Diktatur Frankreich? Macron setzt Anti-Terror-Einheiten gegen Gelbwesten ein

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(633)

Nach dem letzten Protest-Samstag der Gelbwesten in Frankreich und Paris kündigte die Regierung Macron an, „noch entschiedener gegen die Demonstranten vorzugehen“. Gesagt, getan: Macron rüstet jetzt noch mehr gegen die Gelbwesten auf. Für das kommende Wochenende hat Macron Demonstrationsverbote und Massenverhaftungen angekündigt. Zudem ordnete Macron den Einsatz von Elitesoldaten an, die im Anti-Terror-Kampf ausgebildet sind. Söldner, die für ihren Einsatz bezahlt werden.

In Frankreich findet jetzt das statt, wovor Watergate.tv seit zwei Jahren warnt: Vor dem Ausbruch eines Bürgerkriegs im Frankreich Macrons. Die Anti-Macron-Bewegung entwickelt sich zu einem Bürgerkrieg, oder vielmehr zu einem Krieg Macrons gegen das eigene Volk.

Macron setzt jetzt also auf Militär gegen das eigene Volk, um den Aufstand gegen ihn und seine Regierung brutal niederzuschlagen. Wie lange wird es noch dauern, bis mit scharfer Munition auf die Demonstranten geschossen wird? Warum kommt es an den Protestsamstagen zu derartigen Gewalt-Eskalationen und Ausschreitungen? Sind eingeschleuste Agents Provocateur am Werk, um das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen die Demonstranten zu rechtfertigen?

Die auf Anti-Terrorkampf trainierte militärische Spezialeinheit „Sentinelle“ wurde nach dem False Flag Anschlag auf die Satirezeitung „Charlie Hebdo“ ins Leben gerufen. Die Soldaten sollen nach Angaben der Regierung Gebäude und Touristenattraktionen in Paris vor möglichen Anschlägen schützen. Auch Drohnen sollen zum Einsatz kommen. In Nizza sollen Demonstrationen der Gelbwesten komplett verboten werden. Auch in Paris soll es am kommenden Samstag zu Demonstrationsverboten kommen. Das Innenministerium teilte mit, „dass es Massenverhaftungen nicht ausschließt“.

Einer Umfrage zufolge unterstützten noch immer mehr als die Hälfte (53%) aller Franzosen die Bewegung der Gelbwesten. Die meisten verurteilen jedoch die Gewalt bei den Protesten.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Diktatur Frankreich? Macron setzt Anti-Terror-Einheiten gegen Gelbwesten ein"

  1. Macron hat Angst das er seine MACHT verliert. Licht gewinnt jeden Kampf, das dunkle hat schon lange verloren.

  2. Ein klein wenig Diktatur täte unserem Staat der Sesselfurzer eigentlich recht gut. DIE GRÜNEN und die derzeitige SPD tragen weiter mit bei, dass unser Land Zug um Zug nach hinten rückt.
    Letzte Chance: dieser BRD bei den Europawahlen in den Hintern zu treten, ICH tu’s !

  3. Ich schäme mich noch heute 2005 die Mörderin Merkel gewählt zu haben. Werde zukünftig zu jeder Wahl gehen, aber niemals Vertreter des diktatorischen Establishments wählen.

  4. Auf dem Bild oben sind Infanteristen (Lanciers) der belgischen Armee zu sehen …

  5. Josef Kathriner | 24. März 2019 um 4:13 | Antworten

    Bald gibt es vielleicht wohl nur noch 3 Optionen für den Rothschild-Präsidenten………. er geht still und heimlich……. er wird gegangen….. oder er geht nie mehr…….!!

  6. Merkel und Stasi-SPD hatten während der letzten Amtsperiode die Massenüberwachung udn den Überwachungsstaate deutlich ausgeweitet udn es soll noch deutlich mehr ausgeweitet. Schließlich will NSA und Merkel 24 Stunden am Tag die Untertanen belauschen und überwachen

    Personalausweis: Koalition will automatisierten Lichtbildabruf deutlich ausweiten
    https://www.heise.de/meldung/Personalausweis-Koalition-will-automatisierten-Lichtbildabruf-deutlich-ausweiten-3715373.html

    Überwachungskameras an Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung werden ebenfalls schon eingesetzt dank SPD und De Maiziere

    Regierung beschließt Bundestrojaner, Lockerung des Briefgeheimnisses
    https://derstandard.at/2000074708694/regierung-beschlisst-Bundestrojaner-und-Ende-des-Briefgeheimnisses

    “Vollständige Kopie” unserer Telekommunikation geht an den Bundesnachrichtendienst
    https://www.radio-utopie.de/2014/11/30/vollstaendige-kopie-unserer-telekommunikation-geht-an-den-bundesnachrichtendienst/

    “Strategische Überwachung der Telekommunikation”: Die verschwiegene Infrastruktur der Totalüberwachung
    https://www.radio-utopie.de/2015/03/16/strategische-ueberwachung-der-telekommunikation-die-verschwiegene-infrastruktur-der-totalueberwachung/

    Verfassungsgericht: B.N.D. kopierte seit 2002 die Telekommunikation am Internetknoten Frankfurt
    https://www.radio-utopie.de/2016/11/20/verfassungsgericht-b-n-d-kopierte-seit-2002-die-telekommunikation-am-internetknoten-frankfurt/

    Totalüberwachung, und damit ermöglichte politische Verfolgung, wird nun “gezielt” erlaubt
    https://www.radio-utopie.de/2016/07/02/totalueberwachung-und-damit-ermoeglichte-politische-verfolgung-wird-nun-gezielt-erlaubt/

    Die Amerikaner überwachen in Deutschland eh alles, auch weil der Wendehals im Kanzleramt das zugelassen hat
    siehe ECHELON und NSA (PRISM)

  7. Die Einheiten sind an der falschen Stelle würde ich sagen: In Frankreich werden jeden Tag zwei Kirchen geschändet, berichtet die Welt am Sonntag aktuell. Auch in Deutschland sind christliche Kirchen und Einrichtungen seit längerem Angriffsziel. Doch wo bleibt der energische Aufschrei der Kirchen, wo das wehrhafte, konsequente
    Schutzbekenntnis des Staates? Stattdessen: Kaum jemand schreibt und spricht über zunehmende Anschläge auf christliche Symbole.

Schreibe einen Kommentar zu igor Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*