Gegenwind für Rüstungskonzern Rheinmetall nimmt zu

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(44)

Der Rüstungskonzern Rheinmetall gerät zunehmend ins kritische Visier von friedenspolitischen Kampagnen. Nicht nur in Deutschland, sondern vermehrt auch in der Schweiz und in Italien. Rheinmetall ist der größte Rüstungskonzern in Deutschland. Weltweit steht der Konzern an 26. Stelle der Rüstungsunternehmen. Die Standorte des Konzerns sind auf allen Kontinenten verteilt. Rund 11.000 Menschen arbeiten in 117 Standorten für die Rüstungsindustrie des Konzerns und rund 12.000 für die Produktion von Militärfahrzeugen.

Die Rüstungsbranche befindet sich im kontinuierlichen Ausbau und die Profite steigen konstant. Laut dem Bericht des Unternehmens rechnet der größte Munitionshersteller mit einem Umsatzplus in der Rüstung von 12 bis 14 Prozent im Jahr 2018. Rheinmetall produziert nicht nur Waffen und Munition, sondern auch Fahrzeuge für militärische Einsätze wie Panzer und militärische LKWs. Zudem stellt der Konzern Aufklärungstechnik, Radarsysteme und Vernetzungstechniken her.

Rheinmetall wurde bereits 1889 in Düsseldorf unter dem Namen „Rheinische Metalwaaren- und Maschinenfabrik“ gegründet. Der Hauptsitz ist auch heute noch in Düsseldorf. Das Unternehmen stellte zunächst Munition, Zünder und Maschinenpistolen her. Im Laufe des Ersten Weltkrieges entwickelte sich das Unternehmen zum größten Rüstungshersteller im deutschen Kaiserreich. Im Dritten Reich erhielt der Rüstungskonzern „kriegsvorbereitende Aufträge“ vom Reichskriegsministerium. Die Waffen- und Munitionsherstellung boomte wieder und Rheinmetall wurde auf Kosten von Millionen Menschenleben zum größten Rüstungskonzern Deutschlands.

Empörung verursachte der Einsatz von deutschen Leopard-Panzern durch die türkische Armee im Rahmen der völkerrechtswidrigen Invasion in Afrin/Syrien. Rheinmetall will zudem die Panzerproduktion in der Türkei vorantreiben und einen Auftrag für die Produktion von 1.000 Panzern erhalten. In Algerien hat Rheinmetall bereits eine Fabrik gebaut und angefangen, dort knapp tausend „Fuchs-Panzer“ für die „Terrorbekämpfung“ zu produzieren. Rheinmetall arbeitet seit längerem daran, seine Produktionen zu internationalisieren, um die deutschen Exportrichtlinien besser umgehen zu können.

Kriegsgeräte und Waffen von Rheinmetall sind weltweit an Kriegsschauplätzen im Einsatz. Rheinmetall erfährt deshalb zunehmend Gegenwind von Kriegsgegnern. Proteste verstärkten sich in den vergangenen Jahren gegen den Konzern. Den Ausschlag gaben die Profite, die der Rüstungskonzern durch den völkerrechtswidrigen Krieg im Jemen machte sowie die fragwürdigen Auslagerungen der Produktion, um deutsche Exportrichtlinien zu umgehen und der Einsatz der Leopard-Panzer durch die türkische Armee in Afrin. Auch in der Schweiz und in Italien wurden Aktionen gegen Rheinmetall gestartet. Menschen blockierte Zufahrtstraßen zu Fabriken des Konzerns und Demonstranten protestierten vor den Werkstoren auf Sardinien.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Gegenwind für Rüstungskonzern Rheinmetall nimmt zu"

  1. Gabriel van Helsing | 10. August 2018 um 22:28 | Antworten

    Was die wenigsten Wissen,
    Rheinmetall rüstet auch die Panzer der USA auf.
    Das einzige was behalten wird, ist die Wanne.
    Diese wird aber verstärkt. Der Panzer bekommt neue Ketten, etc.
    Als I-Tuepfelchen kann man das neue Kanonenrohr bezeichnen.
    Das natürlich auch von Rheinmetall stammt.
    Rheinmetall hat auf Waffenmessen schon Zeichnungen des LEO III ausgestellt.
    Ebenso gibt es davon die ersten Fleyer und Broschüren.
    Man wartet nur noch auf Käufer und das OK des Bundeswirtschaftsministerium für Ausfuhren. Bei Siggi wurde in die Halbe Welt exportiert.
    Ab 2022/24 soll die Produktion des LEO III durch starten.
    Bis dahin werden die LEO II noch um oder aufgerüstet.
    Noch eine kleine Info.
    Einer deren Cheflobbyisten war Mal Bundesentwicklungsminister und im Vorstand sitzt ein ehemaliger Bundesverteidigungsminister.

  2. Zu wissen, was bei merkel & Cie. und Rheinmetall so abläuft, sollte nicht zum Allgemeinwissen gehören, zumal das nur noch ein mieser unbeschreiblicher Skandal ist. Denn es geht einfach nur um , wie in der Menschheitsgeschichte gehabt und real praktiziert , um immense Gewinne und um möglichst viele auf Grund von den inzenierten Kriegen ermordeten Mitmenschen. Alle Menschen aller Nationen sind unsere Mitmenschen, wie der Christus hervorhob, unsere Nächsten. Es wird Zeit, daß diesen Grauen, Niburianern, das Handwerk endgültig gelegt wird. Reichen 2 inzenierte Weltkriege, in die diese nun verwaltete BRD GmbH hineingezogen wurde und das Leben von Millionen und Abermillionen unserer Väter und Großväter, von den ermordeten Soldaten der Nationen ganz zu schweigen eben nocheinmal unzählige Millionen, das Leben kostete. Inzwischen wissen wir doch einhellig, wer dahintersteckt. Wollen wir uns das immerwährend gefallen lassen. so als standatisierte Musterhistorie, weil merkel & Cie. den Hals nicht vollkriegen. Sind wir zu ewigen Reparationen vergattert, wobei die im Versaier Komplex festgelegten Reparationen , nie und nimmer bezahlbar waren. Geht das so weiter, wohl kaum, ihr netten Mörder unserer Mitmenschen/Nächsten , unserer Kinder und Jugendl.Die Zeit der Rothschild Agenden ist vorbei, noch nicht gewusst; oder leben wir auf einem falschen Planeten? Anscheinend wohl, doch die Zeit der Herrschaft eures falschen Götzen Satan und das Ziel einer NWO bei vollständiger Übernahme dieser einst so wunderbaren Erde des Einen Schöpfers, ist ausgespielt. Ihr
    Perversen , Habgierigen und mordlüsternen habt endgültig ausgespielt, den der Countdown zur Beendigung eures dunklen, hinterhältigen und scheinheiligen Spiels läuft unaufhaltsam, denn das Licht eines jeden Einzelnen von uns wird heller und die
    Frequenzen werden höher bis ihr diese nicht mehr ertragen könnt und ihr werdet verschwinden von dieser Erde, denn der Geist des Lichts und der Wahrheit ist mit uns Allen!
    Doch mein ist die Rache spricht der Eine Wahre HERR/Herr! Shalom/Salom herzlichst euch Allen, die ihr den Frieden wollt und liebt!

    M a r n a t h a

    ” Sobald jemand versteht, daß ungerechten Gesetzen zu gehorchen
    ein Widerspruch gegen seine Menschenwürde ist,
    kann er durch keine Tyrannei beherrscht werden .”
    Mahatma Gandhi

    oder ihr seht das Pack, die Goy ebenso:

    Die menschlichen Seelen, die keine sie führende Intelligenz
    besitzen, befinden sich im Stadium der vernunftlosen Tiere.
    Die Intelligenz läßt die Leidenschaften weichen, welche die Seelen
    mit dem Köder des Wunsches zum Vernunftlosen ziehen,
    sowie zum unbesonnenen Instinkt der Tiere.
    Dieses sich ausbreitende Übel hat G O T T
    durch eine Strafe eingedämmt, nämlich

    ” Das Universelle Gesetz”

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*