Erdbeben: Telefonate zwischen Biden und Poroschenko enthüllt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,55 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(5)

Die ukrainische Justiz hat Aufzeichnungen privater Telefongespräche zwischen dem ehemaligen Vizepräsidenten und jetzigen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Joe Biden, und dem ehemaligen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko veröffentlicht. Laut dem Bericht der „Washington Post“ hat ein parteiloser ukrainischer Abgeordneter am Dienstag auf einer Pressekonferenz gesagt, er habe die Bänder – die aus bearbeiteten Fragmenten von Telefongesprächen bestehen, die Biden und Poroschenko während ihrer Amtszeit geführt haben – von einem „investigativen Journalisten“ erhalten. Der Journalist behauptete, die Aufnahmen seien von Poroschenko selbst gemacht worden.

Die Aufnahmen werfen ein neues Licht auf Bidens Handlungen in der Ukraine und untermauern die Vorwürfe, die gegen den ehemaligen Vizepräsidenten und seinen Sohn Hunter Biden gemacht werden. Die Telefonate belegen, dass Biden Poroschenko seinerzeit erpresst hat. Biden forderte, dass der damals amtierende Staatsanwalt Shokin entfernt werde müsse, weil dieser Korruptionsuntersuchungen gegen Joe Bidens Sohn Hunter, der im Vorstand des ukrainischen Energie-Konzerns Burisma arbeitete, eingeleitet hatte. Biden legte Poroschenko nahe, Shokin zu entlassen, ansonsten würden die USA das zugesagte eine Billion US-Dollar-Darlehen nicht gewähren.

Die Telefonate, die vor wenigen Tagen veröffentlicht wurden, sollen nach Angaben des ukrainischen Abgeordneten Ende 2015 und Anfang 2016 stattgefunden haben. Auch ein Telefonat zwischen John Kerry, dem damalige Außenminister Obamas, und Poroschenko wurde veröffentlicht. Darin geht es um innenpolitische Fragen der Ukraine.

In einem Telefonat werden auch der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Ex-Präsident Francois Hollande und Angela Merkel zitiert. Offenbar haben sich auch die EU, Merkel und Frankreich in die inneren Belange der Ukraine eingemischt. Wir dürfen gespannt sein, ob es bezüglich möglicher Vergehen Merkels ebenfalls zu Enthüllungen kommen wird.

Während des Gesprächs zwischen Poroschenko und Kerry, das am 3. Dezember 2015 stattgefunden haben soll, hatte Kerry Poroschenko bereits angewiesen, eine Lösung des Problems der Ablösung des ukrainischen Generalstaatsanwalts Viktor Shokin in Betracht zu ziehen. Kerry sagte auch, dass Vizepräsident Biden über das Problem Shokin besorgt sei.

Die Aufzeichnungen enthalten auch andere Informationen, die auf eine Einmischung der Obama-Administration in die inneren Angelegenheiten in der Ukraine hindeuten. Biden wies Poroschenko unter anderem an, den größten Kreditgeber der Ukraine, die PrivatBank, zu verstaatlichen, bevor US-Präsident Donald Trump sein Amt im Januar 2017 antrete.

Aufgrund dieser Telefonmitschnitte haben ukrainische Staatsanwälte jetzt einen Hochverratsprozess gegen Poroschenko eingeleitet, schreibt die russische Nachrichtenagentur „Tass“. Die Untersuchung stützt sich auf Artikel des ukrainischen Strafgesetzbuches über Staatsverrat sowie Macht- und Amtsmissbrauch.

Die ehemalige US-Außenpolitikerin Susan Rice, die unter Obama Nationale Sicherheitsberaterin war, hat jetzt dem US-Fernsehsender CBS offenbart, dass das sogenannte „Quid pro Quo“ von Joe Biden mit der Ukraine auf Wunsch von Barack Obama zustande gekommen war. Joe Biden drängte Poroschenko, den ukrainischen Generalstaatsanwalt Viktor Shokin zu entlassen, da dieser gegen Joe Bidens Sohn Hunter und seine Arbeit bei Burisma ermittelte. Susan Rice sagte dem Sender: „Joe Biden tat das, worum er vom Präsidenten der Vereinigten Staaten, Barack Obama, gebeten worden war.“ Ein Skandal, den wir hier weiter verfolgen – klicken Sie einfach. 

Hier finden Sie alle veröffentlichten Telefonmitschnitte:

https://www.youtube.com/channel/UCy5CvZAyn7skY1OCrg0VcYw

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Erdbeben: Telefonate zwischen Biden und Poroschenko enthüllt"

  1. Ja, der Präsidentschaftskandidat bereichert seine Familie mit Erpressungen in der Ukraine, küsst junge Mädchen mit Zungenküsse und mehr, ist involviert in die Missbräuche der Clinton und Obaama-Missbrauchs-Regierungen, DER hat mehr Dreck am Stecken als ihm jetzt lieb sein kann. Danke Donald Trump – möchlicherweise die Trompete von Jericho, der das Lumpenpack der ehemaligen amerikanischen Präsidenten – die in diesen Dreckspielen,wie Kindermissbrauch, Angriffen unter falscher Flagge, jahrzentelang nur Lügen verbreitenden Organen der höchsten Rigierungsebenen . zusammen mit den Drecksmedien, Spiegel, Welt, Bild, Blick und den „neutralen Staatsmedien wie ARD und ZDF und dem gesamten Regierungsgesindel speziell in Frrankreich, Deutschland und England, aber auch der Dumheit der Polen, Europa in einen Weltkonflickt treiben werden, dann werden die Leute sehen, dass Corona nur ein Ränkespiel war. Armes Europa.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*