Grüne fordern milliardenschweren „Klimafonds“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(577)

Wurde die Klimahysterie erzeugt, damit der Staat noch mehr Gründe hat, Steuern zu erheben? Von der Hand zu weisen ist diese Vermutung nicht. Denn der Staat braucht immer Geld. Und er braucht immer mehr Geld sowie Brüssel immer mehr Geld von den Mitgliedsländern haben will. Wo die ganzen Steuermilliarden hinfließen, die die Bürger jährlich an den Staat abdrücken müssen, ist hingegen nicht so klar.

Mit der neuen CO2-Steuer, die bald kommen soll, werden die Deutschen weiter geschröpft. In die Klimadebatte haben die Grünen jetzt einen weiteren Vorschlag eingebracht, der die Bürokratie im ohnehin bürokratischen Deutschland noch weiter aufblähen würde: Das „Bürgerenergiegeld“ – die neuste Werbung der Grünen, um neue Wähler für sich zu gewinnen: „Wir wollen eine CO2-Bepreisung und dazu einen sozialen Ausgleich, also ein Bürgerenergiegeld“, sagte Parteichefin Annalena Baerbock der „Welt am Sonntag“. Der Kohlendioxid-Preis werde für eine transparente „Lenkungswirkung“ benötigt, damit Produkte ihre wirklichen Kosten widerspiegeln“, so Baerbock.

Von 2013 bis 2020 soll der Anteil der Sozialausgaben am Bundeshaushalt von 52,7 Prozent auf 57,3 Prozent steigen. Diese Steigerung muss ja irgendwie finanziert werden. Zudem werden die Bürger ständig mit Meldungen konfrontiert, dass der Fiskus mit weniger stark steigenden Steuereinnahmen rechnet. Nicht etwa durch einen gekonnten und sinnvollen Umgang mit der Summe der bislang vorhandenen Steuergelder in Höhe von 700 Milliarden Euro jährlich sollen höhere Sozialleistungen finanziert werden. Nein, es soll noch mehr vom Bürger gezahlt und noch mehr vom Staat eingenommen werden – durch die CO2-Steuer.

Die Grünen wollen nun zudem einen eigenen staatlichen Fonds für die deutsche Klimapolitik einrichten: „Wir stehen mit der Klimakrise vor einer Generationenaufgabe“, sagte Göring-Eckardt der „Bild am Sonntag“. Die Fraktion will daher in den kommenden Wochen ein Finanzierungskonzept für so einen Klimafonds vorlegen. Der Finanzbedarf im Kampf gegen die Erderwärmung liege nach Prognosen der Grünen bei mindestens 100 Milliarden Euro. Das Geld solle für „Investitionen in klimafreundliche Infrastruktur und Maßnahmen gegen die unabwendbaren Folgen des schon erfolgten Klimawandels eingesetzt werden“, so Göring-Eckardt. Das wird teuer – der ganze Plan steht noch nicht, wie Sie hier sehen werden…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

21 Kommentare zu "Grüne fordern milliardenschweren „Klimafonds“"

  1. Franz Josef Kostinek | 19. Juni 2019 um 9:26 | Antworten

    Dann können sich die Grünen dann auch ins grüne Gras legen. Vorteil: Sie haben dann keine Zeit für ihre Politik.

    • Was brauchen wir natürliche Wälder,wenn wir diese selbst bauen können(Windkrafträder) Man ja die Windkrafträder grün anstreichen und
      Vögel oder Insekten, brauchen wir auch nicht. Wir sind Grün und das reicht.

  2. Ronald Lehnert | 19. Juni 2019 um 9:30 | Antworten

    Mann Müsste keinen Euro mehr blechen ok !!!, die Klimasekte ist erstunken u erlogen leider ???!!, Diese Ökofaschisten u Deutschlandhasser müssen ELIMIERT WERDEN ; MEINE MEIHUNG !!!, Das Grünen Gesindel raus aus dem Bundestag, sowie von der Bildfläche unserer Heimat Deutschland !!!, Denn haben nur vor uns das Volk u Bundesbürger weiter zu schröpfen für ihren holen mist was die verzapfen, diese ganzen scheiss Windräder u allem anderen mist hatten u brauchten wir vorher auch nicht ok !!!, denn der mist stammt von den Grünengesindel ok !!!!, der rest steht im Text ok Meine Meihnung

  3. Grüne,wer oder was ist das genau,sind das die welche Inzest,Kinderehen,Phädophilie,Nekrophile und andere kranke völlig absurde Dinge gutheisen? Das einzige was die fordern sollten ist Ihre sofortige Abschaffung und die Einweisung in Anstalten für schwer Geistesgestörte mit der einzigen Option dort nie wieder rausgelassen zu werden.

  4. Es wird natürlich wieder mal versprochen, daß es einen Ausgleich =“Bürgerenergiegeld“ für die neue Steuer geben soll. Glaubt das nach dem jahrzehntelangen Betrug mit dem Soli noch irgendjemand ernsthaft?

    Ich jedenfalls glaube weder an den Weihnachtsmann noch an aufkommensneutrale Steuerreformen – wobei ich mir bezüglich der Existenz eines Weihnachtsmanns nicht ganz so sicher bin.

    Wieso glauben eigentlich ausgerechnet die dämlichsten aller Politiker (also die Grünen) immer, sie könnten besser mit dem Geld der Bürger umgehen, als die Bürger selbst?

  5. Wenn die Feigen es möglich machen, dass die Blöden, Abartigen und Kriminellen das Sagen haben, dann, ja dann wird es wohl so weitergehen. Aber das ist ja nur ein Problem. Ein anderes: In Dredsen wurde am 17.06. trotz bestehender Trennung von Staat und Kirche, im Rathaus eine neue Thora fertiggestellt – und das im Beisein vom FDP-Bürgermeister und CDU-Boss. Soll das zeigen, wer neben der Kanzlerin in BRD, im Dresdner Rathaus das Sagen hat. Dann wird es ja noch lustig werden auf Erden.

  6. Die Grünen entpuppen sich tatsächlich als Sekte, Ableger der Scientologie. Sie flöten für das Volk so schön wie der Rattenfänger von Hameln.

  7. Es wird noch viel schlimmer kommen. Wenn man bedenkt was los ist in Deutschland und was hier erlaubt wird graut es mir vor der Zukunft. Dann geh ich nach Amerika. Ich möchte nicht dass meine Kinder und Enkel zu Muslime werden. Denn eins ist Fakt: Die Deutschen werden irgendwann eine Minderheit werden und dnan haben die das Sagen. Und die lassen keine andere Religion oder freien Glauben zu als ihren. Dann werden wir die Verfolgten sein. Die breiten sich aus wie Ungeziefer. Dank der Grünen wird der Zuzug dann unbegrenzt sein, denn das werden die verlangen.

  8. Natürlich ist es nachzuweisen, denn man schaue sich dazu die Gründe an, für was das unsägliche IPCC installiert wurde! Klima wurde zu einem Geschäft und leider spielte das „Klima“ nicht so mit, wie es der IPCC uns seine „Experten“ vorhersagten. Schaut euch an woher Greta und ihn CO2-Wahn kommt. Alles bestens geplant und organisiert und immer wieder die netten Hinweise auf die lieben Soros und seine Freunde. Die Verbreitung der Lügen ist der Garant für das Abzocken ALLER!!!!

    • Alles bestens geplant und organisiert und immer wieder die netten Hinweise auf die lieben Soros und seine Freunde.
      —-
      Zum lieben Soros gehört auch seine liebe Blutsverwandte Angela Merkel, alias Anjéla Kazmierczak, aus einem jiddischen Schtettl namens Kasimierz im Osten Polens abstammend.

  9. Dumm, dümmer, GRÜN und typisch junge Frauen.Von Nichts eine Ahnung und davon sehr viel. Wie blöd muss man den noch sein zu glauben das dieser Stecknadelkopf Deutschland auf dem Globus das Weltklima rettet! Jetzt schon muss Frankreich Strom zu liefern und gerade die Grünen unterstützen damit deren Atomreaktoren.

  10. Die Grünen sind am warnen und fordern, gell? was nützliches kommt da selten! dagegen hört man vom Kindesmissbrauch laufend was, und alle laufen frei herum. Da kommen nun die 51% der Umfragewerte her.

  11. Barbara Hampf | 19. Juni 2019 um 18:25 | Antworten

    Was wollen sie damit machen? Die Erdachsenverschiebung aufhalten? Das sind echte Abzocker und sollten sich verdünnisieren!

  12. Christian Adrion | 19. Juni 2019 um 19:02 | Antworten

    Der medial gemachte Grünen-Boom, wird sich sehr bald als Rohrkrepierer erweisen. Spätestens wenn sie ihre Klientel mit unserem Steuergeld beglücken wollen.

  13. Die grünen Studienabbrecher fordern und das dumme Steuerzahlervieh hat zu parieren!

  14. Ehrengard Becken-Landwehrs | 19. Juni 2019 um 22:23 | Antworten

    Die Grünen tun genau das, was für die Umwelt hochgradig schädlich ist: Sie sind diejenigen, die am meisten in Fliegern rumgurken, dicke Autos fahren, die sie nichts kosten, weil der Steuerzahler dafür aufkommt und sie haben ein Schandmaul! Andere dazu auffordern, was sie selbst nie tun würden, weil zu arrogant und verblödet?!
    Sie gehören sofort und ohne Wenn und Aber abgeschafft und in Klappsmühlen oder hinter dicke Gefängnismauern gesteckt.
    S0 etwas menschenverachtendes, vor allem gegen die Deutschen, wie die Grünen, hatten wir noch in keiner Partei: Pädophile & Co. lassen grüßen!
    Außerdem schlage ich vor, ihnen die Milliarden, die sie anderen für ihre Idiotie aufs Auge drücken wollen, sie selbst zahlen zu lassen! Geld haben sie ja inzwischen genug von uns abgepreßt!

  15. Über die Spinnereien der Grünen sollte sofort sachlich und umfangreich aufgeklärt und informiert werden, damit Groß und Klein in Deutschland und der Welt erfahren und wissen werden, welche „Sekte“ uns die „Glückseligkeit“ und mit welchen „Mitteln“ bringen will.
    Selbstverständlich muss mehr für den Klimaschutz und eine saubere Umwelt getan werden. Aber hierzu diese “ grünen Spinner“ „einzuspannen“ bzw. vorzulassen, geht wirklich zu weit. Mit gesundem Menschenverstand und realitätsnahen Plänen können wir die Zukunft bestimmt besser gestalten. Und deshalb muss unsere Devise lauten: Grüne und auch Merkel weg und bald vorbei sind dieser Schreck und Dreck !!!

  16. Wißt Ihr noch von den Anfängen der Grünen Spinner? Das war damals so wie heute, nur nicht ganz so extrem. Damals waren die auch gegen alles (autos etc.) und saßen strickend im Bundestag. Nach einiger Zeit fuhren die dann selber die dicken Dienstwagen. Allerdings hatten wir damals auch anständige Politiker, die das Wesen der grünen Spinner eingegrenzt hatten. Heute sind wir bei einer Ideologie, die noch gefährlicher ist als damals zwischen 1933-1945.

    • Ehrengard Becken-Landwehrs | 23. Juni 2019 um 11:03 | Antworten

      Ich kann mich noch sehr gut an die Anfänge erinnern, aber da waren sie noch nicht von den jetzigen „Grünen“ unterwandert! es war auch nichts über die Pädophilen bekannt, die sich unter den Maulwürfen befanden. Erst als sie im Bundestag waren, kam so manches raus und ich kann mich noch erinnern, da´ß der Gründer der Gründen ausgetreten ist und eine neue Partei gründen wollte, weil er schnell begriff, was da gespielt wurde. Er fühlte sich aber zu alt für etwas Neues. Kelly und Bastian haben es auch erkannt, und ich gehe davon aus, daß sie nicht „Selbstmord“ begangen haben, weil sie für die kriminellen in der Partei „im Weg standen“.
      Einer meiner schwersten Fehler war, diese Sekte zu wählen! Für mich persönlich unentschuldbar!
      Vollkommen richtig: Wer in der höheren Riege mitspielt ist nicht nur hochgefährlich, sondern brandgefährlich!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*