GroKo durch Nahles-Rücktritt in Gefahr? Merkel in Aufruhr

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(76)

Am Sonntag gab Andrea Nahles ihren Rücktritt von allen Ämtern bekannt. Nahles will sich sogar komplett aus der Politik zurückziehen. Was Frau Merkel in den vergangenen Monaten befürchtet haben dürfte, ist nun geschehen. Mit Nahles‘ Rücktritt steht auch die Große Koalition auf dem Spiel, denn die SPD könnte sich nach dem Rücktritt ihrer Parteichefin und den beiden weiteren Wahldebakeln dazu entscheiden, die Große Koalition aufzukündigen. Vorgezogene Neuwahlen sind daher nicht vollkommen unwahrscheinlich.

Voraussetzung wäre dann, dass die Bundeskanzlerin von sich aus die Vertrauensfrage stellt. Spräche ihr dann die Mehrheit des Bundestags das Misstrauen aus, was nach einem Bruch der Koalition zu erwarten wäre, könnte Bundespräsident Steinmeier binnen 21 Tagen den Bundestag auflösen. Theoretisch könnte es also noch vor den gefürchteten Landtagswahlen in Sachen, Thüringen und Brandenburg zu Neuwahlen kommen.

Angesichts der dramatischen Lage wachsen die Zweifel an der Großen Koalition innerhalb der SPD. Bundestagsvizepräsident Oppermann sagte jüngst dem „Spiegel“: „Wir müssen Trophäen einfahren, oder wir werden Konsequenzen ziehen müssen. Das heißt, wir stehen noch vor der Frage: Gibt es die GroKo an Weihnachten noch?“ Für die SPD laufe es in dem Bündnis nicht gut, hieß es weiter. „Uns werden alle Misserfolge angelastet.“

Sollte die GroKo zerbrechen, dürften Neuwahlen angesichts der aktuellen Umfragewerte, dem Höhenflug der Grünen und der zu erwartenden Massen-Propaganda zwangsläufig zu einer schwarz-grünen Koalition führen. Möglicherweise könnten die Grünen sogar die Mehrheit erhalten und dann den Kanzler, Robert Habeck stellen.

Dieses Szenario dürfte Frau Merkel aber zum derzeitigen Zeitpunkt mit aller Macht zu verhindern versuchen. Denn Merkel will ihre Macht noch nicht abgeben. Sie will – und das hat sie mehrfacht betont – bis zum Ende ihrer Amtszeit Kanzlerin bleiben. Sie ist mir ihrer Arbeit sowohl in Deutschland als auch in der EU noch nicht fertig. So trat Frau Merkel noch am Sonntag vor die Presse und erklärte, dass sie trotz des angekündigten Rücktritts von Andrea Nahles an der Großen Koalition festhalten werde. Sie habe Respekt vor der Entscheidung, doch „wir werden die Regierungsarbeit fortsetzen“, so Merkel im Konrad-Adenauer-Haus. Wie es jetzt weitergeht – und warum, lesen Sie hier….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "GroKo durch Nahles-Rücktritt in Gefahr? Merkel in Aufruhr"

  1. Lieber Leser,
    wenn „DU“ diesen Artikel gelesen hast (link: https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/betrifft-bundeskanzlerin-merkel-strafanzeige-wegen-voelkermordes-a2903285.html ) ‚EINSCHLIESSLICH alles farbig gekennzeichneten Links v.a den „Panama-Link“, dann weist DU was uns blüht und findest eine hoffentlich angemessene Antwort auf die Frage, warum Frau Merkel im Amt bleiben will.

  2. Freiwillig wird diese Frau Merkel niemals gehen die krallt sich an die Macht um die Vernichtung Europas und deren Völker zu Ende zu bringen.Noch ist der Auftrag Merkels nicht erfüllt und Europa noch nicht gänzlich unter der Knute der Bilderberger und Zions Volk.Der Gedanke eines zentralgesteuerten Europa ist nicht die Erfindung des Jahres 2000 sondern wurde im 19 Jahrhundert schon als Gedanke von Coudenove-Kalergi (1894-1972)ins Auge gefasst um Europa zentral zu unterjochen und auszubeuten.Europa soll als Paradies für Zions Volk gestaltet werden,bestehend aus Sklaven einer hellbraunen Mischrasse die gerade klug genug zum arbeiten ist aber dumm genug um zu rebellieren.

    • An sich ist spätestens seit 2015 alles schon gelaufen – ein Selbstläufer mit Familiennachzug und Vermehrungsfreudigkeit der bereits eingedrungenen Neubürger.

      Die Alt-Parteien machen auch weiter ohne die sog. Angela Merkel alias Anjéla Kazmierczak, die aus einem jiddischen Schtettl namens Kazimierz in Ostpolen abstammt.

      Kalergi gehörte zu einer zionistischen Vereinigung, auf deren Website auch Brigitte Zypries (SPD Hannover) als hochrangiges Mitglied abgebildet ist.
      Dies ist nur ein kleines Beispiel für die totale Durchseuchung der BRD-Elite.

      Die schaffen es jetzt auch ohne Merkel.

      Es sieht nicht gut aus für uns deutsche Patrioten, da kann uns nur noch der POTUS Donald Trump retten. Der ist stolz auf seine deutsche Abstammung väterlicherseits. Mütterlicherseits stammt er aus dem katholischen Irland. Also ein echter Europäer.

  3. Die Alt-Parteien machen auch weiter ohne die sog. Angela Merkel alias Anjéla Kazmierczak, die aus einem jiddischen Schtettl namens Kazimierz in Ostpolen abstammt.
    Woher stammt diese Aussage???
    Selbst Google findet hier nichts!

  4. Kopie zur Information

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Damian Lohr, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative

    Sehr geehrter Herr Lohr,

    ich bitte Sie vielmals um Entschuldigung, weil ich Sie falsch eingeschätzt habe. Ich habe mich täuschen lassen durch eine falsche Meldung der WELT. Die WELT beteiligt sich an der Falschinformation der Bürger bezüglich des Klimas. Frau Tina Kaiser von der WELT stellte die irrsinnige Behauptung auf: „Wer menschgemachte Erderwärmung leugnet, kann sich den Flatearthern anschließen… Eine zögerliche Klimapolitik gefährdet nicht nur den Planeten, sondern auch die Demokratie und den Wohlstand im Land.“ Diese Dame weiß überhaupt nicht, was Klima ist. Es stört sie nicht, wenn den Bürgern drei Billionen Euro geraubt werden für eine sinnlose Energiewende.

    Es wäre sehr zu begrüßen, wenn sich die Junge Alternative für eine korrekte Information der jungen Generation auch bezüglich des Klimas engagieren würde. Aus der Fülle wissenschaftlich korrekter Fachinformationen eine kleine Auswahl:

    Film von Fachwissenschaftlern (allgemeinverständlich)
    https://www.youtube.com/watch?v=AJzx92QyAM4&app=desktop

    Dietze,P 2018: Wie groß ist eigentlich der CO2-Klimaeinfluß?
    http://www.fachinfo.eu/Dietze,P.2018.pdf

    Dittrich,S. 2015: Wie viel Mensch steckt eigentlich hinter dem so sehr gefürchteten Klimawandel?
    https://www.eike-klima-energie.eu/2015/11/03/wie-viel-mensch-steckt-eigentlich-hinter-dem-so-sehr-gefuerchteten-klimawandel/

    Gervais,F. 2016: Anthropogenic CO2 warming challenged by 60-year cycle
    http://www.skyfall.fr/wp-content/2016/05/Earth-Science-Reviews_FG_2016-.pdf

    Grolle,J. 2019: Warum Wolken der Fluch aller Klimaforscher sind; Vorhersagen zur Erderwärmung sind noch immer erstaunlich ungenau. Supercomputer und künstliche Intelligenz sollen helfen (allgemeinverständlich)
    https://www.spiegel.de/plus/warum-die-vorhersagen-zur-erderwaermung-so-schwierig-sind-a-00000000-0002-0001-0000-000163037012

    Harde,H., Helmut-Schmidt-Universität Hamburg: Was trägt CO2 wirklich zur globalen Erwärmung bei?
    https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=C3Ammd48_MoC&oi=fnd&pg=PA31&dq=harde+globalen+erw%C3%A4rmung+2011&ots=43eh6FuhGK&sig=Kaf47hqgbCU5KOZ5TPK0ptChwqs#v=onepage&q=harde%20globalen%20erw%C3%A4rmung%202011&f=false

    Hug,H. 2012: Der anthropogene Treibhauseffekt – eine spektroskopische Geringfügigkeit
    http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/12/Hug-pdf-12-Sept-2012.pdf

    Lindzen,R. 2012: Global Warming: How to Approach the Science
    http://impactofcc.blogspot.com/2012/02/richard-s-lindzen-reconsidering-climate.html

    Shaviv,N. 2018: Klima Fachgespräch im Deutschen Bundestag
    https://www.eike-klima-energie.eu/2018/11/29/klima-fachgespraech-im-deutschen-bundestag-ein-denkwuerdige-veranstaltung-mit-einer-premiere/

    Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Hans Penner

  5. Ein jährliches Bilderberger-Treffen ist gerade in Montreux zu Ende gegangen. U. a. mit Teilnehmerin AKK. Sie wird in Jahresfrist Angela beerben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, denn nach diesen Treffen wurden die eingeladenen Bundeskanzler-Aspiranten bzw. Präsidenten stets an die Macht gebracht. So sind die realen Verhältnisse!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*