Epidemiologe Prof. Dr. Bhakdi beim SWR nicht erwünscht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(24)

Der hochdotierte Epidemiologe und Immunologe, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, ist in österreichischen und Schweizerischen Medien ein oft und gern gesehener Gast. Auch in Deutschland teilt man gerne die Beiträge und Interviews mit Prof. Bhakdi – allerdings finden sich diese fast nur in den sozialen Medien. Die deutsche Mainstream-Presse behandelt Prof. Bhakdi, der die Corona-Maßnahmen als höchst kritisch ansieht, als quasi nicht existent. Noch nie ist Prof. Bhakdi vom deutschen Fernsehen zum Interview eingeladen worden, in der Presse taucht er fast gar nicht auf.

Prof. Bhakdi und seine Frau Karina Reiss, die gemeinsam das Buch „Corona Fehlalarm?“ veröffentlicht haben, treten in der Schweiz vor elitären Klubs auf oder geben Zeitungsinterviews. Bei einer Veranstaltung des Rotary Clubs Küssnacht-Rigi-Meggen (Kanton Luzern) hielt das Ehepaar einen Vortrag und gab im Anschluss der „Aargauer Zeitung“ ein Interview.

In Österreich erhält Prof. Bhakdi regelmäßig eine Plattform bei dem Fernsehsender „Servus TV“. Dort kann er, von dem erfrischend kritischen und unzensiert sprechenden Journalisten Ferdinand Wegscheider interviewt, sich in der Öffentlichkeit dem Thema „Wie viel offenen Austausch – auch von umstrittenen Thesen – verträgt eine Gesellschaft unter den Bedingungen einer Pandemie?“ widmen. Das Forscherehepaar kritisiert die Pandemie-Maßnahmen seit Beginn der Krise scharf und hält diese im Vergleich zu den Auswirkungen für unverhältnismäßig.

Bhakdi und Reiss plädierten von Beginn an für einen Umgang der Corona-Pandemie wie in Schweden. In der Coronakrise seien „schreckliche Dinge passiert. Familien hätten ihre kranken Angehörigen nicht besuchen können und Menschen hätten monatelang auf Tumorbehandlungen warten müssen, obwohl die Krankenhäuser leer waren“, moniert Prof. Bhakdi. Die Corona-Maßnahmen hätten von Vorerkrankungen betroffene Risikogruppen gefährdet. Risikopatienten, bei denen eine Erkrankung durch das Virus festgestellt worden sei, seien aufgrund der mangelnden Bewegung häufig von Thrombosen betroffen gewesen.

In Deutschland hingegen haben Prof. Bhakdi und seine Frau Karina Reis offenbar Bildschirmverbot. Youtube-Videos des Epidemiologie-Experten wurden sogar gelöscht. „Faktenchecker“ bewerteten Bhakdis Aussagen als „teilweise falsch“. Der Journalist Boris Reitschuster hatte den SWR angeschrieben und wollte wissen, weshalb Prof. Bhakdi nicht zu einem Interview eingeladen werde. Reitschuster zitierte auf seiner Webseite das Antwortschreiben des SWR-Intendanten Kai Gniffke. Dieser schrieb, dass „Herrn Bhakdi eine zumindest zweifelhafte Rolle zufalle. Dessen strittigen Thesen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Plattform zu bieten, widerspreche dem Auftrag des SWR“. Wir werden Prof. Bhakdi weiterhin zu Wort kommen lassen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

20 Kommentare zu "Epidemiologe Prof. Dr. Bhakdi beim SWR nicht erwünscht"

  1. Franz Josef Kostinek | 7. Oktober 2020 um 8:13 | Antworten

    Leicht zu verstehen. Da es ein Zwangsfernsehen ist darf die Meinung die abweichend ist nicht ausstrahlen. Es könnte ja sein dass manche Menschen zum Denken anfangen und die bezahlten Lügen widerlegen. Deshalb weg mit dem zu zahlendem Zwangsfernsehen.

  2. das einfachste ist…und das macht keiner…nicht mehr zahlen….aber dummbrot zahlt ja alles was dieser dreck fordert

    ich kann bücher darüber schreiben wie dieser abschaum mit hilfe der gerichte, gerichtsvollzieher menschen erpresst und nötig bis zur haftdrohung. eben abschaum im namen der regierung unter schutz der polizei, richter und behörden….ja wenn sich pack zusammen tut….kommt immer was gutes für die menschen raus

  3. Das sind bundesdeutsche Medienfreiheit, Meinungsfreiheit, das vielgepriesene Recht der Leser, Zuschauer und Zuhörer auf Information sowie eine Demokratie, deren Sinn und Inhalt wohl in diesem Land jeder anders interpretiert, in Aktion! Zugleich ist es ein Armutszeugnis für Politik und Gesellschaft! Offenbart es zugleich nicht auch eine gewisse Diktatur, von Politik und Medien, die ansonsten immer wieder der DDR angeheftet wird?! Ist jetzt auch die Frage wozu meine Meinung zählt? Zur Verfahrenskritik, zur Kritik an der derzeitigen Politik, Medienberichterstattung, dem hinnehmenden Verhalten der Gesellschaft oder zähle ich damit bereits zu den Verschwörungstheoretikern abwertender Prägung?

  4. Christian Baumgarten | 7. Oktober 2020 um 9:18 | Antworten

    Das wichtigste Informationsmedium, das Fernsehen, ist fest unter Kontrolle der Regierung, der GROKO! Incl. der Gebühren. Wo ist die Demokratie geblieben?

    • Eine Demokratie gibt es bei uns schon lange nicht mehr

      • SO IST ES !!!

        Es gibt noch nicht einmal eine Wiedervereinigung !!!

        Artikel 23 GG ist vor dem Zusammenschluss der BRD und DDR entfernt worden und kann/konnte auch nicht wieder neu erschaffen werden ,einmal weg,immer weg und ohne den Artikel 23 konnte und kann die BRD und DDR nicht eine Einheit werden (Absicht ???) .

        Es gibt nur westliche Bundesländer und östliche „irgendwas“,da die DDR aufgelöst wurde,aber nicht mehr.

        Der Hintergedanke der Verbrecher war wohl „KEIN DEUTSCHLAND“ (BRD ist nicht Deutschland),gleich schleichender Übergang in die EU-Diktatur,wo wir mitten drin sind.

  5. der SWR wird doch von unseren Gebühren bezahlt, hochdotierte Mitarbeiter haben das Sagen, wer und wann eingeladen wird. Dr. Bhakdi könnte ja was erzählen, was die Bevölkerung aufrüttelt, ob das gewünscht ist, ist eine andere Frage. Ich hätte nichts dagegen, wenn die GEZ-Gebühren wegfallen würden und dann die mitarbeiter weniger Gehalt bekämen und würden dann vielleicht ein ehrliches Programm und Nachrichten bringen.

  6. Paul Gallowitz | 7. Oktober 2020 um 10:58 | Antworten

    Die Kritik am Abbau der Demokratie in Deutschland teile ich vollkommen. Aber 1 Aspekt wird völlig ausgeblendet: Die Regierung, GroKo und ihre AgitProp – Medien kamen durch keinen Putsch an die Macht. Der medial verblödete W ä h l e r (!) hat dieses Regime ermöglicht und ermächtigt.

  7. Gerhard Schneider | 7. Oktober 2020 um 11:18 | Antworten

    Warum sind wir Deutschen so blöde und glauben alles was die Leute des 4. Reiches Merkel uns antun. Warum finden wir keinen Weg gegen diese Betrüger vorzugehen. Hat niemand eine Idee wie wir diese Diktatoren in das Zuchthaus bekommen. Merkel, Spahn. Drohten RKI usw. Vaterlandsverräter. Die wollen uns doch nur mundtot machen, wollen wir das auch ???? NEIN, also wehrt euch.

    • Verfassungsgebende-Versammlung.com

      Bundesstaat-Deutschland.com

      Verfassungsgebende Versammlung ist Völkerrecht dem sich die BRD unterworfen hat.

      Artikel 146 GG

  8. Die Tochter von Herr Schäuble ist als Direktorin des ARD eingesetzt und mit dem Stellvertretenden Minister verheiratet.
    Was wollen wir mehr! Hat er Maskenpflicht MNB im Bundestag eingeführt und Prof Bhagdi klärt über die Nutzlosigkeit der Corona Maßnahmen und den Schaden an der Wirtschaft auf.
    So läuft das! Am Rande bemerkt ich zahle keinen Zwangssteuerrundfunkbeitrag.
    Bei YouTube einsehbar Merkel zur GEZ sagt: es handelt sich um ein Angebot wer das sehen möchte bezahlt und wer nicht…zwang ist das nicht.
    Meine Meinung alle Maßnahmen sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Nutzlos es werden die Gesunden getestet die Infektionen=Gesund steigen also nutzen die Maßnahmen nicht. PCR Test=Lügentest Pandemie=WHO – Epidemie=Prof. Bhagdi
    An alle Lehrer (Masken-Impfungen Kontrolleure)bei unseren Kindern Masken MNB und Impfungen durchzusetzen sind schwere Straftaten. „Remonstrieren“ ist eure Menschliche Plicht.

  9. „… Herrn Bhakdi eine zumindest z w e i f e l h a f t e Rolle zufalle. Dessen s t r i t t i g e n Thesen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Plattform zu bieten, widerspreche dem Auftrag des SWR“.

    Ein Intendant – vielleicht sogar gelernter Journalist? – besitzt also die kompetenz, das Wissen- und erfahrungspotential eines international angesehenen Wissenschaftlers fachlich, abwertend und beleidigend als „zweifelhaft“ zu bewerten?

    Ein Intendant mokiert sich über Thesen eines renommierten Wissenschaftlers und versucht diese durch den Begriff „strittig“ als fachlich unbeachtlich darzustellen?

    Was ist denn Wissenschaft anderes als offenes Fragen und offenes Antworten?!

    Eine These wird in den Raum gestellt und – von Fachleuten, nicht von regierungshörigen Schreiberlingen und schmarotzenden Systemlingen – diskutiert!

    Herr Gniffke ist fachlich vielleicht in der Lage, als geschmeidiger Hofschranze einer Frau Merkel in den Arsch zu kriechen; als Intendant einer öffentlich-rechtlichen Medienanstalt ist er – wie der Vorgang belegt – denkbar ungeeignet.

  10. Eine andere Form von Lügen, einfach die Wahrheit unterdrücken.Die ganze EU ist so aufgestellt, Deutschland steuert ja die EU. Nur noch ein diktatorischer Verein.

    • Die EU,UN/O,EZB,Zentralbanken,IWF,FED……………..
      sind alles Privat-Veranstalter,die haben ALLE NICHTS mit irgendeiner Form von Staatlichkeit zu tun,nur das sie sich in unseren Kassen bedienen und uns beherrschen.

  11. Apropos : Unfassbar! Immer mehr Totalverweigerer (1 Foto)

    ohne Worte …

    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,183834,183834#msg-183834

  12. Dr. Peter F. Mayer aus Niederösterreich führt in einem Bericht mit dem Titel „Deutsche Studie findet bei 81 Prozent Immunität gegen SARS-Cov-2 durch andere Coronaviren“ aus, dass sich angesichts einer Studie zur Antikörper-Forschung der Universität Tübingen die „extremen Maßnahmen“ im Verlauf der Corona-Pandemie als ungerechtfertigt erwiesen haben sollen. Als Beta-Coronavirus zeige SARS-Cov-2 viele strukturelle Gemeinsamkeiten mit anderen Coronaviren dieser Familie. Das menschliche Immunsystem erkenne das „neue“ Virus und reagiere rasch mit passenden T-Lymphozyten, wie mittlerweile zahlreiche Studien belegen würden. Die Bevölkerung verfüge „über eine gewisse Immunität gegen das neue Virus, die durch den Kontakt mit früheren Coronaviren (Erkältungsviren) erworben wurde.“ https://incamas.blogspot.com/2020/10/coronaunruhen-werden-nach-der-pandemie.html

    • Ja, das alles sind Argumente – gute Argumente.

      Die Menschen, die die „Staatsorgane“ besetzt halten – die „Staatsdiener“! – wollen nicht argumentieren. Sie wollen keine intellektuelle Auseinandersetzung mit einem Thema, das alle berührt.

      Sie, die Diener, gestehen ihren Herren, dem Souverän, der über ihnen steht, ncht mal Augenhöhe zu. Sie verweigern sich ihrem Auftrag und ihrer Veranntwortung. Sie wollen Macht. Sie wollen Macht ausüben. Sie wollen herrschen. Sie, die Diener, maßen sich an, die Herren über alles und jeden zu spielen.

      Wehe, wenn der Knecht zum Herren wird! dann herrscht nicht der Knecht, es herrschen Eitelkeit, Selbstüberschätzung, Raffgier, Willkür und Gewalt.

      An genau diesem Punkt stehen wir. Und 71 % der entrechteten Bevölkerung stimmen diesem Zustand der Verrottung und Verwahrlosung angeblich zu.

  13. Wo kämen wir denn hin wenn beim SWR jemand die Wahrheit sagen darf?
    Sowas genehmigt doch unsere gottgleiche Kanzlerin nicht. Arschkriecher hat sie ja genug um sich herum die nicht selbstständig denken können.

  14. Richard Ratzeburg | 9. Oktober 2020 um 18:02 | Antworten

    Verfassungsgebende Versammlung
    Was soll das?
    Es müssen Verträge unterzeichnet werden, die unsere staatliche Handlungsfähigkeit wieder herstellen. Manche wissen immer noch nicht in welchem Status wir sind und schreiben dicke, fette Artikel.
    Verträge sind einzuhalten. Auch Völkerrechtsverträge.
    Verträge können offiziell beendet werden. Neue können geschlossen werden.
    Verfassungsgebende Versammlung wird BRD-2, BRD-3 usw.
    Meine Güte, schlaft endlich mal aus.
    Lernt Ihr denn wirklich nichts aus der jetzigen BRD?
    Lest, studiert das internationale Vertragswesen.
    Warum heissen Parteien „Partei“?
    Antwort: Man muss Partei ergreifen mit der Logik gegen die andere Partei.
    Nein, nur ein Gemeinsamstaat, kein Parteienstaat ist richtig.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*