EU-Kommission: 3 Billionen für das Klima – Von der Leyen dementiert

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(742)

Nun hat sie es geschafft. Mit einem Monat Verzögerung ist die neue EU-Kommission unter dem Vorsitz der talentlosen und mutmaßlich verbrecherischen Ex-Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vom EU-Parlament durchgewunken worden. Nach Verzögerungen wegen des Austauschs einzelner Kommissare soll das Team um von der Leyen nun am Sonntag seine Arbeit aufnehmen. 461 Abgeordnete stimmten für die neue EU-Kommission, 157 dagegen, 89 enthielten sich. Von der Leyen tritt die Nachfolge von Jean-Claude Juncker an.

Einem internen Papier der EU-Kommission zufolge könnte bis zum Jahr 2030 mehr als die Hälfte des EU-Haushalts in den Klimaschutz fließen. Würden die Mitgliedstaaten diese drastische Erhöhung mittragen? Von der Leyen hat große Versprechen abgegeben, um sich die nötige Mehrheit im Europäischen Parlament zu sichern. Sie will die EU bis zum Jahr 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent machen. Vertreter aller Gruppen des EU-Parlament sprachen sich jüngst dafür aus, den Klimanotstand auszurufen.

Die Vorbereitung der neuen Klimapolitik der Kommission läuft auf Hochtouren. Das gilt auch für die zentrale Frage, wie von der Leyen ihre Klimapolitik finanzieren will. Denn die talentlose Ex-Verteidigungsministerin, die einem Verfahren wegen Betrugs (Berateraffäre) offenbar durch ihren Wechsel nach Brüssel entkommen konnte, will den CO2-Ausstoß in der EU bis 2030 um 50 Prozent und bis 2050 auf null Prozent reduzieren. Der „FAZ“ liegt ein interner Überblick der Kommission vor, woher das nötige Geld für die Finanzierung kommen soll. Demnach veranschlagt die EU-Kommission PRO JAHR 300 Milliarden Euro, 3 Billionen Euro bis 2030 – zusätzlich zu den bereits geplanten Klimaausgaben. Dem Dokument zufolge soll die Hälfte der Summe direkt von der EU kommen. Die andere Hälfte soll von den Mitgliedstaaten und aus dem Privatsektor bezahlt werden.

Ein Sprecher von der Leyens dementierte jetzt aber diese Zahlen. Von der Leyen „mache sich diese Zahlen nicht zu eigen“, hieß es aus Brüssel. Der Plan, der der „FAZ“ vorliege, finanziere „nicht ausschließlich“ den geplanten „Green Deal“ für mehr Klimaschutz, so der Sprecher. Das zitierte Papier sei der EU-Kommissionspräsidentin nicht bekannt und es könne sich daher nur um „Überlegungen“ aus der Verwaltung handeln. Der uns so teure Klimaschutz – wir bleiben dran. Klicken Sie hier. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "EU-Kommission: 3 Billionen für das Klima – Von der Leyen dementiert"

  1. Von der Leyen hat bisher noch jedes von ihr besetzte Ressort heruntergewirtschaftet. In Sachen EU gereicht uns dies allerdings zum Vorteil. Je eher dieses EU-Politbüro verschwindet, desto besser für die Bürger Europas.

  2. Herr Wimmer war lange Jahre im Staatsdienst und weiß was er sagt.Ebenso wie das blind den USA hinterher laufen mit falschen Behauptungen Russland zu sanktionieren zum Nachteil von uns und der EU. Und jetzt mit diesen 2 unfähigen Frauen in der EU Spitze das ist der größtmögliche GAU für uns als EU Bürger. Altes Zitat: Gestern standen wir noch am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter! Und so lange immer mehr Autos, Schiffe und Flugzeuge gebaut werden brauchen wir kein Geld für die Klimawende zahlen.

  3. Reichsdeutscher sagt | 28. November 2019 um 11:09 | Antworten

    ich kann das Wort Klima nicht mehr hören von früh bis abends wird uns dieses Wort um die Ohren gehauen.
    Diese geisteskranke und gehirnlose Dampfplauderin van der Leyen gehört in eine innere Irrenanstalt mit samt ihren Vollpfosten der EUDSSR untergebracht.
    Es reicht mir und jeden denkenden und freien Mensch und Patriot sich von Narrzisten und Psychopaten zu sagen und vorschreiben zu lassen und zu tun was diese _Verbrecher wünschen !!!!!!!!!!

  4. Die von der EU-Kommission veranschlagten 300 Milliarden Euro/Jahr zusätzlich zu den bereits geplanten Klimaausgaben sind doch ein Klacks. Die eine Hälfte soll direkt von der EU kommen, die andere von den Mitgliedstaaten und aus dem Privatsektor. Ein Klacks, da wir Deutschen allein für die unsägliche Asylpolitik schon mit 50 Milliarden/Jahr bluten müssen.

    Von der Leyen „mache sich diese Zahlen nicht zu eigen“, es könne sich daher nur um „Überlegungen“ aus der Verwaltung handeln. Ja, hält die uns alle für blöd? Müssen wir uns solch eine Verarschung gefallen lassen?

  5. Gefährlich wird es, wenn Dumme fleissig werden. Das Wort Dumme kann man beliebig mit anderen Ausdrúcken ersetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*