+++ Internationale Pressestimmen zur GroKo – Wenig Begeisterung +++

Das Urteil zur GroKo

Mit herzlich wenig Begeisterung kommentierte die internationale Presse den Koalitionsvertrag der Großen Koalition. Vor allem die schwindende Macht Merkels wird registriert. Unter allen Koalitionslösungen sieht man diese jedoch überwiegend als die am wenigsten schlechte an.

Großbritannien: Merkel ist eine erfahrene Machtvermittlerin. Sie wird nicht so schnell abdanken. Aber, sie musste wichtige Ministerien aufgeben. Die Koalitionsvereinbarung ist eine Zweckehe. Es ist die am wenigsten schlechte Lösung. Eine Minderheitsregierung wäre instabil und Neuwahlen könnten die EU-Reformpläne Macrons zunichtemachen.

Die Gefahr bei diesem Kompromiss ist allerdings, dass bei so unterschiedlichen Parteien es am Ende niemandem Recht gemacht werden kann. In Berlin herrscht über den Vertrag keine Euphorie, nur Erleichterung, dass die Verhandlungen rum sind. Schulz ist nur noch Spott ausgeliefert und trat deswegen als Parteichef zurück. Ein Jahr, nachdem er versprach, die SPD wiederzubeleben, wurde er jetzt vom Helden zum Verlierer.

New York Times: Nach zwölf Jahren ist Merkel eher müde als jubelnd. Die neue Regierung ist genau die, gegen die die Deutschen im September gestimmt hatten. Die AfD ist dadurch die führende Oppositionspartei geworden. Merkel kommt dieser Vertrag teuer zu stehen.

Neue Züricher Zeitung: Merkel will überall die Balance halten. „Es sei ein langer Weg zur Koalition gewesen – er habe sich aber gelohnt“. Den europäischen Aufbruch verkündete Schulz während Merkel fast eingenickt ist.

Washington Post: Das Ende der Merkel Ära ist da. Merkel geht als geschrumpfte Figur aus den Verhandlungen hervor und muss gezwungenermaßen einen hohen Preis für die Koalition bezahlen. Die eigene Partei CDU wird das so schnell nicht vergessen. Auch wenn sie jetzt nochmal Kanzlerin wird, ihr Ende ist schon vorprogrammiert.

Watergate Redaktion 9.2.2018

Kommentar hinterlassen zu "+++ Internationale Pressestimmen zur GroKo – Wenig Begeisterung +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*