Erschreckende Umfrage für die SPD: Es geht abwärts

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Wahlbeben SPD GroKo

Kaum hat die SPD den Bundesparteitag einberufen, kommen die nächsten Hiobsbotschaften. Hier hat eine Umfrage wieder für etwas Staubwirbel gesorgt. Die „Infratest dimap“ Marktforschung hat für die ARD am vergangenen Montag bis hin zum Mittwoch damit begonnen, Menschen repräsentativ zu befragen.

SPD fällt …

Damit muss klar gewesen sein, dass die SPD eine neue Führung erhält. Die parteiinterne Befragung war am vorhergehenden Freitag beendet worden. Die SPD hat in der Woche des erhofften Auftriebs nur einen Anteil von 13 % geschafft. Dies entspricht einem Abschlag in Höhe von 1 %-Punkt zur Vorwoche.

Demgegenüber konnte die mit der SPD um einen Platz auf dem Treppchen des dritten Platzes konkurrierende AfD einen Anteil von 15 % erhalten. Der Anteil wurde damit noch einmal um 1 Prozentpunkt stärker geworden.

Auch die FDP legte zu.  Die liberale Partei kommt nun im Vergleich zum Oktober auf eine Zustimmung von 9 %. Damit schoben sich die Liberalen bis auf 4 Prozentpunkt an die SPD heran. Die Linke wurde hingegen schwächer und gab 1 Prozentpunkt ab. Damit würden dieser Umfrage zufolge nur noch 8 % der Menschen die „Linke“ wählen.

Klarer Sieger der Umfrage war die „Grüne“ Partei. Die legte um 1 Prozentpunkt zu und kommt nun auf 23 %. Es könnte demnach sogar zu einer gemeinsamen Koalition mit der Union reichen, einem schwarz-grünen Bündnis. Denn die Union kommt auf 25 % der Stimmen. Damit büßte die Gruppe um AKK und auch den CSU-Politiker Markus Söder 1 Prozentpunkt ein. Die Union näherte sich den Grünen von oben bis auf 2 Prozentpunkte. Zusammen kämen die beiden Parteien auf einen Anteil in Höhe von 48 %. Inklusive der speziellen Wahlarithmetik nach den Wahlen kann dies reichen. Da durchaus Ausgleichs- und Überhangmandate erwartbar sind, könnten schwarz und grün gemeinsam regieren. Die Konsequenzen lesen Sie genau hier….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Erschreckende Umfrage für die SPD: Es geht abwärts"

  1. Reichsdeutscher sagt | 8. Dezember 2019 um 11:37 | Antworten

    warum soll dies denn erschreckend wenn eine sozialistische , marxistische , bolschewistische SPD vor den Jordan geht schlimm sein ich sehe dies eher als eine Erlösung .
    Ein Faschist und Landeshochverräter weniger die anderen von den Einheitsbreiparteien müssen sofort nachfolgen alle mittlerweile aber ohne Ausnahmen.
    Das Selbstbewusstsein und die Selbstverantwortung jedes einzelnen und freidenkenden Deutschen muss gestärkt werden und auf seinem Ursprung zurück gebracht werden.
    Wir brauchen keine Führer sondern Landsleute die ihr Gehirn einschalten und dies dementsprechend umsetzen das Volk der Dichter und Denker eben !
    Die Plutokraten sind alle nur Vorteilsnehmer und diese blicken nur vorwärts für sich und ihres Gleichen aber niemals für das deutsche Volk.
    Fakt ist und bleibt unser Deutsches Reich von Wilhelm den II muss wieder in Kraft gesetzt werden und das Treuhänder und Verwaltung der Treugeber der Alliierten muss beendet werden !!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*