EU-Staatsschuldenkrise: Hier legt eine Bank den Finger in die Wunde…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(201)

Die EU ist hochverschuldet. Dies vergessen viele Kommentatoren angesichts der Merkel-Krise in Deutschland und bei an sich recht hohen Zuwachsraten in der Wirtschaft. Dahinter verbirgt sich der Schrecken der Wirtschaftskrise, die seit 2008 im Grunde noch immer nicht überstanden ist. Die Schulden in der Euro-Zone sind sogar relativ und absolut immer weiter angestiegen. Die JP Morgan Bank macht sich nun auch sehr große Sorgen.

Langfristige „Gesundheit“ in Gefahr…

Der Chef der JP Morgan, einer der bedeutendsten Banken der Welt, James Dimon, hält die „langfristige Gesundheit Europas“ für „wichtig“, bezogen auf die „gesamte Welt“. Er sei besorgt, äußerte er sich gegenüber dem Handelsblatt, über „alles, was einen Riss verursachen könnte“. In Gefahr sieht er vor allem die Währungsunion.

Die Gründe sind bekannt: Die Situation in Italien ist dramatisch schlecht. Der Brexit sorge ebenfalls für Risiken. Wenn die Lage aus diesen Gründen eskalieren würde, dann sei dies auch schlecht für das gesamte Bankensystem. Die „Banken vor Ort können (…) nicht stabil sein, wen die Regierung (…) nicht stabil ist.“

Die Banken würden es nicht schaffen, gegen die Krise anzugehen, wenn die Staatsschulden des jeweiligen Landes nichts wert wären. Der JP-Morgan-Chef traf sich in der zurückliegenden Woche mit internationalen „Beratern“, darunter auch den bekannten und für viele Beobachter auch „berüchtigten“ früheren US-Außenminister Henry Kissinger. Auch Tony Blair, ehemals Premierminister Großbritanniens, war dabei. Er gab sich überzeugt, Italien könne zu einer schweren Krise in Europa führen. Ob Deutschland sich seiner Einschätzung nach darauf schon vorbereitet habe, ließ er offen.

Wahrscheinlich würden wir, so die Einschätzung dieser Redaktion, davon ausgehen müssen, dass die Krise uns ähnlich überrascht wie die Finanzkrise 2008. Denn maßgeblich ist der Verschuldungsgrad untereinander und das daraus folgende Vertrauen oder Misstrauen. Bricht das Vertrauen weg, dann ist die Wirtschaft zerstört.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "EU-Staatsschuldenkrise: Hier legt eine Bank den Finger in die Wunde…"

  1. Die Menschen auf der Erde sind komplett unterentwickelt und haben immer noch Geld? https://mumu1.bplaced.net/video.mp4

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*