+++ George Soros: Facebook und Google müssen „kontrolliert“ werden – Wunsch nach Zensur +++

x

Viele haben Soros im Verdacht, eine Neue Weltordnung etablieren zu wollen. Nun hat der Multimilliardär sich in Davos beim Weltwirtschaftsforum dazu geäußert, wie er sich den Weg dazu vorstellt  ohne von einer Neuen Weltordnung zu sprechen. Facebook und Google sind seiner Meinung nach „öffentliche Einrichtungen“. Als solche müssten sie reguliert werden, also genauso, wie es in Deutschland durch die Maas-Zensur geschieht.

Wer will eigentlich zensieren?

Kritiker werfen Soros und Anderen vor, dass sie die Unternehmen selbst zu Zensoren machen wollten, die davon profitieren. Dies wäre dann Teil der Neuen Weltordnung, die kontrollierende Elite, abgesichert durch die plumpe Politik. Dies lässt sich nicht durch die Davos-Rede belegen, allerdings zeigen sich hier erschreckende Ansichten über die Freiheit der Meinungsäußerung.

So führte Soros aus, Menschen könnten ohne die „Freiheit des Geistes“ einfach manipuliert werden. Dies wiederum sei inzwischen den wenigen Unternehmen übergeben wollten, die wiederum damit die Freiheit der Menschen selbst gefährdeten. Ziemlich verschwurbelt, meinen Kritiker. Denn weder Google noch Facebook sind in der Lage, Menschen zu zwingen, ihre Plattformen in Anspruch zu nehmen. Die Rahmenbedingungen mögen sich ändern, die Regulierungswut der Regierungen zunehmen, aber letztlich bestimmt das Angebot der Nutzer wieder die Qualität der Netzwerkplattformen.

Watergate.TV meint: Wir sind nicht naiv – Auswahl und Präsentation der Informationen liegen in der Hand der Plattformen. Diese bestimmen weitgehend mit ihren Algorithmen, was wir sehen. Hier wiederum selbst Regulative einzufordern, ist jedoch ein weiterer Weg in die totale Kontrolle. Dann würde der Staat – noch stärker als ohnehin schon – bestimmen, was wir sehen. Am Ende ging der größte Terror der Geschichte der Neuzeit bislang stets von Staaten oder Quasi-Staaten aus.

Watergate Redaktion, 31.1.2018

Kommentar hinterlassen zu "+++ George Soros: Facebook und Google müssen „kontrolliert“ werden – Wunsch nach Zensur +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*