Europäische Zentralbank fordert „Sie“ auf: Machen Sie Schulden – ist schon alles zu spät?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Draghi Abkassierer

Die Schuldenkrise innerhalb der EU greift wieder um sich. Nun forderte die EZB, die Europäische Zentralbank, die Bürger in Person ihres Vizepräsidenten auf, sich zu verschulden. Dies ist so ganz gegen die Mentalität bei uns in Deutschland.

Kritik an deutschen Haushalten

Autor der Aussage ist der aus dem Amt ausscheidende Vizepräsident der Europäischen Zentralbank, Vito Constâncio. Nach einem Bericht der „FAZ“ hat der Vizepräsident angemahnt, deutsche Haushalte würden einen viel zu geringen Immobilienbesitz haben. Zudem seien die deutschen Haushalte zu „zögerlich“ dabei, sich für den Kauf eines Hauses zu verschulden.

„Die Deutschen könnten die niedrigen Kreditzinsen für sich nutzen. Dafür müssten sie sich etwas mehr verschulden, aber das mögen viele einfach nicht“, so äußerte er sich im „Spiegel“. Seine Litanei geht weiter: Die Deutschen würden unnötig auf die vielen Vorteile der niedrigen Zinsen verzichtet haben, so sagt er sinngemäß. Die Sparer würden das Geld ungenutzt auf den Bankkonten halten und damit darauf verzichten, es in rentablere Anlagen zu lenken, um mehr damit zu verdienen.

Diese Worte fügen sich allerdings ein in die Kritik, die von jeher an unsere Gesellschaft gerichtet werden. So klagte bereits Mario Draghi, der Chef der EZB, über die Sparwut deutscher Haushalte. Sie würden durch ihre Anlageform eigenständig entscheiden können, wieviel Geld sie verdienten, selbst wenn die Zinsen niedrig ausfielen. Auch der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, hatte dies bereits verlauten lassen.

Dazu allerdings sagen Kritiker, es handele sich fast schon um eine „Unverschämtheit“. Tatsächlich ist die Immobilien-Eigentumsquote in Deutschland niedriger als in vielen anderen Ländern. Dies beruht dann allerdings auf der Entscheidung der Menschen – die sich möglicherweise zumindest im kollektiven Unbewussten daran erinnern, wie in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg Immobilienbesitz vom Staat systematisch vereinnahmt wurde. Nach und nach wurden über hohe Belastungen die Vermögen abgeschöpft.

Diese Erinnerung fehlt anderen sicher. Die EZB kann sich hier nicht als Wohltäter aufspielen, wenn sie auf der anderen Seite den Menschen ihre Vermögen nimmt – über künstlich niedrig gehaltene Zinsen. Die Kritik ist offensichtlich maßlos. Schade, dass Angela Merkel als Mitverantwortliche in der Euro-Zone an ihrem Volk in dieser Weise rummäkeln lässt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Europäische Zentralbank fordert „Sie“ auf: Machen Sie Schulden – ist schon alles zu spät?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*