Jetzt wird es bizarr: Grüne laut Lindner „schuld“ an AfD-Boom

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Grün 140 Millionen

Die AfD ist eine Erscheinung in der bundesdeutschen Parteienlandschaft, die offenbar vielen Kopfschmerzen bereitet. Nun hat der FDP-Chef Lindner die Grünen dafür verantwortlich gemacht, dass die AfD so erstarkt ist. Ausgerechnet, meinen Kritiker. Denn die FDP war aus den Verhandlungen um die Jamaika-Koalition ausgestiegen. Dies wiederum hat eine GroKo hervorgebracht, die noch abenteuerlichere Krisen hat und hervorbringt, als dies die kühnsten Kritiker gedacht hätten. Aber: Die Grünen sind schuld… sagte er der „B.Z. am Sonntag“.

Expansive Asylpolitik

Die Grünen würden demnach vor allem davon Vorteile beziehen, dass sie noch immer eine „expansive Asylpolitik“ präferierten und demnach dazu beitragen würden, die Probleme zu verschleppen. Dies wiederum mobilisiere die Wähler der AfD bzw. die AfD selbst. Er nutzte die Gelegenheit, um von den Grünen die Zustimmung zur Einstufung Marokkos, Algeriens und Tunesiens als „sichere Herkunftsländer“ einzufordern. Dies wiederum würde dafür sorgen, dass die Verfahren schneller abgeschlossen würden.

Dennoch könne es vereinzelt noch Schutz für die Betroffenen geben. Insofern ist die Diskussion von Lindner nun eine weitere besonders bunte Zugabe in der Erklärung der Beliebtheit der AfD. Die Grünen sind in den entscheidenden Regierungen nicht vertreten, zumal nicht in der Bundesregierung. Es ist aus Sicht dieser Redaktion erstaunlich, die Grünen nun als Auslöser für das Erstarken der AfD zu betrachten.

Vielmehr ist die europäische Flüchtlingspolitik in den vergangenen Jahren insgesamt gescheitert. Besonders die regierenden Parteien zeigten sich zudem arrogant den Wählern gegenüber, die schon lange ihren Unmut äußerten. Auch die FDP war bis 2013 noch an der Macht und wurde dann gleich aus dem Bundestag geschmissen.

Auch das hatte Gründe – und die haben mit den Flüchtlingsforderungen der Grünen (die wir an dieser Stelle nicht verteidigen wollen) nichts zu tun.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Jetzt wird es bizarr: Grüne laut Lindner „schuld“ an AfD-Boom"

  1. Die Altparteien haben eine gemeinsame Schuld. Sie haben in der Vergangenheit die bürgerfeindliche Politik mitgetragen. Darin sehe ich die Ursache für ihr erstarken.Die Beiträge der AFD im Bundestag haben alle „Hand und Fuß“, so dass ihr weiteres Erstarken zunimmt.

    • Sie haben vollkommen recht, alle sind schuld, man könnte ja auch Politik für die Deutschen machen, dann wäre das alles nicht passiert.

  2. genauso sehe ich das auch alle altprtein machen politik gegen das volk und nicht fürs volk wir werden nur noch zur kasse gebeten und sollen das maul halten und alles mit uns machen lassen die AFD ist diesen parteien ein dorn im auge weil sie die ganze scheise aufdeckt und die altparteien der lüge entlarvt die AFD ist unsere volkspartei alles andere muss weg und zwar lieber heute wie morgen

  3. Lindner hatte seinen lichten Moment, als er die Koalitionsverhandlungen abbrach, nachdem die Grünen unannehmbare Forderungen gestellt hatten. Seitdem ist in seinem Kopf weitgehend Dürre, nur selten kommt ihm ein Gedanke, doch die sind so unfaßbar dämlich, daß man es nicht glauben mag.
    Frau Göring, die aus nachvollziehbaren Gründen einen Doppelnamen angenommen hat und von ihrem Ehemann getrennt lebt, will nun also für Nachwuchs sorgen. Auf dem Plakat wird nicht ersichtlich, wie. Aber sie will „Klimaflüchtlinge“ unbegrenzt aufnehmen, wie gerade einige Medien melden.
    Zwei von zwanzigtausend Politikern, die Deutschland nicht braucht.
    Die AfD mag ja die letzte Hoffnung sein, aber ich glaube nicht daran, weil die Medien und Herr Lindner immer heftiger gegen diese Partei hetzen. So werden die natürlichen 30 % + X zu 15 % marginalisiert, und das reicht einfach nicht, den Untergang aufzuhalten.
    Wegen dieser Erkenntnis habe ich Deutschland für immer verlassen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*