+++ Jeder Zweite will Merkels Rücktritt – Neuwahlen wahrscheinlich +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
FDP Spahn Kanzler

Laut einer Umfrage soll sich inzwischen fast jeder Zweite wünschen, dass Merkel als Kanzlerin abtritt. Die Medien sprechen von der sinkenden Unterstützung in der Bevölkerung. Das ist nichts Neues, denn Merkel wurde schon lange abgewählt. Dass sie immer noch auf dem Posten sitzt, ist mehr als unverständlich. Macht scheint abhängig zu machen. Auch Kanzler Kohl war es unmöglich, trotz steigender Unbeliebtheit und politischen Unfähigkeit freiwillig zurückzutreten. Er wurde schließlich gnadenlos abgewählt.

Viele Menschen hoffen inzwischen, dass eine Regierung mit Merkel gar nicht mehr zustande kommt. Oder sie ihre nächste Amtszeit vorzeitig abbrechen muss, weil Kritik und Widerstand aus den eigenen Reihen zu stark werden. Zwar schreiben die Medien noch immer, dass der Rückhalt der Kanzlerin aus den eigenen Reihen bestehe. Doch der sogenannte „Rückhalt“ besteht alleine noch deswegen, weil die Union eine Regierung bilden will.

Am 7. Januar beginnen die Sondierungsgespräche mit der SPD. Zwei mögliche Ergebnisse sind entweder eine neue GroKo oder eine Minderheitsregierung. Dazu muss Merkel aber als Kanzlerin vom Parlament akzeptiert werden. Diese Zustimmung dürfte sie aber nicht erhalten, weshalb sie unbedingt eine Koalition zustande bringen will. Um jeden Preis. Erhält sie diese schließlich nicht, finden Neuwahlen statt. Den Termin hatte Bundespräsident Steimeier vorsorglich schon festgelegt. Watergate.tv berichtete darüber: http://www.watergate.tv/2017/11/22/termin-fuer-neuwahlen-steht-angeblich-schon-fest/

Eine Neuauflage von Jamaika Gesprächen ist unwahrscheinlich. Die FDP wäre zu Koalitionsgesprächen nur ohne Merkel als Kanzlerin bereit, sagte Lindner am Wochenende. FDP Partei-Vize Kubicki gibt Merkel die Schuld am Scheitern der Jamaika-Gespräche und fordert eine Erneuerung der CDU. Merkel müsse weg, denn in der CDU gebe es eine ganze Reihe an fähigen Nachfolgern. Eine Koalition mit einer erneuerten Union nach Neuwahlen wäre ihm am liebsten. Jens Spahn sei ein guter Mann für den Kanzlerposten.

Watergate.tv meint: Wir sind gespannt, ob unsere Vermutungen wahr werden und Spahn der neue Kanzler wird. Immerhin wurde er von den „Bilderbergern“ eingeladen: http://www.watergate.tv/2017/06/02/die-geheimnisvollen-bilderberger-das-aktuelle-treffen-in-chantilly-usa/

Watergate Redaktion 27.12.2017

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "+++ Jeder Zweite will Merkels Rücktritt – Neuwahlen wahrscheinlich +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*