Grüner Oberbürgermeister aus Tübingen über Berlin: „Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(159)

Der inzwischen wohl bundesweit bekannte grüne Oberbürgermeister aus Tübingen, Boris Palmer, hat sich vehement gegen Verhältnisse in seiner Stadt ausgesprochen, wie er sie in Berlin vorfinde. Der Politiker hat der „Berliner Morgenpost“ gegenüber sogar einen bemerkenswerten Satz ausgesprochen, der an historische Vorgänge erinnert.

Berlin funktioniert nicht

Seiner Meinung nach sei es nach der Ankunft in Berlin so, dass der Gedanke kommen könne: „Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands“. So ähnlich waren die Grenzbeschilderungen zwischen West- und Ost-Berlin zu Zeiten des geteilten Deutschland verlaufen, wobei es dabei nicht um das „Funktionieren“ ging.

In Berlin funktioniere nichts, so sein Resümee. Immerhin wendet er sich damit aktuell an eine rot-rot-grüne Verwaltung der Stadt, die allerdings auf den Versäumnissen der zahlreichen Vorgänger-Regierungen aufbaut. Die Straßen und der Anblick Berlins jedenfalls seien verstörend. Er komme „mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut auf der Straße als spießbürgerliche baden-württembergische Grünen-Pflanze schlicht nicht klar“.

Diese Verhältnisse wünscht er sich für Tübingen nicht. Dort wünsche er sich ein Idyll und sei „zornig“, sofern dieses in Gefahr gerate. Dabei betont er Bürgermeister ausdrücklich, die „zusätzliche Kriminalität“ durch die Zuwanderung falle in Städten wie Berlin oder Köln überhaupt nicht mehr auf. Die Einschätzung dürfte den Kommunen nicht gefallen. Denn spiegeln sie doch wider, was zumindest der subjektiven Beobachtung der Redaktion nach zahlreiche Besucher dieser Regionen und Städte empfinden. Ob die Verwaltungen und Ordnungskräfte in den genannten Städten schlechter organisiert sind, gilt als umstritten. Die Personalausstattung soll jedenfalls weitgehend mangelhaft sein. Zudem scheint es in diesen Metropolen auch einer politischen Stimmung zu entsprechen, den Lebensverhältnissen nicht auf entschiedene Weise entgegenzutreten. Eine andere – kleinere -Metropole in Baden-Württemberg, Stuttgart, vermittelt das Metropolen-Bild jedenfalls nicht. Auch in München sind die Bilder für Reisende deutlich anders als etwa in Berlin.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Grüner Oberbürgermeister aus Tübingen über Berlin: „Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*