Ex-Klimaaktivist: Nun auch noch zensiert, nachdem er sich für Panik entschuldigt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Grüne Klimaschutz

Der frühere Klima“alarmist“ Michael Shellenberger hat sich zu Wort gemeldet. Er sei aus den sozialen Medien „zensiert“ worden, da er die Wahrheit „über den Klimawandel und das Artensterben erzählt“ habe. Shellenberger war von Faktencheckern vorgeworfenen worden, teils die Unwahrheit formuliert zu haben.

Shellenberger: Die ganze Geschichte

Shellenberger war in den vergangenen Tagen damit zitiert worden, dass er sich für seine früheren Aktivitäten entschuldigen wolle. Sinngemäß ist er der Meinung, dass der Umweltschutz weiterhin wichtig bliebe, der menschliche Einfluss auf den Klimawandel jedoch überschätzt wird. Er habe sich darüber erschrocken, wie panisch Kinder auf seine Warnungen und Beiträge reagiert hatten.

„Im Januar erzählte eines von fünf befragten britischen Kindern den Meinungsforschern, dass es Albträume über den Klimawandel habe. Klima-Alarmismus wird von den internationalen Entwicklungsbanken als Begründung dafür benutzt, dass Finanzmitteln von billigen und verlässlichen Energiequellen für arme Nationen in teure und unzuverlässige umgeleitet werden.“ So jedenfalls äußerte sich Shellenberger als Begründung für seine Abkehr von der sogenannten Panikmache.

Wir zitieren:

„Michael Shellenberger, der sich selbst als Umweltschützer seit 30 Jahren und als Klimaaktivist seit 20 Jahren sieht, geht davon aus, dass der Klimawandel stattfindet. Dies wiederum haben auch viele der sogenannten Klimaleugner nicht bestritten. Besonders fraglich ist stets der Einfluss, den Menschen auf diese Art des immerwährenden Wandels haben. Der Klimawandel, resümiert er, „ist nur nicht das Ende der Welt. Es ist nicht einmal unser ernstestes Umweltproblem.“ Shellenberger hat seinen Beitrag auf „Forbes“ veröffentlicht. Dort findet er sich inzwischen nicht mehr, was der Autor wiederum als „zensiert“ bezeichnet. Dennoch haben ihn zuvor bereits zahlreiche Menschen geteilt, was zur Folge hat, dass der Inhalt verifiziert ist. Er habe, führt er aus, „bis zum letzten Jahr weitgehend vermeiden, mich gegen die Klimaangst auszusprechen“. Es sei ihm peinlich gewesen, so ein Teil des Grundes. Er sehe sich genauso schuldig für die Panikmache wie „jeder andere Umweltschützer“.

Schließlich habe er die „drastischen Auswirkungen der Klimapanik auf Kinder und Jugendliche“ wahrgenommen – die Thunberg-Bewegung dürfte ihm als mahnendes Beispiel dienen.

Nun spricht er sich sogar für die Nutzung der Atomkraft aus. Dies sei die einzige Möglichkeit, die Emissionen zu senken. Diese These dürfte umstritten sein. Weniger umstritten ist ein anderer Hinweis von Shellenberger: Enorme wirtschaftliche Mittel, über die diese Bewegung verfügt. Die beiden größten Gruppierungen haben ein Jahresbudget von 384 Millionen Dollar. Bemerkenswert – meinen wir und weisen hier weitere Fakten zur menschengemachten Klimapanik nach…“ Lesen Sie hier mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

14 Kommentare zu "Ex-Klimaaktivist: Nun auch noch zensiert, nachdem er sich für Panik entschuldigt"

  1. Apropos : Zu spät …

    N-TV / BREAKING-NEWS / Laserstrahl der Wahrheit vor dem Reichstag angekündigt!
    https://bit.ly/3jehlDb

    • Thomas Hoffmann | 18. Juli 2020 um 12:09 | Antworten

      Sehr gut!!!!!!! 🙂

      • Apropos : Der Treibhaus-Effekt

        „Der Mensch baut Treibhäuser, weil es den Treibhaus-Effekt in der freien Natur nicht gibt. Der Landwirt hat das Treibhaus so genannt, weil seine Pflanzen-Zöglinge bei erhöhter Temperatur und optional zugeführtem CO2 schneller wachsen. Und die CO2-Klima-Erwärmungs-Sekten-Zöglinge haben gedacht, daß ihre CO2-Zertifikate an der Börse schneller gedeihen bei optional herbei gelogener Erderwärmung infolge CO2-Emission.“

        Deutscher Ärzte Kongress warnt vor Klima-Panik
        https://bit.ly/3jkGEna

  2. Die Grünen sind eine reine Verbotspartei,
    und deshalb gehören diese verbrecherischen
    Elemente auch sofort verboten!!!

    • Apropos : CO2-Lüge

      Die aktuelle CO2-Konzentration in der Luft liegt bei 0,0385% oder 385 ppm
      Zur damaligen Zeit des weltweiten Regenwaldes lag diese bei 15.000 ppm
      Pflanzentod bei unter 150 ppm! Stoppt endlich den CO2-Hunger der Pflanzen!

      Satanische Endzeit-Sekten wollen das lebensspendende CO2 in unterirdische Lagerstätten abpumpen
      https://bit.ly/2BcE5lO

  3. jakariblauvogel | 18. Juli 2020 um 15:36 | Antworten

    ja, was hat der klimajünger denn erwartet? nun spürt er den haß am eigenen leibe. jetzt merkt er, das er mit schakalen geheult hat.

  4. Verbietet diese Grünen endlich das sind doch Geisteskranke wasund wieviel Schaden müssen die noch anrichten? Hört auf euch die Lügen der Medien rein zuziehen Lasst eure Fernseher ausgeschaltet,kauft keineLügenpresse mehr ,sonder Alternativmedien

  5. Die Zeit wird uns die Antwort geben, ob es wirklich einen „Klimawandel“
    überhaupt gibt. Zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert war es sogar noch
    wärmer als heute. Da wuchsen in der Hochrhön Feigen, wo heute nicht
    einmal eine Kartoffel wächst! In den 1980er Jahren sprachen russische
    Wissenschaftlicher von einer sich anbahnenden Kälteperiode, da die
    Sonnenaktivität nachlässt, um dann nach einer Ruhephase wieder
    aktiver wird. Vor 100 Jahren hatten wir ähnliche Wetterverhältnisse
    gehabt wie heute. Bei der heutigen Klimahysterie geht es nur um die
    Umverteilung des Weltvermögens! Wer nimmt Merkel und Co. wegen
    bewusster Irreführung der Öffentlichkeit in Haft und nimmt ihr den
    Doktortitel ab?

    • Apropos : Erderwärmungs-Schwindel

      Jeden Tag gibt es nur eine Erderwärmung
      nämlich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

      Zusammenhang zwischen CO2-Konzentration und Temperatur in etwa so, wie die Klapperstorch-Population und die Geburtenrate der Menschen in der BRD
      https://bit.ly/3hkvLjd

  6. Günter Wulff,
    Sie haben vollkommen recht .

    • Liebe Irmgard,
      ich freue mich, dass ich mit meiner Ansicht nicht alleine stehe.
      Ich kann nur hoffen, dass wir so viele Menschen wie möglich erreichen,
      damit der derzeitige Spuk bald vorbei ist und Normalität wieder
      in die zurzeit vergifteten Köpfe unserer Nation einkehrt.
      Wir Deutschen wurden einst als Volk der Dichter und Denker
      gepriesen – und heute? Wir sind sehr tief gefallen und lassen
      uns regelrecht schamlos ausnutzen, während die „Grünen“ unsere
      heimatliche Umwelt zerstören. Den Umweltschutz haben die sich
      doch nur zum Schein auf die Fahnen geschrieben, um ihr wahres
      Ziel, Deutschland zu zerstören, zu verwirklichen.
      Immerhin sind sie damals mit der Deutschand-Verrecke-Parole
      in die Politik getreten. Haben wir das alles schon vergessen?

  7. Die sogenannten „Volksvertreter“ beschäftigen ihre Bürger mit zwei
    eigens dafür ausgesuchte Themen wie „Klimawandel“ und „Corona-
    Pandemie“. Gleichzeitig schüren sie eine Rassismus- und Anti-
    Semitismus-Hysterie. Damit hetzen sie ein ganzes Volk
    gegeneinander auf, um es nicht nur besser kontrollieren zu
    können, sondern im Inneren zu schwächen und besser auf seine
    Kosten leben zu können. Wer hat seinen Nutzen davon?
    Wer sind die Hintermänner, die ganze Völker gegeneinander
    aufhetzen, nur um an deren Bodenschätze zu gelangen?
    Haltet die Augen auf, denn es kommen schlimme Zeiten
    auf uns zu!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*