Jens Spahn: „Die Ruhe vor dem Sturm“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,43 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(4)

Seit dem 11. März machen unsere Politikdarsteller interessante Aussagen und Redewendungen. Pharmaminister Jens Spahn sprach am Donnerstag von „der Ruhe vor dem Sturm“. Die Aussage erinnert an Äußerungen, die von Q-Anhängern und von Q selbst immer wieder getätigt wurden. Zufall?

Q - 3880

https://qmap.pub/

Angesichts der Corona-Pandemie erleben die Bürger laut Spahn „die stärksten Einschnitte in die bürgerlichen Freiheitsrechte in der Geschichte der Bundesrepublik. Aber: Noch ist das die Ruhe vor dem Sturm. Keiner kann genau sagen, was in den nächsten Wochen kommt“.

Es sei wichtig, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Behandlungskapazitäten in den Krankenhäusern zu erhöhen. Es gebe viele Tests auf das Virus, aber diese müssten auch zielgerichtet eingesetzt werden, so Spahn. Die Politik sei gerade im „Krisenmodus“. Nach Ostern werde besprochen werden, wie Freiheiten wieder zurückgegeben werden könnten. 

Es gehe für die Politik zugleich um Konzepte dafür, dass es „eine Zeit nach Corona“ geben werde, in der man weiter gegen das Virus kämpfe, das öffentliche Leben aber schrittweise normalisiere. Dies solle auch bei Beratungen nach Ostern zwischen der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten Thema sein, so Spahn. Wir werden diesen Weg hier verfolgen – klicken Sie einfach hier. 

Ob die Bundesregierung überhaupt noch existiert, ist fraglich. Seitdem sich Frau Merkel in Corona-Quarantäne begeben hat, wurde sie trotz zwei Negativ-Corona-Tests in der Öffentlichkeit nicht wieder gesehen. Es hat gestern lediglich eine „Telefon-Aufnahme“ von der Kanzlerdarstellerin gegeben. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag beim 23. März: https://www.watergate.tv/alles-laeuft-nach-plan-merkel-in-corona-quarantaene/.

Einen interessanten Auftritt im Zusammenhang mit Q und Shaef gab auch FDP-Chef Christian Lindner. In einem Interview, das er Online mit einem „Bild“-Reporter führte, nahm er bei Minute 17:17 (Q-Zeichen) eine Tasse hoch, die das Siegel des United States Senate trug. Die vielen Hinweise der Politik-Darsteller und das seltsame Verschwinden der Bundeskanzler-Darstellerin Angela Merkel deuten darauf hin, dass unsere Theorie vom 23. März keine Theorie mehr ist. Offensichtlich hat die US-Regierung und die US-Army-Europe die Führung in diesem Land übernommen.

Seal of the Senate

Video Lindner:

https://www.youtube.com/watch?v=lBwqZJcbZcc&feature=youtu.be

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Jens Spahn: „Die Ruhe vor dem Sturm“"

  1. Jetzt müsste man den Gesundheitsminister Jens Spahn nur noch dazu bringen die Wahreit über Impfungen zu bringen, indem er die Bevölkerung darüber aufklärt welche gesundheitsschädlichen toxinischen Stoffe ein solcher Impfstoff beinhaltet.

    • Es stimmt schon das zuerst die Minister geimpft werden sollten, aber mit dem Impfstoff den man die Bevökerrung geben will, dann gibt es keine Impfungen,.
      Wer merkt das er irgenwie falsche Gedanken bekommt, soll sofort die Gedanken an den Absender zurückschicken…dann richten sie keinen schaden an…

    • Ich kann nur raten, sich NICHT impfen zu lassen, da ist nämlich das ausrottende Gift drin, aber nur für die DEUTSCHEN…

  2. Er sollte zuerst geimpft werden!

  3. Dem Lindner steht ja das Entsetzen mitten im Gesicht. Die Gesichtszüge sind völlig entgleist. Er hatte sicher schon Besuch von SHAEF und bestimmt hat er auch schon in einen Pistolenlauf schauen müssen.

    Die sind nicht im Krisenmodus, die sind im Panikmodus!

  4. André Uwe Dürner | 27. März 2020 um 23:36 | Antworten

    Hoffentlich ist das SHAEF nicht gleichzusetzen mit „der SHAEFer kommt“ und treibt die Herde ins Schlachthaus
    Erst wenn ich den Letzten der Pädoliten brennen sah, dann weis ich die Zukunft wird besser !

  5. Walter Gerhartz | 28. März 2020 um 13:31 | Antworten

    DIE EU-REGIERUNGEN MACHEN ABSICHTLICH PANIK WEGEN CORONA

    Dem stimmen viele Wissenschftler zu…die Mortalitätsrate ist bei CORONA nicht höher als bei allen Krippewellen zuvor !!

    Andrea Edenharter, Professorin für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht sowie Religionsverfassungsrecht an der Fernuniversität Hagen, hält die derzeit in Deutschland geltenden Kontaktverbote und Ausgangssperren zur Bekämpfung der Corona-Krise für verfassungswidrig.

    UNBEDINGT ANHÖREN ==> https://www.youtube.com/watch?v=ZIgliKYSVQM

  6. zuerst müssen alle gruppen+ethnien den volksverräterstaat zerschlagen (justiz,polizei
    behörden). danach müssen sich alle gruppen von ihren verrätern reinigen! danach
    stehen sich alle gruppen bewaffnet im gleichgewicht ihrer kräfte + opfer gegenüber .
    so wird der staat der sowieso nichts taugt abgeschafft.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*