Enthüllt: Cousin von Khashoggi war größter Waffenhändler aller Zeiten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(251)

Im Mordfall Khashoggi gibt es Hintergrundinformationen, über die die Mainstreampresse nicht berichtet. Der „Neuen Zürcher Zeitung“ waren die brisanten Zusammenhänge im Mordfall Khashoggi jedoch einen Artikel wert. Sie Informationen sind wichtig, um den Fall zu verstehen.

Der Journalist Jamal Khashoggi ist der Cousin des im letzten Jahr verstorbenen Milliardärs und Waffenhändlers Adnan Khashoggi. Adnan Khashoggi machte und vermittelte Waffengeschäfte rund um den Globus. Ende der Neunziger Jahre sollen sich Anzeichen für finanzielle Schwierigkeiten gemehrt haben. Seine Superjacht „Nabila“ wurde von dem jetzigen US-Präsidenten Donald Trump gekauft. Auf seinen Privatjet musste Adnan Khashoggi verkaufen.

Khashoggi kam 1986 in die Schlagzeilen, als ihm vorgeworfen wurde, eine Schlüsselrolle in der Iran-Contra-Affäre der Reagan-Regierung (Washingtons geheime Waffenlieferungen an Teheran) gespielt zu haben. Adnan Khashoggi war auch der Schwager des Kaufhausbesitzers (Harrods) Mohamed Al Fayed, dem Vater von Dodi Al Fayed.

In den Achtzigerjahren hatten die USA Einnahmen aus gemeinen Waffenverkäufen erzielt und diese zur Finanzierung von Rebellengruppen in Nicaragua verwendet. Die politisch links ausgerichtete Regierung sollte dadurch gestürzt werden. Khashoggi galt Jahrzehntelang als zentrale Figur des internationalen Waffenhandels. Der aus der Türkei stammende Großvater Jamal Khashoggis war Leibarzt des damaligen Königs bin Saud. Es ist denkbar, dass diese Familie jetzt Ansprüche auf das Erbe erhebt.

Tatsächlich dürfte es bei der Ermordung des Journalisten aber vielmehr um die Vertuschung von Waffengeschäften gehen, möglicherweise geheimer amerikanischer Waffengeschäfte mit den Saudis, möglicherweise aber auch im Zusammenhang mit dem Iran. Zwar galt Jamal Khashoggi als Regimekritiker, doch deswegen reist kein 15-köpfiges Mordkommando extra aus Saudi-Arabien an, um ihn erst zu verhören und dann zu ermorden. Vermutlich hat Khashoggi Insider-Informationen gehabt und mit dem Gedanken gespielt, diese in der „Washington Post“ veröffentlichen zu lassen. Denn die US-Medien lassen keine Gelegenheit aus, um Trump zu schaden.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Enthüllt: Cousin von Khashoggi war größter Waffenhändler aller Zeiten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*