Gärtner und Bauern als Schwerkriminelle – weil sie alte Obst- und Gemüsesorten anbauen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(34)

Jahrhunderte altes, von Generation zu Generation weitergegebenes Saatgut ist der genetische und biologische Schatz, der von Jahr zu Jahr schwindet. Über die Jahrhunderte hinweg wurden einheimische Obst- und Gemüsesorten kultiviert. Die Vielfalt in Deutschland war einst sehr groß.

Hin und wieder gibt es noch Kleingärtner und Biobauern, die alte Obst- und Gemüsesorten anbauen. Denn die alten Sorten sind viel widerstandsfähiger, ertragreicher, gesünder und schmecken viel besser, als die gezüchtete Massenware, die es aus Gewächshäusern gibt. Die alten Sorten waren an die hiesigen Klima- und Umweltbedingungen bestens angepasst. Bis ins 20. Jahrhundert züchteten Bauern und Gärtner ihr Saatgut noch selbst und gaben es von Generation zu Generation weiter.

Allerdings ist der Anbau von alten Sorten gesetzlich verboten worden. Was über Jahrhunderte für Bauern und Gärtner selbstverständlich war, wurde verboten. Das sogenannte „Saatgutverkehrsgesetz“ verbietet den Tausch und die Weitergabe von altem Saatgut. Man will, dass nur noch EU-genormtes oder genmanipuliertes Saatgut verwendet wird.

Seit 1996 werden gentechnisch veränderte Pflanzen kommerziell angebaut. Schon 12 Prozent des weltweit bebaubaren Ackerlandes sind damit bepflanzt. Vor allem in armen Ländern kommt Gentechnik zum Einsatz, da man dort mit geringem finanziellen Einsatz hohe Erträge herausschlagen will. Der Protest gegen genmanipulierte Pflanzen und die auf den Feldern versprühten Pflanzengifte ist nicht unbegründet. Die Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt sind von unabhängigen Wissenschaftlern erforscht: GMO-Pflanzen sind für Menschen und Tiere unverträglich und sogar gesundheitsschädlich und die eingesetzten Pestizide verursachen Krebs sowie andere schwere Krankheiten. Einmal in der freien Natur angepflanzt, sind GMOs nicht mehr kontrollierbar. Sie können sich ungehindert verbreiten und so die natürliche Flora beeinflussen und beeinträchtigen. Die Biodiversität ist in Gefahr.

1985 gab es weltweit noch rund 7.000 Unternehmen, die Saatgut kommerziell für die Landwirtschaft herstellten. 2009 waren es nur noch 10 Großkonzerne, die gemeinsam über 74 Prozent des Saatgut-Weltmarktes beherrschten. In der EU wird Gemüse-Saatgut heute zu 95 Prozent von nur 5 Konzernen kontrolliert.

Ursprünglich sollte das Saatgutverkehrsgesetz, das aus dem Jahre 1930 stammt, Verbraucher vor gesundheitsgefährdendem Obst und Gemüse schützen. Aus diesem Grund sollte nur zugelassenes Saatgut verkauft und weitergegeben werden. Doch inzwischen wurde dieses Gesetz ad absurdum geführt. Mehr noch, die großen Konzerne sollen per Gesetz den Saatgut-Markt beherrschen und den Profit daran alleine einstecken.

Wer heutzutage dabei „erwischt“ wird, wie er gegen das Saatgutverkehrsgesetz verstößt, indem er alte Obst- oder Gemüsesorten anbaut, begeht offiziell eine Ordnungswidrigkeit. Man macht sich strafbar, wenn man altes Saatgut anbaut. Der Vertrieb in Deutschland wurde illegalisiert. Wer dennoch alte Sorten anbaut, muss mit Geldbußen bis zu 25.000 Euro rechnen. Das sind Strafmaße, die denen eines Schwerkriminellen in nichts nachstehen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

29 Kommentare zu "Gärtner und Bauern als Schwerkriminelle – weil sie alte Obst- und Gemüsesorten anbauen"

  1. Das ist doch alles ein Witz!!Was sich die Idioten aus Brüssel alles einfallen lassen.da sieht Mann das die Mafia dahinter steht!!

  2. Wann wird diesen Verbrechern das Handwerk gelegt??
    Laßt euch das nicht verbieten.
    Aber wer hat noch altes Saatgut??
    Bitte weiterverwenden!!!
    Ziviler Ungehorsam ist angesagt.

  3. Klaus Baumgart | 7. August 2018 um 18:36 | Antworten

    Was hat die EU, zusammen mit der Bundesregierung schon alles kaputt gemacht! Jetzt will man auch noch bewährtes vernichten, damit die Konzerne riesige Gewinne einfahren! Der Bürger zahlt dann den Preis dafür! Im Krankheitsfall hat er auch noch die Kosten zu tragen, weil die Krankheitskosten dann nicht übernehmen!

  4. durch die Hintertür wird jahrhundertes altes wissen vernichtet und die Bevölkerung mit Genmanipulierten Saatgut krank gemacht. Wer hat diesen Irrsinn in Kauf genommen. Dazu gab es keine Volksbefragung.Macht und Gewinn stehen auf Kosten der Gesundheit an erster Stelle. Die Regierung macht da fleißig mit und der Bürger wählt dies noch für ihren Untergang.
    Strafe zahlen für gesundes Obst und Gemüse, dass können nur Schwachmaten
    verzappen.

  5. Die Welt steht vor der größten globalen Katastrophe seit Menschengedenken. Das können selbst Trump und Putin nicht mehr verhindern. Das biologische Gleichgewicht ist längst nicht mehr gegeben und die Natur stellt das Gleichgewicht wieder her. Das wird ein Massensterben geben. Vielleicht überlebt ein kleiner Teil des sogenannten Homo Sapiens (auf Deutsch: das dümmste Individuum, das die Natur jemals hervorgebracht hat) und kann sich vom Affen in ein geistig hochstehendes Wesen eintwickeln.

  6. Wolfgang Harzig | 7. August 2018 um 20:24 | Antworten

    Wie die AOK mir schon sagte, Gesundheit ist hier verboten. Sagte man mir auch im Knast.

  7. Detlef Schäfer | 7. August 2018 um 20:32 | Antworten

    Wenn es mal bloß „Schwachmatismus“ oder einfache Idiotie wäre, dann gäbe es vielleicht eine Behandlungsmöglichkeit. Weil es sich hier aber keinesfalls um Defizite beim IQ handelt, sondern um reine Mordlust, stehen als Gründe Dummheit oder Geldgier nur an zweiter Stelle. Natürlich sind unsere Politiker auch dumm, aber sie verfolgen ein Ziel, welches sie für schlau halten: die Ausrottung eines Großteils der Menschheit (vergl. Georgia Guidestones). Und die Mafia ist leider noch eine Waisenknaben-Vereinigung gegen diese kriminellen, als Politiker getarnten Massenmörder!
    Ja, weiterhin anpflanzen – ganz klar!!! Dieses Gesindel oder sagen wir gleich Ungeziefer hat überhaupt nichts zu melden. Selbst die schlimmste denkbare Plage durch herkömmliches Ungeziefer könnte nicht halb so schlimm sein wie diese EU und Konsorten.

  8. Die vollkommene Etablierung der Menschen und Gott verachtenden Regierungspraxis bezüglich Saatgut, Vergiftung der Erde samt ganzer Schöpfung mit Gift-Chemie und Strahlung,
    Überwachung (Chip-Einpflanzung), Zwangs-Impfung, Verbot des Bargelds, Sex-Erziehung, geistiger
    Freiheit die auch das Aussprechen der eigener Meinung beinhaltet…..
    wird nicht mehr kommen, da schon bald in dieser Jahreshälfte gewaltige Ereignisse ziemlich viel zerstören und die überlebende werden ganz andere Sorgen haben, das sie auch weiterhin noch überleben können!
    Einzige Antwort der Menschen wäre ungehorsam, doch die Menschen haben existentielle Ängste
    oder überhaupt kein Bewusstsein für die Realität geschweige für die Wirklichkeit.

    So sind für mich die freie Journalisten wahre Kämpfer und Helden der heutigen Zeit (Danke!!!)
    Es kommt also alles, wie es kommen muss und die überlebende werden dann in guten Sinne besser
    arbeiten können.

  9. Wenn ich den besoffenen J…. sehe, weiß ich, welche Lobby Experten in Brüssel am Werke sind!

  10. Charly Whiskey | 7. August 2018 um 21:17 | Antworten

    Was können wir machen? Können wir was machen? Wir sind viele, viele die schlafen. Wecken wir die Schläfer. Zusammen können wir was machen. Nur das richtige kaufen und essen. Jeder sollte was anbauen. Wir sind viele, die ungewählten sind wenige. Sind wir solidarisch? Das ist der Knackpunkt. Davon hängt es ab ob wir was machen können. Die Erde ist vom Bösen übernommen, weil wir es zugelassen haben, weil wir schliefen, Damit ist jetzt Schluss, oder?

  11. Solidarisch sein mit unseren Brüder die der Willkür der Mächtigen zum Opfern gefallen sind.
    Das sind wir in der Praxis nicht in ausreichender Menge.
    Deswegen wird uns der gleiche Schicksal treffen.
    Lieber Charly, wie kannst du praktisch den Schluss mit Schlafen machen und die anderen Menschen auch wecken?

  12. Na ja, da haben doch die Konzerne der Kabale nichts davon, keine Saatgutgebühren usw…

    Dass die Satanisten dagegen vorgehen, ist doch klar, allein die Patentierung einzelner Gene, z. B. beim Schwäbisch-Hällischen Schwein, zeigt doch, worum es geht…!

    Dass all diese alten Rassen und Sorten von den Bauen im Laufe der Jahrhunderte erzüchtet wurden, ist total egal – eigentlich gehört den Bauern und Gärtnern ein Orden verpasst, dafür, dass sie die Vielfalt am Leben halten…!!!

  13. ungehorsam??? Ein land voller feiglinge ob mann oder frau. ein land voller hosenscheisser ohne charakter. was wollt ihr auf die strasse gehen? ihr die alten und die jungen? über 200 staaten hat die erde und die feigesten hunde leben in deutschland. ich bin ein biodeutscher, war 18 monate im gelben elend in bautzen. dort sassen die besten deutschen männer ein. ihr hier, seid milchreisbubis und kleine hosenscheisser und ein grossteil sind verräter von euch typen.

  14. feiglinge soweit das auge reicht. man kann eure frauen und kinder vergewaltigen und ihr geht am nächsten tag seelenruhig zur arbeit, ihr verdammten heuchler. und dann zur wahl, da wählen 80% der wähler wieder die parteien die zulassen das eure frauen und mädchen vergewaltigt werden. ihr gottverdammten deutsche feiglinge. ihr seid das übel im lande. ohne euch gebe es keine verbrecherin merkel.

    • Leider muß ich Dir Recht geben. Die Deutschen sind zu feige, auf die
      Straße zu gehen und gegen diese Mafia von Politik und Konzernen aufzubegehren. Es ist fast unerträglich geworden in diesem Land.

  15. Konzerne und Politik sowie ihre Vasallen in den Behörden ziehen alle Register …
    Die Mafia scheint ein Sch..dreck dagegen zu sein.
    Die bäuerliche Landwirtschaft hat praktisch keine Möglichkeiten mehr außerhalb der engen diktatorischen Normen zu produzieren. Mit dem standardisierten Saatgut wird der Bauer preislich übervorteilt. Die unverschämt teuren Dünger und leider notwendigen Herbizide (ebenfalls von den Großkonzernen) sind auf die „zugelassenen“ Sorten abgestimmt und für Altsorten u.U. unverträglich. Und schließlich findet ein Landwirt für nicht standardisierte Ware (Sorten) keinen Absatz, weil die Agrarmärkte bzw. die verarbeitende Industrie und die Verbrauchermärkte letztlich ebenfalls von wenigen Großkonzernen beherrscht werden.
    Dies gilt für alle Produktionszweige, egal ob Getreide, Fleisch, Milch, Gemüse usw.

  16. Franz Josef Kostinek | 8. August 2018 um 6:03 | Antworten

    Pflanzt es ruhig an. Die Politik ist Gott sei dank so doof dass sie es nicht feststellen kann.

  17. …ich hoffe das diejenigen die diesen akuten Schwachsinn engerührt haben auch selber daran zugrunde gehen!
    …dieses System hat aus der eigenen Vergangenheit nichts gelernt!

  18. Hauptsache die kindliche Sexualität im Kindergarten wird gefördert.Und was die CDU für einen Standpunkt einnimmt hat man ja am geschmacklosen Kleid der Merkel in Bayreuth gesehen. (giftgrün)

  19. ich habe noch nie cdu gewählt war in der spd bis schröder die agenda 2010 und harz vier gemacht hat dann bin ich ausgetretn und bin nicht mehr wählen gegangen es war keine partei merh da die wählbar war erst als die AFD gekommen ist gingen wir alle also meine gnaze familie verwande freunde und bekannte wählen und zwar AFD und sie wird von uns bei jeder wahl wider gewählt der alte dreck merkel und co das lügenpack muss weg und mein gemüse salat und obst kartoffeln hole ich direkt vom bauern auch die eier und wenn ich was brauche kann ich anrufen und es wird geliefert auch das obst nur vom bauernhof kirchen stachelbeeren heidelbeeren birne habe ich selbst im garten erdbeeren hole ich auch beim bauern ehl die sind zuckersüs den dreck aus dem ausland kann merkel selber fressen kein wunder das immer mehr menschen an krebs sterben diese alte sollte man steinigen diese frau ist einfach nur ekelhaft frisst fingernägel und ist fetter wie ne kuh sieht aus einfach nur zum kotzen und sowas representiert deutschland für unsere politiker können wir uns nur schämen alles der letzte dreck

  20. wir dürfen uns das nicht gefallen lassen diese frau kann uns nicht vorschreiben was wir zu essen haben das entscheiden wir selber sie kann uns nicht zwingen ihr gen verscheustes obst und gemüse zu essen wir müssen uns weigern und das obst und gemüsse aus dem ausland einfach nicht mehr kaufen hatten wir früher doch auch nicht da gab es alles aus omas garten und es ging uns gut dabei der geht es doch nur darum das sie genug geld kassiert wir sind der und ihrer politik doch egal und den anderen drecksparteien auch lesen wo das obst her kommt und dann kaufen oder nicht ich fahre gerne 16 kilometer zu meinem bauern

  21. Genau, Candy!
    …das kommt dabei raus, wenn man nach 6 Monaten nicht mal mehr die Wahlergebnisse im Bundestag vor Augen hat!

    Europäische Unfähigkein!

  22. Und natürlich steckt da die Mafia dahinter…, die Khasaren-Mafia mit ihrem Vasallen-Konstrukt „EU“!
    Mich können diese Dr..s-Satanisten Kreuzweise am…

  23. Dieses Gesetzt gibt es schon seit 1986 und wurde 2013 erneuert . Es regelt das GENTECHNISCH veränderte Saatgut , sprich Kontrolle ob die Einhaltung der Grenzwerte eingehalten werden.

  24. Bei uns in NRW wird die Verwendung alten Saatgutes sogar gefördert … man kann es sich kostenlos im Landesmuseum abholen … finanziert durch ein Projekt der Bundesregierung …

  25. Alles Verbrecher die dort ihr Unwesen treiben und Genemanipulationen per Gesetzt zu lassen 500 Jahre Knast. Dieses korrupte Konstrukt gilt schon lange aufgelöst. Niemend weiss wo die Steuermilliarden hin fliessen. Durch ihre Nebelschwaden die sie dort verbreiten blickt keiner mehr durch. Und dann wollen die sogar noch eine europäische Arbeitslosenversicherung europäische Finannz Union aber 28 verschiedene Steuergesetzgebungen. Man kann es nur begrüssen das einige noch durch blicken durch den Kieshaufen. Und sich intelligenteren Allianzen als die EU anschliessen. Klonen und einbalsamieren sollte man diese Spezies in Brüssel.

  26. AUFSTEHEN!!!!

    Nach Brüssel mit alle Mann und die „Herrschaften“ jagen!!!

    Berlin nicht vergessen!!!

  27. Vielleicht hilft ja noch die Genmanipulation, uns, das Ungeziefer, nach Strahlenverseuchung, Impfung, Geoengineering, Wasserverseuchung, Pharmazeutika zu dezimieren. Gemäß Aussage der fetten Alten sind wir sowieso zu viele! Gelt?

Schreibe einen Kommentar zu Kaspar Hauser Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*