Internationaler Währungsfonds packt aus: Krise „kostet Wohlstand in unvorstellbarem Ausmaß“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
IWF

Die Wirtschaftskrise nimmt ihren Lauf. Verursacht durch die Corona-Maßnahmen verschiedener Länder bricht die Wirtschaft offenbar zusammen. Der Internationale Währungsfonds geht von einem Wohlstandsverlust in Höhe von 28 Billionen Dollar aus. Eine immense Zahl, die kaum dazu passt, dass andere Medien teils beschreiben, die Krise würde nicht ganz so schlimm ausfallen wie erwartet.

Tatsächlich sind die Anzeichen für eine Krise horrend. In immer mehr Regionen kommt es zu einem regionalen Lockdown. In Israel war es zu einem landesweiten Lockdown gekommen. In den Niederlanden explodieren die Fallzahlen offenbar wieder, in Großbritannien gleichfalls. Ob die Schäden bereits kalkuliert worden waren? Wohl kaum.

Bleibende Schäden

So konzentriert sich die Berichterstattung auch auf „bleibende Schäden“ durch die coronabedingte Krise bzw. die Lockdowns und kleineren Schließungen. Der IWF spricht davon, dass die Wirtschaftsleistung weltweit dennoch nur um 4,4 % sinkt. Im Juni sagte das Gremium für das laufende Jahr noch einen Abschlag von 5,2 % aus. Besonders die USA profitieren offenbar, heißt es. Die Wirtschaftsleistung würde nur um 4,3 % sinken, so die Erwartung der Auguren.

Noch im Sommer hieß es für die USA, die Leistung würde um 8 % sinken.

Bei uns in Deutschland erwarten die Experten ein Minus von -6,0 % für dieses Jahr. Die Zahlen sahen noch im Juni schlechter aus. Damals war von einem Abschlag in Höhe von -7,8 % die Rede. Auch Frankreich, Italien oder die Länder Russland und Brasilien schlagen sich in der Krise angeblich besser.

In China wächst die Wirtschaft um 1,9 %, wenn die Zahlen richtig sind. Schon 2021 sollen wieder gut 8 % erreicht werden.

Dennoch: Der Wohlstandsverlust wird immens – und dies dürfte entscheidend für uns alle werden. Richten Sie sich auf 28 Billionen (!) Dollar Minus ein. Dies wird verheerend. Schützen Sie sich – hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "Internationaler Währungsfonds packt aus: Krise „kostet Wohlstand in unvorstellbarem Ausmaß“"

  1. 28E12 dollar / 7E9 menschen = 4 000 dollar pro mensch. is doch ne schöne zahl! (immer dieser pessimismus)

    blöd nur, dass die lebenshaltungskosten global so verschieden sind, in reichen ländern könnens schon mal 40 000 dollar pro mensch sein, oder 400 000?

    jedenfalls werden sich wieder die armen oder dummen um die letzten stücke streiten (bum fights), die reichen und schlauen haben sich schon jetzt aus diesem spiel verabschiedet = haben ihre anteile abgezogen von den märkten ohne zukunft

  2. Laut der diesjährigen „Long-Term Asset Return Study“, befindet sich die Welt an der Schwelle zu einer neuen Ära, welche von Chaos geprägt sein wird. Die Experten gehen davon aus, dass die Ära der Globalisierung zu Ende geht und damit die treibende Kraft einer florierenden Wirtschaft und steigender Vermögenspreise vor dem Aus steht. Die Welt befinde sich am Anfang eines neuen „strukturellen Superzyklus, der alles prägt, von den Volkswirtschaften bis hin zu den Vermögenspreisen, der Politik und unsere Lebensweise insgesamt“. https://incamas.blogspot.com/2020/09/studie-jim-reid-von-deutsche-bank.html

  3. Apropo : Die Impf-Pandemie

    Eine Pandemie bekommt man dann, wenn man beispielsweise 7,5 Milliarden Menschen innerhalb weniger Wochen mit Neurotoxinen durchimpft. 15 Prozent werden innerhalb der ersten 12 Monaten erkranken und versterben. 30 Prozent innerhalb von 5 Jahren.

    Die Neurotoxine deklariert man einfach als notwendige Konservierungsstoffe im Beipackzettel im Kleindruck um. Im Grunde genommen läuft alles so, wie beim Kredit-Hai: „Das Kleingedruckte sollten Sie besser nicht lesen!“ „Aber wieso denn nicht?“ „Ja das ist schlecht für die Augen!“

    Wohin geht das NAZI-Regime Bundesrepublik, wenn die Deutschen ihren Staat wiederhaben wollen? Nach Guantanamo? Pack die Badehose ein!
    https://aufgewachter.wordpress.com/2020/05/09/wohin-geht-das-nazi-regime-bundesrepublik-wenn-die-deutschen-ihren-staat-wiederhaben-wollen/

    • Mein lieber „Aufgewachter“,
      ich habe so langsam das Gefühl, dass Du überhaupt nicht weißt,
      was ein NAZI ist! Du verwendest diesen Begriff willkürlich und
      bezieht ihn auf alles mögliche. Befasse Dich mal mit der
      Geschichte und mit diesem Begriff genauer. Der Nationalsozialismus
      ist eine politische Weltanschauung, mehr nicht.

  4. Bis zum Ende des Berichtsquartals stiegen die gesamten Verbindlichkeiten der privaten Haushalte erneut um 0,9% auf 1.908 Milliarden Euro. Ihre Verschuldungsquote, definiert als Summe der Verbindlichkeiten in Relation zum nominalen Bruttoinlandsprodukt, legte damit im Vergleich zum Vorquartal um 1,7 Prozentpunkte auf 56,5% zu.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*