Im Kanzleramt explodieren die Kosten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Kanzleramt Kostenexplosion

Die Große Koalition kostet viel Geld. Immer mehr Geld, denn seit 2014 sind die Kosten und Ausgaben für Personal und Verwaltung um fast 40 Prozent in die Höhe geschnellt. Besonders stark sind die Budgets im Kanzleramt und im Innenministerium gewachsen, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die FDP-Fraktion hat die Budgetpläne der Ministerien im Bundeshaushalt ausgewertet. Während die Bundesministerien im Jahr 2014 noch rund 2,5 Milliarden Euro für Personal und Verwaltung ausgegeben haben, sollen es im Jahr 2020 schon 3,5 Milliarden Euro sein. Besonders auffällig seien die Kostensteigerungen im Kanzleramt, im Innenministerium und im Familienministerium, so der Bericht.

Das Budget des Kanzleramts ist um 112,8 Prozent gestiegen und das Innenministerium um 104,5 Prozent. Die FDP kritisiert die Kostensteigerungen scharf: „Seit die GroKo regiert, sind die Kosten für Personal und Verwaltung in den Ministerien in die Höhe geschossen – alleine für neue Stellen um knapp 32 Prozent“, so der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr. Die Minister von Union und SPD würden „ihre Ministerien schamlos mit Personal aufblähen“.

Bei den Kosten für Personal und Verwaltung handelt es sich um das Budget, das das jeweilige Ministerium oder das Kanzleramt selbst für Kosten wie Mieten oder Baumaßnahmen veranschlagt. Die Personalausgaben umfassen alle Stellen vom Minister über die Staatssekretäre und Spitzenbeamte bis hin zu den Fachabteilungen.

Nicht nur die Verwaltungskosten im Kanzleramt sind gestiegen. Die Kanzlerin persönlich will einen Hubschrauber-Landeplatz für das Kanzleramt haben. Kosten: Schlappe 460 Millionen Euro. Jenseits der Spree bekommt das Kanzleramt im Westen ein ganzes neues Bürohaus mit Hubschrauberlandeplatz. In acht Jahren soll der 460-Millionen-Bau fertig sein. Da die Baupreise derzeit rasant steigen, dürften die 460 Millionen wohl nur ein Kostenvoranschlag sein, der um mindestens 100 Millionen Euro überstiegen werden dürfte. Wenigstens ist in acht Jahren Angela Merkel nicht mehr Bundeskanzlerin – hoffentlich! Was meinen Sie?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare zu "Im Kanzleramt explodieren die Kosten"

  1. Wen wunderts..Wir haben mehr Staatssekretäre als Abgeordnete…
    Und“ich verspreche Euch,Er wird gehen“so Nahles,kostet ja auch eine Kleinigkeit…

  2. Hedwig Müller | 29. August 2019 um 19:53 | Antworten

    Eine verkommene,lügnerische ,schädliche ,charakterlose ,ehrlose ,würdelose ,Grenzö Öffnerin deren Pö Meineidige Bundeskanzlerin braucht einen Hubschrauber und einen Landeplatz .Ein Tritt in den Hintern wäre eher angepracht und Tschüss-Eine würdelose ,lügnerische ,charakterlose ehrlose,verräterische Gesetz brechende ,Gesetz widrige Handelnde Grenz Öffnerin Elreise ohne Kontrollen für alle und jeden.Ist Bundeskanzlerin die Schande Deutschlands und jedes Steuerzahlers und aufrechten Bürgers unseres Landes. Ich schwöre Schaden fern zu halten ,so war mir Gott helfe war ein Meineid .Gott läßt sich nicht betrügen von einer Lügnerin sie wird bekommen was ihr zusteht und was sie verdient amen .

  3. Sozialismus kann mit der Idee einer freien Marktwirtschaft nichts anfangen, weil der Sozialismus eine Ideologie derjenigen ist, „die am Leben scheitern“. Freie Gesellschaften würden immer durch Neid und Missgunst bedroht. https://incamas.blogspot.com/2019/08/der-schleichende-sozialismus-heit-heute.html

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*