Heiko Maas fordert mehr Respekt von Donald Trump

Maas Trump

Nach dem vordergründig chaotisch erschienenen Nato-Gipfel meldet sich jetzt Bundesaußenminister Heiko Maas wieder zu Wort. Dieses Mal rügte er den US-Präsidenten Donald Trump: In Berlin herrsche Entsetzen über Trump. Maas forderte den US-Präsidenten auf, die internationale Ordnung mehr zu respektieren. Höhere Ausgaben für Militär würden die Welt nicht sicherer machen. Dies habe nichts mit seriöser Sicherheitspolitik zu tun. Doch „wir brauchen wieder dringend mehr Respekt für Regeln und die internationale Ordnung“, twitterte Maas und warf Trump Zerstörungslust vor.

Trump gefährde sogar die westliche Sicherheitsarchitektur. Es „gehe hier nicht um die höchsten Einschaltquoten oder den erfolgreichsten Tweet“, sagte Maas dem „Spiegel“ in einem Interview. Europa könne es sich nicht einfach so gefallen lassen, dass Trump aus purer Lust an der Provokation alles, was über viele Jahrzehnte aufgebaut wurde, zerstöre. Die Erhöhung der Verteidigungsausgaben sei zwar erforderlich und auch im Finanzplan der Großen Koalition vorgesehen. Denn die USA seien als Partner weniger berechenbar geworden. Daher müsse Europa mehr in seine eigene Sicherheit investieren, so Maas.

Zudem wies er Trumps Behauptung zurück, Deutschland habe sich durch die Erdgas-Verträge von Russland abhängig gemacht. Deutschland sei weder „Gefangener der USA noch von Russland“. Bei Trump sei „vieles durcheinandergeraten“. Sämtliche Entscheidungen über den deutschen Bundeshaushalt, die Energieversorgung sowie die Handelsbeziehungen treffe Deutschland frei und souverän.

Auch Ex-SPD Chef Martin Schulz meldete sich zu Wort. Er forderte Merkel auf, sich Trumps Vorgaben nach einer Erhöhung der Verteidigungsausgaben „entschlossen entgegenzustellen“. Trump gefährde mit seiner „absichtlichen“ Spaltung der Nato und der „Verachtung ihrer Werte“ den Weltfrieden, empörte sich Schulz.

Entweder leidet Heiko Maas an Realitätsverlust oder er meint den Bürgern noch immer glaubhaft machen zu können, dass die Bundesrepublik ein souveräner Staat sei. Maas scheint zu vergessen, dass Deutschland de facto noch immer ein besetztes Land ist – und zwar von den USA, und dass Deutschland im Gegenzug bis heute von den USA „beschützt“ wurde. Trump spielt mit dem Gedanken, sich in der Nato zurückzuziehen. Die USA hat bislang über 70 % der Nato-Kosten getragen. Sie haben im Vergleich zu Russland und Europa den größten Teil in Rüstung gesteckt. Damit erklärt sich auch der Gedanke der Forderung, die Rüstungsausgaben zu erhöhen. Denn Europa ist ohne die USA dann wieder auf sich selbst gestellt. Deshalb ist das Geschrei hier so laut. In Deutschland will man nicht anerkennen, dass die „alte Weltordnung“ gerade abgeschafft wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


20 Kommentare zu "Heiko Maas fordert mehr Respekt von Donald Trump"

  1. Hahaha…., selten so gelacht…. Heiko Maas fordert… hahaha… sorry….kein kontsruktiver Beitrag…..

  2. Respekt vor was?
    Vor der Krone? Der Königin?
    In welchem Jahrhundert lebt Maas?

    „Froh zu sein, bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König.“
    Habt Respekt vor mir. Ich bin eine Königin!

  3. WANN, ja WANN wird Heiko Mass also konsequenterweise Trump ein ‚Ultimatum‘ stellen? Wann wird er Uschis Bundeswehr nach Washington ‚mobilisieren‘ als ’nachhaltige‘ Politik?

    Hat der auf dem diplomatisch bigotten Berliner DDR 2.0 Einheistethikdenken jedes ‚Mass‘ verloren? Oder reist er jetzt nicht mehr in die USA? Ha, ha, ha.

    Die Berliner Arroganz kennt offensichtlich keine Grenzen mehr, jedoch: Personenfreizügigkeit mit den USA gibt es nicht, auch für Maaslose nicht.

  4. Die Karikatur vom Diplomaten hat wieder gelabert! O jemine,welche Schande!

  5. Das hört sich wie ein Witz an, Maas fordert Respekt von Trump.

    Der Mann hat offensichtlich noch nicht begriffen dass sein eigenes Volk ihn noch nicht mal respektiert, der Mann scheint in einer kommunistischen Traumwelt zu leben. Der Kommunismus ist aber tot, weil er noch nie irgendwo auf der Welt funktioniert hat.

    Was sich derzeitig in Berlin abspielt kann man nicht mehr als normal bezeichnen, man kann eigentlich nur noch darüber lachen wenn es nicht so traurig wäre.

  6. Nichtssagende Zwerge fordern……..
    Respekt für Regeln und internationale Ordnung bezeugt man vermutlich am ehesten durch Abschaffung der Meinungsfreiheit und Abschaffung der Demokratie, nicht wahr? Und durch die Flutung mit Menschen, die sich an keinerlei Regeln halten. Und durch tausenfache Rechtsbrüche. Diese Zwerge sollten am besten den Mund halten, das Gequäke interessiert sowieso keinen.

  7. Der kleine Konfirmant fordert, er sollte bei sich anfangen

  8. Dieser Kasper soll erst mal lernen sein eigenes Volk zu Respektieren,bevor er solch ein Dummes Gelaber daher redet.

  9. Ich möchte doch mal zu hören bekommen, dass deutsche Quatschjournalisten im Modus ‚wir schaffen dass‘, das Verhalten von Merkel mal so auserandernehmen, wie sie es mit Trump und Putin tun.

    Aber nein, die sind zu feige, der inzw. schwächsten und hinterhältigsten Laberlandpommeranze der EU beizukommen. Was ist das für eine unglaublich verlogene BRD Presse? Interessant, was sie am letzten EU ‚Gipfel‘ Herrn Zypras als ‚Gegenwert für ein bilaterales Abkommen‘ angeboten hat. Merkel und mit ihre die gesamte CDU / CSU – von der SPD reden wir schon garnicht mehr – zerfleddern sich gegenseitig innenpolitisch und auf EU Ebene.

    Auf was für abstruse Ideen kommen sie nun noch, wo sie sehen müssen, wie ihnen die Felle davon schwimmern. Im Westen Trump, im Osten Putin, im Nord GB. Merkel hat es wirklich geschafft, die BRD wieder in eine unglaubliche Zangenposition zu maneuvrieren. Merkt das eigentlich niemand?

    Diese stinkende Besserwisserei deutscher Jounalisten, wie z. B. Heiner Bremer oder Prof. von Luke ist kaum noch zu ertragen. Das schwillt triefend zu TV heraus……..

  10. Mass sollte mal mehr respekt zeigen gegenüber denen von desen Geld er bezahlt wird, so ein unghehobelte Klotz gehört einfach nur weggesperrt und den Prozeß gemacht……

  11. WOMIT genau will der Möchtegern sich der Respect verdient haben??? Who is fucked Heiko maas?

  12. diese maaslose Witzfigur ist doch nur noch zum lachen!
    Ähnlich wie Schwesterwelle. :-)))))

  13. Da kann man nur hoffen, daß diesen Schwachköpfen in der deutschen Pseudoregierung schnellstens der Prozess gemacht wird. Man sollte überlegen für diese Verbrechen an der Menschlichkeit die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Trunkenheit im Amt muß streng bestraft werden. Nein ehrlich, was momentan in Europa abgeht ist wirklich nur mehr zum schämen und dieser kleine Reserve-Napoleon setzt allem noch die Krone auf.

  14. „twitterte Maas und warf Trump Zerstörungslust vor.“

    Ich bete jeden Tag, dass Trump diese Terror- und Völkermoderorganisationen BRDDR und EUSSR tatsächlich und möglichst schnell zerstört.

  15. ich kann vor lachen nicht mehr dieser knom will respekt der weis doch garnicht was das ist hat immer im saarland bei den wahen verloren ein ausenminister der uns nur schadet die ganze spd ist zum kotzen der kann doch trump und putin nicht die hand geben das kleine österreich hat einen kanzler der uns auch fehlt der ganze altparteien dreck muss weg was bildet sich der denn ein wer zerstört hier was doch seine partei mit merkel und co unser deutschland

  16. Hermann Bernhard Volkert | 18. Juli 2018 um 10:39 | Antworten

    das mit dem Respekt ist so eine Sache.
    Hier werden sehr viele Denkfehler begangen.
    Respekt kann man nicht einfordern,
    Respekt muss man erwerben

  17. Rspekt, Maasmännchen, muss man sich verdienen. Sie, Herr Maas, haben sich den Hass des deutschen Volkes redlich verdient. Ignoranz, Parteienproporz oder schlicht Dummheit gepaart mit Allmachtsphantasien lassen Sie eine solchen rhetorischen Giftmüll fordern. Naja, Ihrer Partei sind die 9% schon sicher.
    Wir sehen uns bei den 2. Nürnberger Prozessen, Volksverräter auf der Anklagebank.

  18. Dann fordere ich einfach mal von H.Mass „mehr Grösse“!!!

    Denn bei seiner Statur nehmen den doch nicht einmal die Vorschulkinder ernst!!!

  19. WIRDERLICH , was sich diese ZIONISTENMARIONETTE hier rausnimmt, wenn TRUMP mit dem Finger schnipps ist er weg vom Fenster, dieser CHARACKTERDRECK MIT nAMEN heiko maas

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*