GEZ-Sender: Gehälter „viel zu hoch“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...
GEZ Bar

Peinliche Zwischenmeldung der „Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten“(KEF). Der „Focus“ zitiert den Fachdienst „Medienkorrespondenz“ (KM), der wiederum über die Einschätzung von „KEF“ zu den öffentlich-rechtlichen Gehältern referiert. Die Vergütungsniveaus würden nach einem dort eingeholten Gutachten deutlich zu hoch sein.

WDR bedient sich besonders

Dabei gibt es eine besondere Peinlichkeit für den WDR. Dort sollen die Gehälter nach Auffassung dieses Gutachtens „deutlich erhöht“ sein. Im Gesamtergebnis wird vorgeschlagen, die Vergütungen gleich um 60,3 Millionen Euro zu senken.

Der Vergleich der Gehälter umfasst unter anderem auch die Leistungen, die in der öffentlichen Verwaltung gezahlt werden, in den kommerziellen und also privaten Medien sowie in der „allgemeinen Wirtschaft“.

Die vorgeschlagene Kürzung umfasst die kommenden vier Jahre, so der Fachdienst. Die Aufforderung ist indes eher eine Beschreibung: „Die Kommission geht davon aus, dass insbesondere die im internen Vergleich mit einem besonders hohen Vergütungsniveau auffälligen Anstalten“, genannt werden der WDR, das ZDF, der BR, der HR und der SR, klare „Anstrengungen“ unternehmen würden, um die Vergütungen zu „korrigieren“. Diese faktische Aufforderung ist bereits an die Anstalten gegangen, die sich bislang – jedenfalls nach Wahrnehmung dieser Redaktion – noch nicht dazu geäußert haben. Eine Ausnahme: Das Gutachten selbst ist kritisiert worden, weil die altersbedingt höheren Durchschnittsvergütungen nicht berücksichtigt worden seien. Dies jedoch sei aus Sicht der KEF nicht stichhaltig, heißt es.

Noch gelten die Berechnungen als „vorläufig“, womit auch keine Aussagen über die offiziellen Kürzungsvorhaben getroffen wurden. Die öffentlich-rechtlichen Sender wiederum möchten höhere Beiträge für ihre Arbeit durchsetzen. Kritiker verweisen unter anderem auf den Umstand, dass die Pensionsverpflichtungen die höchsten Kosten für die Sender darstellen.

Die jüngsten KEF-Äußerungen belegen, dass die Meinung der Kritiker, bis dato als „alternativ“ etc. verschrien, richtig sind. Dass die GEZ unnötig sind, haben wir hier bereits beschrieben….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "GEZ-Sender: Gehälter „viel zu hoch“"

  1. Reichsdeutscher sagt | 24. November 2019 um 12:49 | Antworten

    ARD/ZDF GEZ sind alles Huren des System und Regimes der Bananenrepublik mit ihren Auftraggebern der Alliierten Treugeber und der MSM sind die Presstutierten Huren einer Bedürfnisanstalt .
    Die Aufgabe dieser linken Schweine ist die Zerstörung von unserer Kultur und unser Erbe das durch unsere Vorfahren aufgebaut wurde z kaputt zu machen.
    Meine Hoffnung ist das sich diese Deppen selber zerlegen werden und ihre sichtbaren Dumm und Blödheiten offen legen !!!!!!!!!

  2. Reichsdeutscher sagt | 24. November 2019 um 15:03 | Antworten

    nicht nur das diese Zwangssteuer genannt GEZ viel zu hoch ist sondern auch rechtswidrig ist kann jeder Schläfer – Schlafschaf im BGB feststellen Verträge mit Dritten sind sittenwidrig und rechtsungültig.
    Das hat aber in einem besetzten Land nicht Staat keine Auswirkung da wir ja bis heute http://www.staatenlose sind und nach HGB § 17 wir als Personal bezeichnet werden und das sagt aus die Sache – Personal unterliegt einem Staat der Verwalter und Treugeber der Alliierten der Treugeber ist.
    GOD NIGHT GERMANY!!!!!!!!!!! UNO – VOLLDEPPP !!!!!!!!

  3. Verbreitet den Wurfschnipsel! 😉
    https://tinyurl.com/rundfunkfrei

  4. Die staatlichen Medien liefern seit Jahren keine neutralen und sachliche Beiträge mehr, also haben sie auch die Berechtigung für Beitragszahlungen verloren. Ihr schafft Euch selber ab. Freie werbefinanzierte Sender reichen aus.

  5. Das wäre ganz einfach. Diejenigen die ARD, ZDF staatlichen Programme sehen wollen, sollen GEZ Gebühren bezahlen. Mir reichen die werbefinanzierten Sender. Ausserdem will ich mir die verlogenen Berichterstattungen von staatlichen gar nicht anhören geschweige ansehen. Wenn ich schon die Gesichter von Merkel und AKK sehe, wird mir schon schlecht.Und bei den anderen Altparteien wie die Grüüüüünen und SPD geht es mir genau so. Es ist zum KOTZEN

  6. Die Verträge mögen ja rechtsungültig sein, bezahlen müssen wir trotzdem. So wie Merkel sämtliche Verträge gebrochen hat und im Alleingang handelt, so werden wir abgezockt über die GEZ für Leistungen, die himmelschreiend sind: nichts als Lügen, Halbwahrheiten, Hetze, Verunglimpfung von und Hassreden über Andersdenkende/r, Kriegshetze, Propaganda bis in die Kindersendungen hinein, Manipulation und Volksverdummung. Und wir müssen für diesen geistigen Dünnschiss noch bezahlen! Die Herren Intendanten, Vorstände, Vorstandsvorsitzenden, Rundfunkmanager und Abteilungsleiter haben sich in den letzten Jahrzehnten horrend hohe Gehälter genehmigt, und nun müssen die fürstlichen Pensionen ausgezahlt werden. Da kann einem schon der Arsch auf Grundeis gehen, wenn das dumme Volk sich weigern sollte, zu bezahlen! Deswegen nochmals eine gewaltige Anstrengung, die Gebühren zu erhöhen. Das dürfte aber auch die einzige Anstrengung sein, denn das Programm lebt von Wiederholungen.

  7. Reichsdeutscher sagt | 25. November 2019 um 15:50 | Antworten

    Mahlzeit Heidi
    In allem stimme ich dir 1000%ig zu was du über die Zwangssteuern GEZ sagst und wiedergibst aber in einem muss ich dir widersprechen.
    Ich als Mensch und nicht als Person muss gar nichts tun und machen was ich nicht will deshalb muss man den mumm haben nein zu sagen und nicht zu jedem Mist ja und Amen.
    Ich empfehle jeden freidenkenden den Unterschied zwischen Person – Juristisch betrachtet und Mensch zu forschen.
    Da die Person nur eine Fiktion ist auf lateinisch eine Maske ist und der Mensch eine beseeltes ,denkendes und sprechendes Lebewesen ist.
    Da sie ja einen Personalausweis besitzen bin dies in der Annahme mit der Bezeichnung deutsch gibt es nicht dann sind sie eine http://www.staatenloser.info ohne Rechte und ein Befehlsempfänger und ein Arbeitssklave na dann !!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*