ENTHÜLLT: Der MERKEL-Absturz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(41)

Die deutsche Kanzlerin wird unbeliebter, auch wenn das scheinbar drängende Problem der Flüchtenden und der Aufnahme an der österreichischen Grenze gelöscht zu sein schien. So hat die Meinungsforschungsgruppe „INSA“ für die Bild-zeitung nun ermittelt, dass die Mehrheit der Befragten regelrecht unzufrieden mit der Arbeit und den Ergebnissen der Kanzlerin ist. Dies seien 58 %, so die Umfrage. Nur 7 % sind dieser Umfrage zufolge „sehr zufrieden“ mit der Arbeit von Angela Merkel.

31 % „sehr unzufrieden“

Wichtig ist für die Kanzlerin zunächst die Rückendeckung aus der eigenen Partei bzw. der eigenen Anhängerschaft. Dort – in der Union – sind immerhin 75 % der Befragten zufrieden mit ihrer Arbeit. 23 % zeigten sich unzufrieden. Doch auch eine Oppositionspartei zeigt sich zufrieden: Die Grünen. 51 % derjenigen, die sich als Anhänger der Grünen bezeichnen, seien zufrieden. Nur 47 % sind demnach unzufrieden.

Die FDP sieht dies anders: 41 % sind zufrieden und 56 % der Anhänger der Liberalen sind demnach unzufrieden. Bei der SPD können sich noch 32 % für die Kanzlerin erwärmen, 63 % nicht. Die AfD bringt die klarsten Ergebnisse: 5 % sind zufrieden mit den Ergebnissen der Kanzlerin, 95 % sind unzufrieden. Deutlicher geht die Abfuhr fast nicht mehr.

Insgesamt aber zeigen sich 31 % der Menschen als „sehr unzufrieden“. 27 % sind demnach „eher unzufrieden“. Mit anderen Worten: Die Kanzlerin ist derzeit auf dem absteigenden Ast. Sie dürfte es nicht zulassen, dass Neuwahlen auch nur ins Gespräch kommen. Die Politik des „Weiter so“ mit der GroKo wird fortgesetzt. Auch, wenn diese Politik und die Konstellation der Parteien den Umfragen zufolge keine Mehrheit mehr im Bund hat – jedenfalls nicht die Mehrheit der Stimmen. INSA hatte der Union 29 % der Stimmen zugerechnet und der SPD 18 % – macht 47 %.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "ENTHÜLLT: Der MERKEL-Absturz"

  1. Traue keiner Umfrage ist meine Erkenntnis und ein altes Sprichwort.

  2. tja das habe ich gewusst, an sonst würden die menschen nicht mehr normal sein.
    traue keiner statistik wenn du nicht gefälscht hast.
    die wahrheit siegt.
    alles kommt ans tageslicht.

  3. sie ist nur nicht, angeblich nicht mehr beliebt, sie ist es noch nie gewesen!

    Eine Wahl die eine war und auch ansonsten ist sogut wie alles manipuliert und korrupt ohne Ende.

    Alles in allem: entsorgen und zwar gründlich.

    Leider wurden die, die man jetzt glaubt auf der richtigen Seite zu stehen auch bereits infiltriert denn nichts geschieht zufällig! Immer wird sorgfältig darauf geachtet daß es schön so weiter laufen kann.

    Der Vorhang fällt nicht so einfach ….
    Er könnte, aber IHR alle seht immer nur bis zum „Tellerrand.“

    DIE überlassen euch doch nicht nach dem Sturz dieser Raute das Feld! Wer das glaubt dem ist nicht mehr zu helfen. Viel zu einfach wäre das, dem ist leider nicht so. Anders ausgedrückt: die Reichen sorgen dafür vor, daß sie reich bleiben werden und dieser Papst in Rom gibt ihnen genügend Mittel das es so bleibt!

    Amen

  4. 31 % „sehr unzufrieden“

    So, so! Aber in Bayern liegen die Grünen vor der AfD? Ja, diese Wähler werden auch bald nach der Wahl sehr unzufrieden sein.
    Was muß man noch tun, damit die sehr Unzufriedenen die einzige noch Rettung versprechende Alternative wählen?

    Das wird wohl nie passieren. Warum nicht? Vielleicht, weil die Süddeutsche schreibt, daß Deutschland zwar Rekordland bei Fake News ist, diese aber weitgehend von der AfD und den Rechten kämen? Glauben das die sehr Unzufriedenen? Warum also hat die AfD nicht mindestens 31 % Zuspruch?

  5. Ich appeliere an das gesamte deutsche Volk. Wir müssen höchst vorsichtig sein eine Partei zu wählen. Es ist ja an erster Stelle ganz klar das wir keine CDU, CSU, Grüne, SPD, Linke,aber auch keine AFD wählen dürfen. Es ist zwar sehr traurig aber wahr. Auch in der AFD herrschen faule Wurzeln. Alle jetzigen Parteien sind es nicht wert gewählt zu werden wenn wir weiterhin nicht unser blaues Wunder erleben wollen. Alle jetzigen Parteien müssen entsorgt werden. Wir müssen unbedingt nur eine einzige Person als Bundeskanzlerin wählen. Es gibt nur eine einzige vernünftigste Wahl zu einer Person als Frau, die es wirklich ehrenwert verdient hat und unser vollstes Vertrauen hat und diese auch vollständig ihrem Amtes als Bundeskanzlerin in Frage kommt das ist Frau Sahra Wagenknecht. Diese gründet dann ihre neue Partei die schon soweit besteht auch ihr sympatischer Ehemann Herr Lafontän sollte hier mit in der Partei regieren. Alle anderen Personen werden dann mit dem Volk abgestimmt die mit in die Regierung als Vertrauenswert angesehen werden. Nur so können wir das Volk uns sicher gehen, das es eine komplett neue Regierung mit komplett neuen Politiker gibt, die sich bewußt sind das sie dem Volk zu dienen haben. So wird auch hier dann sicher alles so nur mit dem gesamten Volk abgestimmt ob ja oder nein in allen Hinsichten. Sollte sich hier als Politiker jemand als faule Wurzel darunter erkannt werden, so wird dieser in Abstimmung mit unserem deutschen Volk sofort entsorgt werden und vor Gericht seine wahre Verurteilung bekommen und bekommt somit auch aufs weitere keine monatlichen Gehälter weiter von unserem Steuergeld.So wird es wohl im Sinne des deutschen Volkes sein um zukünftig all diese Sauereien und Verbrecherische Straftaten nicht mehr vorkommen. Wir das Volk müssen voll hinter der neuen Bundeskanzlerin und der neuen Regierung stehen und mit allen sämtlichen Hilfen diese unterstützen damit hier in unserem Deutschland endlich wieder Sicherheit, Ordnung, Frieden und für jeden Bürger ein zufriedenes und finanzielles sehr gutes Leben bevorsteht. Ich hoffe auf euch alle das ihr euch dieses Schreiben so zu Herzen nimmt das es bald so geschieht wie wir uns das alle wünschen. Bitte sendet dies überall hin weiter bis zum letzten Bürger in unserem Deutschland.

  6. Zu dem obigen Beitrag möchte ich noch bekannt geben das eine Frau in Facebook berichtet hat die nach 4 Jahren aus der AFD ausgetreten ist und heute hierzu alles veröffentlichen will. Sie hat ein Buch darüber geschrieben und äußert sich auch jetzt über die AFD diese mit Vorsicht zu genießen und diese nicht zu wählen. Denen ihre jetzigen Aussagen sind zwar für unser deutsches Volk sehr gut aber diese sind nur gedacht hiermit vom Volk gewählt zu werden um an die jetzige neue Regierung zu bekommen aber hinterher nicht das halten was diese jetzt versprechen, das haben die heute auch schon so im Kopf. Hier ist also angebracht nicht die jetzigen Parteien zu wählensondern wirklich nur die eine Person als Bundeskanzlerin zu wählen die neue Partei besteht aber in so weit schon.

  7. Manfred Wilke, aber auch Sahra Wagenknecht ist für die Flüchtlinge.

    Wir wollen keine Islam-Gesellschaft in unserem Land, auch und vor allen Dingen k e i n e Sozialschmarotzer.
    Also, da gibt es wesentlich humanere und volksnahe Persönlichkeiten.

    Hier noch eine Quelle:http://www.institut-fuer-asylrecht.de/26561.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*