merkel uns gebracht, immer schön weiter Merkel wählen…

  4. Verleihnichts | 4. Mai 2019 um 12:45 | Antworten

    Auf den Philippinen gibt es schon lange „Bed-Sharing“, man mietet einen Bed-Space, in 3 Schichten. Vielleicht kann sich unsere Göttin dort einmal umhören, dann wird´s erst richtig interessant…

  5. Wer organisiert den Volksaufstand, es ist höchste Zeit, 5 Min. vor 12.00, das politische Pack muß weg, sie drehen uns langsam , aber sicher Alles ab. Leider bin ich zu alt, die Jungen müssen ran, um eine Wende zu gestalten.

  6. Ich warte nur darauf, dass der liebe Gott davon erfährt und hoffentlich hart reagieren wird. Betreff der Einweisung in die Gemeinschaftschlafräume oder Zeltstädte sollten aber ungeachtet der Aktivitäten Gottes (Jahwe oder?) unbedingt die Enteignungs-Forderer bevorzugt werden. Mit einem gefälschten Presseauswis würde ich dort die Einweihungsfeier begleitend aufnehmen. Freue mich schon drauf.

  7. Ja wir leben in eine Traurige Zeit , die einen Wissen nicht wo hin mit den Geld und die Anderen können sich keine Wohnung mehr leisten , udn haben zu wenig für Essen und Trinken , Geld ist genug da nur an falschen Stelle verteit , die es am meisten haben brruchen nur ein Bruchteil davon , und das andere leigt in Ausland , und bringt den Eigentümer noch viel ein , weil es hier im DL keine Zinsen mehr gibt, ich habe nichts gegen Reichtum , wenn es Ehrlich erworben wurde, ?
    Nur eines weiß ich sicher das die Reichen kein Geld mitnehmen können , wenn Sie die Erde verlassen ..
    Aber dafür ist Ihr sterben doppelt so schwer —–

  8. Marina Zaengler | 4. Mai 2019 um 21:42 | Antworten

    Warum lassen wir zu das unsere Regierung uns so behandelt!Sie haben einen Eid geschworen.Unsere Kassen werden geplündert unsere Rentner wühlen nach Pfandflaschen..weil sie mit der kargen Rente nicht leben können.Der Zustrom der Zuwanderer wird nicht weniger…kein Wohnraum mehr oder unbezahlbar für uns.Diese unfähige Regierung gehört sofort raus und alle anderen die mitwirken genauso.Diese Regierung ist nicht mehr tragbar, sie nimmt uns alles auch unseren Lebensabend.Wir arbeiten uns sprichwörtlich zu Tode für diese Politiker.. Nur wir haben es in der Hand jetzt was zu ändern.

  9. Oh, jeder darf schlafen ?

  10. Da werden bei den Zwangsenteignungen die Deutschen schlafen, weil die Merkel unsere Wohnungen doch für die neuen bestellten Negerschwemmen braucht, gell?

  11. Das stimmt hierzulande nur bedingt, es betrifft auch nur die „Alteingeborenen“, für jene, die aus anderen Ländern (vornehmlich islamischen) zu uns kommen, ist immer genug und kostenloser Wohnraum da!
    Da wird auch nie nach den Finanzen gefragt, oder im Gegensatz zu den Rentenerhöhungen, woher das Geld denn kommen soll!

    Auch die Innenausstattung kostet nichts und so wird in den E-Herden schon mal in der Backröhre ein echtes Feuer angezündet oder in der Stube auf einem Blech, von zwei Ziegeln begrenzt, gekocht………………………………….

    Auf eventuellen Dank aus dieser Hemisphäre warten wir ewig und vergeblich, wir als „Kuffars“ sind ja schließlich nur dazu bestimmt, den Herrschaften ein angenehmes Leben zu ermöglichen!

    Übertreibung? Eher noch untertrieben!
    Nein, so steht es geschrieben in ihrem grünen Satanswerk und in den Hadithen des selbsternannten Möchtegernpropheten!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*