Epstein-Komplizin hat Video-Aufnahmen von Prominenten und „mächtigen“ Leuten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(13)

Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell, die beiden mutmaßlichen Mossad-Agenten, hatten offenbar in allen Häusern und Wohnungen versteckte Kameras installiert, mit denen ihre „Gäste“ beim Sex mit Minderjährigen gefilmt worden sein sollen, berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“. Auf den Bändern sollen mindestens zwei führende US-Politiker zu sehen sein sowie weitere „mächtige“ und bekannte Persönlichkeiten. Dies behauptet ein angeblicher Augenzeuge, welcher einige der Video-Aufnahmen von Ghislaine Maxwell zu Gesicht bekommen haben soll.

Einige der Videos sollen bereits vor Jahren aufgenommen worden sein – Maxwell und Epstein haben ihr Kinderhandels-Netzwerk offenbar seit Jahrzehnten auf- und ausgebaut. In dem berühmte Persönlichkeiten, Rockstars, Politiker, Wirtschafts- und Unternehmensbosse bei ihren Taten aufgenommen worden sind, hatten die beiden mutmaßlichen Mossad-Agenten das geeignete Druckmittel, um die Erpressten nach ihre Plänen zu lenken, sowohl politisch als auch wirtschaftlich.

Maxwell ist vor wenigen Tagen im Bundestaat New Hampshire verhaftet worden und in das gleiche Gefängnis wie Jeffrey Epstein in New York, das Metropolitan Correctional Center in Lower Manhattan, verlegt worden. Es heißt, nachdem Epstein (angeblich) Selbstmord begangen habe, werde Maxwell besonders intensiv überwacht und häufig in andere Zellen verlegt, um einem Suizid oder einem Mord vorzubeugen. Gerüchten zufolge soll Epstein gar nicht Selbstmord begangen haben, sondern zu Verhörungszwecken weggebracht worden sein. Die Justiz ist an sein Adressbuch herangekommen, welches eine umfangreiche Liste von Persönlichkeiten offenbart, mit denen Epstein offenbar zu tun hatte (https://www.watergate.tv/schwarze-liste-offenbart-namen-die-mit-epstein-in-verbindung-standen/).

Maxwell, die in Königshäusern ein und ausgegangen ist, mit Milliardären und Präsidenten zu tun hatte, sieht sich mit einer sechsfachen Bundesklage konfrontiert, die sie für 35 Jahre ins Gefängnis bringen könnte. Da sie eine Kronzeugin ist und über umfangreiches Beweismaterial verfügt, dürfte sie jedoch nicht einfach in einem öffentlichen Gefängnis landen. Denn solange der Sumpf nicht vollständig ausgetrocknet ist, schwebt sie als Kronzeugin permanent in Lebensgefahr. Vermutlich befindet sie sich an einem sicheren Ort, wo sie vor Mordanschlägen aus den eigenen Reihen sicher ist. Denn Maxwell wird aussagen müssen, was den Betroffenen nicht gefallen dürfte.

Lesen Sie dazu auch hier: 

Mutmaßliche Mossad-Agentin und Epstein-Komplizin verhaftet!

Maxwell verhaftet – Wird es jetzt eng für Prinz Andrew?

„Schwarze Liste“ offenbart Namen, die mit Epstein in Verbindung standen

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare zu "Epstein-Komplizin hat Video-Aufnahmen von Prominenten und „mächtigen“ Leuten"

  1. Wenn alles „gut läuft“, dann wird ihr dasselbs wiederfahren, wie ihrem „Kollegen“. Ich persönlich glaube nie und nimmer, dass dieser E. Suizid begangen hat. Er hat soviel Money and good Fellows, das im dieser „dubiose Ausstieg“ mühelos gelungen war.

  2. Mrs. Maxwell wird gut geschützt, und alle die, die bei diesem Verbrechen „Kinder – oder Menschenhandel“ im Allgemeinen beteiligt haben, werden ihre Strafe erhalten. Es gibt keine Ausnahmen – KEINE!

  3. im SCHWARZWALD jagen sie NICHT den MANN mit dem GEWEHR.
    1500 polizisten heben das ANWESEN der ROTHSCHILDS aus.
    die wahrheit siegt.
    WWG1WGA

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*